Genesis - The Return Of The Giant Hogweed

Charts

Keine Platzierungen in der offiziellen Schweizer Hitparade.


Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
8:10Nursery CrymeCharisma
6369 016
Album
LP
12.11.1971
8:07LiveCharisma
6499 593
Album
LP
23.07.1973
8:17Presenting GenesisBuddah
CAS 101
Album
LP
1974
8:10Genesis Collection Volume One [Limited Edition]Charisma
CGS 102
Album
LP
1975
8:10The Best... GenesisBuddah
BDS 5659-2
Album
LP
1975
»» alles anzeigen

Genesis   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Follow You Follow Me10.06.1978611
Mama23.10.1983215
That's All15.01.1984159
Invisible Touch22.06.1986138
Land Of Confusion18.01.1987810
No Son Of Mine24.11.1991813
I Can't Dance16.02.1992817
Congo07.09.1997328
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Genesis06.11.1983231
Invisible Touch15.06.1986427
We Can't Dance17.11.1991152
Live - The Way We Walk Volume One: The Shorts29.11.1992417
Live - The Way We Walk Volume Two: The Longs24.01.1993312
... Calling All Stations ...14.09.1997313
Turn It On Again - The Hits07.11.19991011
Platinum Collection12.12.2004725
Turn It On Again - The Hits: The Tour Edition17.06.20071911
Live Over Europe 200709.12.2007622
R-Kive05.10.2014822
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
When In Rome 2007 [DVD]08.06.2008117
1973 - 2007 Live04.10.200961
Three Sides Live [DVD]16.11.2014101
Sum Of The Parts / Three Sides Live [DVD]07.10.201851
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.94 (Reviews: 16)
05.11.2006 16:16
Rewer
Staff
****
...gut...
16.03.2007 20:32
Deinonychus
Member
******
Sehr gut sogar. Konnte zunächst kaum glauben, dass Genesis mal so geklungen haben, da ich zuerst ihre Sachen aus den 80ern kannte. Hier wird über 8 Minuten feiner Rock geboten, abgeschlossen mit einem Outro, das bombastischer kaum sein könnte. Mir persönlich gefällt besonders die Live-Version von 1973, die klingt druckvoller als die Studio-Version. Knapp keine 6*.

Edit: Da war ich zu geizig. 6* sind völlig angemessen!
Zuletzt editiert: 12.03.2013 20:10
25.12.2007 14:20
longlou
Member
******
Hat mich gleich beim ersten Hören aus den Socken gehauen. Schon der Anfang ist eine Klasse für sich. Und der Schluss sucht seinesgleichen- vor allem in der Liveversion. Aber auch zwischendurch tut sich einiges. Was mir besonders aufgefallen war, weil ich Ähnliches vorher nicht gehört habe, sind die zwei Textzeilen:
"Botanical creature stirs, seeking revenge.
Royal beast did not forget."
Mittlerweile sicher nichts Aufregendes mehr. Aber es war originell.

Zuletzt editiert: 25.12.2007 21:25
21.04.2008 19:34
rhayader
Member
******
abwechslungsreiches Stück mit einem fulminösen Schluß. Knapp 6*
30.04.2008 16:57
remember
Member
****
Aus der phänomenalen Geter gabriel Zeit ein Lowlight..nur die Musik rettet die grüne Linie.
Live brüllte er da ganz schön rein.
Zuletzt editiert: 07.07.2012 15:00

Ronnie82
Member
*****
gut

Sven84
Member
*****
Stark.

musikmannen
Member
******
Cool

fleet61
Member
****
... okay ...

James Egon
Member
*****
sehr gut

ulver657
Member
****
finde ich nicht gerade ein Überhammer... da gibt es viel Progressivrock, der mir besser gefällt! 3.75

Widmann1
Member
****
Klingt für mich alles gleich, aber durchaus gut und hörbar.

Trekker
Member
******
Ich hau mich weg ... Orgel und Flöte im absoluten Einklang, live, wohlgemerkt - ich spreche nicht von der Studioversion.

Was diese Perfektion angeht, grenzt es an reinem Irrwitz!

Heute haben fast alle Musiker auf der Bühne ihren Knopf im Ohr. Und trotzdem bekommen sie sowas kaum noch hin! 6+

katzewitti
Member
***
da gibts aber besseres von Genesis, reicht noch nicht einmal für 4 Punkte

pwill
Member
******
Ganz schön wuchtiger Hörklotz. Sperrig, und durchaus nicht eingängig, und trotzdem wirkt das Stück so schlüssig und wie aus einem Guss, dass es einen wundert. Die exakt gespielten Breaks wären in der Tat eine Riesenherausforderung für jede Band.
Das ganze wirkt zudem musikalisch unwirklich und wie von einem anderen Stern. Und als Krönung: Peter Gabriel gibt den Oger!
Auch wenn dies Stück nicht mein Lieblingsstück ist, muss ich dennoch ehrfürchtig vor soviel Innovation die 6 Sterne zücken.

klamar
Member
*****
... bombastisch und sehr gut ...
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.