Home | Impressum | Kontakt
Login

Hanne Haller
Ich warte hier unten

Song
Jahr
1980
Musik/Text
Produzent
5
19 Bewertungen
Tracks
7" Single
04.1980
Ariola 101 731 [de]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:29Na undAriola
201 718-365
Album
LP
1980
4:27Ich warte hier untenAriola
101 731
Single
7" Single
04.1980
3:03Hit-Saison '80Ariola
202 212-360
Compilation
LP
1980
3:55Super 20 - Die neue Hitparade [1980]Ariola
202 909
Compilation
LP
1980
4:27AugenblickeAriola
204 865-502
Album
LP
1982
Hanne Haller
Künstlerportal
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5

19 BewertungenHanne Haller - Ich warte hier unten
06.11.2006 22:54
4+ für diese Single aus 1980
14.08.2007 09:30
Einer der besten Songs von ihr.
Wenn ich auch den Text nicht wirklich verstehe.
17.01.2008 22:10
Ein wunderbares Lied. Stimmlich wird Hanne Haller allerdings von der kräftigen Instrumentierung etwas mehr gefordert, als sie leisten kann. Wie gut, daß es Chöre gibt, die sich zum Ende hin sehr schön steigern.
Aber dieses Lied hält sich seit seinem Erscheinen 1979 auf meiner Liste der immer wieder gern gehörten Titel von Hanne Haller. Das ist wohl sechs Sterne wert.
Mit diesem Song wurde ich auf Sie aufmerksam - schade daß sie nicht mehr unter uns ist
Klingt so schön ... wie ein kleiner Vorgeschmack auf die LP "Eines Tages" von der Melodie und vom Text könnte man es mit dem KLEINEN PRINZEN in verbindung bringen... klare 6
Ein richtiger Kracher
Von mir ebenfalls 6*
hier schließe ich mich sehr gerne an
In der Tat ein gutes Lied.
...weniger...
... wunderschöne Nummer, das typische "haah ah haa" als stimmliche Begleitung war typisch für Anfang der 80er. Zum Beispiel bei den Liedern von Michael Stein oft zu hören ...
Fast eine Minute muß man das hahahaha durchhalten, bis Hanne endlich zu singen anfängt, hehe. Okay.
Ja, wenn bloß dieses Haaaahaaaa nicht wäre. Sehr, sehr schöner Song ansonsten mit hohem Nostalgie-Faktor für mich.
ist mir sooo positiv gar nicht aufgefallen
Im Gegensatz zu dem, was sie in den Jahren 1978/79 so veröffentlicht hat, ist "Ich warte hier unten" richtig gut. Mit diesem Lied konnte sie im Sommer 1980 einen echten Radiohit landen (Platz 10 der deutschen Airplay-Charts).
Definitiv unter ihren besten Lieder.
Als klingenden Vorboten von Hanne Hallers kommenden Album "Na und", sannte ihre Firma Ariola die Single "Ich warte hier unten" ins Rennen. Der Song konnte sich zwar noch nicht in den Charts platzieren, machte aber erneut auf den kommenden Star aufmerksam. Das Lied ist ein eingängiger voranpirschender Popsong, der mit einem einprägsamen Refrain verfeinert ist. Hanne hat den Song selbst komponiert, und vertont wurde das herrliche Stück vom Text-Dichter Dr. Bernd Meinunger.

Mit dieser ersten gemeinsamen Produktion entstand eine feste Partnerschaft, denn die beiden gründeten bald darauf einen eigenen Musikverlag.
Das lange Intro mit der tollen Basslinie find ich persönlich extrem gut gelungen. Auch das Saxofon-Solo ist Schuld daran, dass "Ich warte hier unten" mein Favorit von Hannes Songs ist. Ein wunderschönes, melancholisches Lied, aus dem man die Verzweiflung und die Hoffnung auf ein gutes Ende wunderbar heraushört.

Leider hat sie erneut mit ihrer Partnerwahl ins Klo gegriffen, denn dieser scheint für eine feste Bindung nocht nicht bereit zu sein. Der Partner fühlt sich in seiner Beziehung eingeengt, und möchte sich noch etwas austoben. Während der Partner versucht nach den Sternen zu greifen, versichert ihn die Zurückgebliebene, dass sie bereit ist auf ihn zu warten. Sie hofft darauf, dass er noch erkennen wird, was er an ihr hat.
Die Sache wird sicherlich nicht gut enden.
Das war 1980 ein wunderschöner typischer Haller-Song. Gefällt mir bis heute.