Home | Impressum | Kontakt
Login

Glen Vella
One Life

Song
Jahr
2011
Musik/Text
2.79
57 Bewertungen
2011:
Halbfinale: 11 (Punkte: 54)
Tracks
CD-Maxi
2011
Spectre 3798225 / EAN 4260237982258
2
One Life (Karaoke)
2:59
3
One Life (Remix - Armani Lockwood Club Dub)
4:00
Extras:
Video "One Life"
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:02Eurovision Song Contest - Düsseldorf 2011CMC
0970562
Compilation
CD
15.04.2011
2:59One LifeSpectre
3798225
Single
CD-Maxi
2011
Karaoke2:59One LifeSpectre
3798225
Single
CD-Maxi
2011
Remix - Armani Lockwood Club Dub4:00One LifeSpectre
3798225
Single
CD-Maxi
2011
Glen Vella
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
2.79

57 BewertungenGlen Vella - One Life
Dieser Track wird Malta am ESC 2011 in Düsseldorf vertreten.

Dieses Jahr schickt Malta keine Frau ohne Hals in Uebergrössen in den Wettbewerb, sondern ein junges Bürschen, das sicherlich seine optischen Vorzüge hat für gewisse Geschmäcker, hingegen der Track ist alles andere als ein Renner...belonglos und vergessen bevor der Track zu Ende ist
Juliana Pasha - All About You Revamped

Ich glaube der Song wird daran scheitern, dass er einfach Dutzendware ist, es sei denn sie bauen den Song noch bisschen um, glaube ich aber nicht.

War doch zu erwarten, auch wenn der Powerzwerg eine gute Performance bot. Sollte er seine Warnung wahr machen und nochmal versuchen anzutreten, dann bitte mit einem besseren Song, vielleicht schlägt man dann bisschen mehr Vella als in diesem Jahr.

Ich muss um 2* erhöhen, jedes Mal wenn ich das jetzt höre, stelle ich mir die kleine Grinsefresse vor und der ist halt schon sympathisch. Die Jury wollte ihn ja auch im Finale haben, wie San Marino aber beide sind bei den Zuschauern gnadenlos durchgefallen.
Eurovision Songcontest 2011 / Malta.

Es gab überzeugendere Titel bei dieser Vorendscheidung.
Was mag der Grund gewesen sein das man sich für diesen Titel endschieden hat.
Mäßiges Popnümmerchen.
anstatt mit einer Wuchtbrumme versucht es Malta dieses Jahr beim ESC mit einem Jüngling, der für mich einer maltesischen Ausgabe von Leonardo Ritzmann gleichkommt – wird kaum fürs Finale reichen: sperrig, holprig, müde vorgetragen, grausames Englisch (vor allem wenn zu 'One Life' angestimmt wird) – 2.5 (abgerundet)...


Nachtrag: Titel hatte zwar netten Stampfbeat, gesanglich arg limitiert...Song hat mich an irgendeinen Clubtrack (aus Frankreich?) erinnert...wenig überraschend im Halbfinale out...
o8/15.
Wenigstens keine dröge Ballade, wie sonst so gerne.
Dieses Jahr keine Ballade - gut! Doch obs mit Glen (is das nicht ein Frauenname?!) was wird? Ich bezweifle es....

2*
schwacher Sänger, der Refrain rettet noch den 3. Stern!
Dito Nagel.
Nee. Abgerundete 1.
gelegentlich denke ich, ob das lied vielleicht doch nicht so sehr schlecht ist. der sänger lässt mich von diesen überlegungen immer schnell abkehren. knappe 2*.
Wenn man die Erfolgsbilanz von Malta in den letzten Jahren betrachtet, fällt einem zunächst einmal auf, dass das Wort "Erfolgsbilanz" dem absolut spottet, was man zu sehen bekommt. In den vergangenen fünf Jahren flog man drei Mal bereits im Halbfinale, ansonsten wurde man Letzter und Viertletzter. Und diesmal darf Glen Vella ran, welcher schon in den letzten Jahren immer wieder versuchte, beim Contest teilzunehmen.

"One life" ist dabei ein völlig herzloses Stück Plastik, welches doch sehr holprig daherkommt. Es will auch einfach nicht ziehen und sticht überhaupt bis gar nicht aus der Masse heraus, die Englischkenntnisse sind zudem nur in absoluten Mindestmaßen vorhanden. Herrgott, das wird wahnsinnig schwer, mit so einer platten Nummer den Einzug ins Finale zu packen. Eigentlich braucht das auch wirklich niemand.
Das gefällt mir überhaupt nicht. Unnötiger ESC-Pop-Song.
Dann lieber "die Frau ohne Hals in Uebergrössen" für Malta.
Fast schon so schrecklich wie Mazedoniens Song. Einfach nur langweilig.
Vielleicht lässt Hauptsponsor Schwarzkopf den Dauer-Smiley Glen VELLA wegen Verwechslungsgefahr mit Konkurrent WELLA gar nicht erst antreten!? Vermissen würde ich ihn nicht wirklich - jedenfalls nicht auf der Bühne.
1. Eindruck: 5*
Überraschungsarm.
3+
Kreativität ist nicht die Stärke des diesjährigen Concours. Nachdem ich nun etwa die Hälfte der Songs gehört habe, erwäge ich ernsthaft, den Contest für einmal sausen zu lassen.
Billig
der Beat hat was
ok
immer noch besser als einige andere Teilnehmer...aber wohl ohne Finalchancen.
♥ Zwakke bijdrage op het "ESCF" voor Malta, dit jaar!! Ook in 2011 zal Malta niet winnen!!

* Live beter dan geluidsvideo. Voor mij 2 sterren meer!!
...auch nicht das Gelbe vom Ei...
Disco Feeling
agh. sorry malta.
As ridiculous as it gets. Bring back the fat Ladies!!
Flotte Discopop-Nummer, die bestens zum Contest passt. Nach einmaligem Hören für mich einer der stärksten Songs, die im ersten Halbfinal an den Start gehen.

Und nach einmaligem Sehen bleibts dabei: Musikalisch stark, optisch überzeugend.
Ich dachte erst da singt eine von den Weather Girls oder so. Auf jeden Fall eine Frau.
Dutzendware, ohne richtigen Refrain. Egal woher, nirgends Charttauglich. *2--
Malta, 12 points ... oder doch eher nicht. finds allerdings auch wieder nicht sooo übel, passt ganz gut in den concours
Hoffentlich folgt auch hier das gerechte und augenblickliche Aus für diesen Schrott-Beitrag.
Piero Esteriore ;-)??
Nein danke....
Durchschnittlicher ESC Song.
überzeugt mich auch nicht
Die Stimme erinnert mich an eine, die mir nicht einfällt.
Einer meiner Favoriten des 1.Halbfinals.
erst nach 2 minuten kam ich auf den geschamck.
toller beitrag von diesem grinsebäckchen
Bleib auf deiner Insel... danke, next one please!
Ich find jetzt diesen Sänger nicht speziell schlöecht. Im Gegenteil, sein Timbre hebt sich etwas vom gewöhnlichen EXC-Schnitt ab. Seine Art zu singen erinnert teilweise gar an MJ, ohne natürlich dessen Qualität zu erreichen. Fand den Song auch live nicht so übel. Aber "gut" ist das trotzdem nicht.
mittelprächtig
mit einigem guten Willen drei Sterne
Guter Wille fehlt mir hier.
Daneben.
Gerade noch erträglich
Eine hyperaktive Hupfdohle, der Song war aber nicht so übel. Trotz attraktiver Giveaways wie Sonnenbrille und Datenstick reichte es nicht für das Finale (es fehlte nur 1 Punkt!).
Knapp genügend.
Die satten Synthibegleifragmente wirken nett, passen jedoch nicht vollumfänglich in die Aktualität. Im Übrigen ein kühles Werk, das mich nicht zu packen vermag. Trotz Halbtonschritt nur eine schlappe Drei.
Fand ich zuerst schrecklich. Weil mich der Gasang des zierlichen "Mannes"
doch überraschte, war es doch gut anzuhören. 3.5Pkt
▒ De muziek van deze "ESC 2011" dansplaat uit Malta gaat nog wel, maar het Engelse zangwerk van de nu 27 jarige "Glen Vella" viel in Düsseldorf toch flink tegen !!! Het achtergrondkoor bestond overigens uit "Pamela Bezzina, Angela Spiteri en Isabelle Zammit" !!! Onder begeleiding van de dansers "Sandro Zammit en Simon Law" !!! Gemiddeld: 3 sterren ☺!!!
ESC 2011 - Malta

Silly!
Bra poplåt
Dass ich mich so lange um die Bewertung der maltesischen ESC-Delegation von 2011 gedrückt habe, ist bei der Kenntnisnahme von Glen Vellas schwach produziertem Dance-Song verständlich. Die miese Komposition und die charismafreie Interpretation sind nicht der Rede wert. Die solide 2 passt. Schwach!
passable
groovie
Typisch ESC :P
Mein Hass-Song Nummer 1 beim ESC 2011.
Greep in 2011 net naast een finaleplaats. Jammer voor Malta, maar een grote schande is die gemiste finale niet in mijn ogen.