Home | Impressum | Kontakt
Login

Hawkwind
Silver Machine

Song
Jahr
1971
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
4.28
117 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
19.09.1972 (Rang 10)
Zuletzt
09.01.1973 (Rang 9)
Peak
1 (3 Wochen)
Anzahl Wochen
16
1665 (1539 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 16
DE
Peak: 6 / Wochen: 22
AT
Peak: 9 / Wochen: 4
NL
Peak: 14 / Wochen: 3
BE
Peak: 43 / Wochen: 3 (W)
Tracks
7" Single
09.06.1972
United Artists UP 35381 [uk,ie,fr,il]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:35Silver MachineUnited Artists
UP 35381
Single
7" Single
09.06.1972
4:35Super Hits '72S*R
61 457
Compilation
LP
12.1972
4:35Silver MachineCash Box
KS-001
Single
7" EP
1972
4:36Silver Machine4 Track
M. 086
Single
7" EP
1972
4:35The Power Of RockRonco
LP 1057
Compilation
LP
1972
Hawkwind
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Silver Machine
Eintritt: 19.09.1972 | Peak: 1 | Wochen: 16
19.09.1972
1
16
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.28

117 BewertungenHawkwind - Silver Machine
27.09.2003 23:20
...etwas chaotisch...
08.10.2003 14:04
schlecht
25.02.2004 14:38
Soviel zum Thema, der Geschmack war früher auch besser.
Das Lied nenne ich Umweltverschmutzung....
13.03.2004 06:09
eine tolle, abgespacete Nummer, genialer Drogenrock! Sowas kommt nur einmal in 100 Jahren an die Spitze der Hitparade! Leider....
25.04.2004 22:14
Also ich finde das auch nicht schlecht. Gerade mehrere Wochen Nr. 1 hätte ich dem Song zwar auch nicht gegeben, aber interessant ist es auf jeden Fall und vermutlich auch seiner Zeit weit voraus...
14.05.2004 19:16
da muss ich euch recht geben.
17.05.2004 22:24
Ja, ein guter Song... Bei Hawkwind startete Warzen-Lemmy von Motörhead seine Karriere!
18.05.2004 04:11
Hawkwind waren zu Beginn der 1970er Jahre sehr innovativ. Laut einem Lexikon präsentierten sie damals eine "nie dagewesene Mischung aus harter, elektronisch beeinflusster Rockmusik, Rocker-Hippietum mit Hang zur Anarchie, Science-Fiction, Fantasy und jeder Menge illegaler, psychoaktiver Substanzen." Dieser Song ist eine Paradebeispiel dafür. Nur kann man diese Musik heute meines Erachtens kaum mehr hören; sie ist eher historisch interessant.
12.06.2004 22:17
Finde ich doch zu seltsam um gutzufinden.
06.08.2004 18:53
hat irgendetwas, aber sonst nicht so mein Fall!
07.10.2004 21:15
etwas zu verrückt um mehr punkte zu bekommen
11.11.2004 15:40
strange, indeed
24.12.2004 12:59
recht gut
06.04.2005 00:08
@ rogerp: Auch wenn Dein Eintrag schon ein paar Tage alt ist - Dein Review zu diesem Titel ist absolut zutreffend.

Von Gesang hatten die übrigens keine Ahnung.
02.05.2005 22:20
Der Anfang ist noch recht stark, doch dann flacht der Song leider stark ab, schade.
02.05.2005 22:30
Hawkwind hat damals musikalisch sehr viel bewegt und neue Möglichkeiten aufgezeigt. Natürlich wäre der Song heute kaum neben Spears, 50Cent und Ql in den Charts vertreten. Muss er aber auch nicht. Es war für die damalige Zeit ein Meisterwerk des progressiven Chaos. Und das verdient mindestens 5 Sterne! OK, Lemmy war dabei und drum erhöhe ich aus Respekt auf 6.
17.07.2005 22:05
Hawkwind, cool. Silver Machine ist ihr Klassiker, später gecovert von Vardis. Absolut wegweisende Band. Lemmy von Motörhead hat dort eine Weile den Bass bedient... .
28.12.2005 00:30
Coole Nummer!
10.01.2006 18:01
sehr gut
14.01.2006 21:28
...ist mir zu aggressiv...
23.01.2006 15:25
gut
11.02.2006 13:34
Zwar ihr größter Hit, aber nicht ihr bester Song.
#3 in GBR
12.05.2006 23:17
das ding ist ja wohl das geilste! ja, damals konnte sowas noch in die hitparade kommen... heute darf ja kein song mehr härter sein als sweetest poison von diesen super-duper-star-ich-fick-mich-hoch-und-dann-tschüsss-popstars-transvestiten nu pagadi.

schon nur aus protest gegen die heutige gesellschaft kriegt das ding 6 sterne
12.05.2006 23:19
Toller Song
13.05.2006 01:21
Auch das war mal ein Lieblingssong von mir. Auch in der Live-Version durchaus anhörenswert. Dennoch: Heute berührt es mich nicht mehr (so sehr).
25.07.2006 10:31
Hawkwind war ursprünglich eine Londoner Musikerkommune, die sich anfangs Group X nannte und deren Besetzung häufig wechselte. Anfang 1970 entstand daraus in der Besetzung Dave Anderson, Dik Mik, Dave Brock, Terry Ollis, Dave Calvert und Nik Turner Hawkwind. Mit ausgedehnten Tourneen und den Alben „Hawkwind“ (1970) und „In Search Of Space“ (1971) machte die Gruppe auf sich aufmerksam. Mit ihrem ausladenen Psychedelicrock konnten sie eine große Fangemeinde hinter sich versammeln. Mit dem 72er Album „Doremi Faso Latido“ und der Single „Silver Machine“ gelang der Gruppe dann der Sprung an die Spitze. Nicht nur Fans von Psychedelic werden an „Silver Machine“ ihre Freude haben, denn Hard- und Heavy-Metal Fans wird das kraftvolle Stück zu überzeugen wissen, denn„Silver Machine“ klingt so, als hätten sich Pink Floyd und Deep Purple unter Drogen zu einer brodelnden, kraftvollen Einheit vereint. Hier geht so mächtig die Post ab, daß so manches Hard- und H/M-Stück dagegen richtig schlapp klingt. Kleiner Tip: „Silver Machine“ sollte man laut, sehr laut hören!
19.11.2006 13:30
Space Rock, wie man unschwer erkennen / hören kann, haha.
19.11.2006 13:33
finde ich nicht sooo überragend, aber knappe 4...
25.12.2006 00:27
Gefällt mir immer noch sehr gut
28.12.2006 14:54
Lemmy von Motörhead singt das Lied :-)
15.01.2007 18:32
hawkwind bliesen dem publikum einiges um die ohren..mich wundert das es so populär war, bei dem damaligen "braven" sound..hammer-ur-rock-klassiker!
10.02.2007 23:23
Lemmy in den Anfängen, soso. Schon etwas speziell... Ich bevorzuge Motörheaaaad! Dort kommt seine hocherotische Stimme gut zur Geltung..
13.05.2007 22:26
Hätte ich 1972 die Möglichkeit gehabt, hätte es 6 Punkte gegeben. Man wird halt älter :-( Heute reicht es gerade noch so für eine 4. Auf alle Fälle mit dieser Scheibe und noch 2 anderen, die Weihnachten unter'm Baum lagen, hat meine Sammlerleidenschaft für Single-Platten angefangen.
08.06.2007 02:18
um diesen Song zu lieben, muss man in dieser Zeit existent gewesen sein
24.06.2007 00:51
Einspruch!
13.07.2007 10:54
Etwas kultig-angestaubt, natürlich wieder mehr was für wahre Liebhaber. Für einen Platz im Mittelfeld reichts dennoch knapp.
19.07.2007 13:27
Gefällt mir sehr, sehr gut.
13.08.2007 09:02
ich kann Euch wirklich nicht sagen, warum ich auf den Song so abgefahren bin. Und bis heute. Analytischer Black Out.
29.10.2007 22:11
Das kann man noch Musik nennen
02.12.2007 22:12
Obwohl die Jungs einiges mehr auf Lager hatten - Silver Machine war ihr genialstes Meisterstück, an dem sie immer gemessen wurden - im Nachhinein ein wahrer Fluch!
11.12.2007 00:34
wow, sogar in Deutschland bis Platz 6 und irgendwo zwischen 'Blau, Blau blüht der Enzian' von Heino und Jürgen Marcus plaziert. Respekt!
16.12.2007 19:43
..stoned..
05.01.2008 16:56
crazy!
05.01.2008 16:57
stoned and spacy
24.03.2008 13:03
Gefällt mir heute besser als damals! :)
12.06.2008 21:29
▒ Een rommelige maar zeker géén slechte plaat van "Hawkwind" uit april 1973 (Holland) !!! Stond de hele maand mei '73 in de Nederlandse hitlijsten !!! Nog net 4 sterren !!! (NL Top 40: 6 wk / # 15) ☺!!!
09.07.2008 18:37
...wahrlich abgefahren...
10.07.2008 08:01
Ja, verdammt stark!
Na ja, ob man das noch Musik nennen kann, sei mal dahingestellt. Aber die Lifeauftritte der Gruppe waren immer gut besucht; und böse Zungen behaupteten, daß das vor allem an der vollbusigen Stripperin lag, die dazu auf der Bühne tanzte und die Möpse hüpfen ließ. Also: 1* für das Lied, je einen weiteren für die beiden Hauptargumente bzw. den Trashfaktor ;-)
hat mir nie gefallen
Sowas war auf der 1?Begreife ich nicht!
Mir gefällt der Song sehr gut. Etwas düster, mit viel Power. Satte 5*.
Viel ist das nicht wert.
Passt wohl in die damalige Zeit, aber heute? Nein, danke. Wohlwollende ****.
Nicht das Übelste seinerzeit...
Passabler, ziemlich krachender 70s-Rock-Song.
da habe ich keinen zugang dazu...
Düsterrock!
ok
hört sich nach Rock aus den Weiten des Weltalls an - 4+ für diesen Titel aus 1972...war wohl eine ziemlich windige Angelegenheit...
Raumschiff Hawkwind: LIFT OFF !!

Erinnert irgendwie stark an David Bowies "Space Oddity".....
'unrund'
Rund! Und gut gemacht.
bestens
absolut genialer Rocksong. Hör ich mir auch heute noch gerne an, @rogerp.
Schätze mal, das ist für echte Fans.
Und mag es noch so innovativ sein, mir Schmerzen dabei eher die Ohren.
eine knappe 4
... war damals schon was besonderes ... kommt auch heute noch bei oldiepartys spät nachts mit Kunstnebel recht gut ....
Chrisoph Schwegler präsentierte den Titel 1972 als Nummer 10 der englischen Charts und war entsetzt, dass so was in die Hitparade kommt.
quite difficult to listen to tbh
War damals (meine Abiturzeit) der absolute Renner auf jeder Party. Die sphärischen Synthesizer-Klänge trugen den treibenden, Lokomotiven-Rythmus. Die Gesangsmelodie kontrapunktierte ihn mit ihren weiten Bögen.
Und es ist eine Live-Aufnahme (At The Roundhouse London)!
... was anderes als Höchstwertung geht hier gar nicht! Da sieht man das Raumschiff doch förmlich durchs All zischen ...
Door intensief pluggen van Lex Harding werd dit nummer een jaar na de oorspronkelijke release alsnog een hit in Nederland.
nicht mein fall...
Fällt aus dem Rahmen und ist genial. Eine längere Version davon wäre auch nicht schlecht gewesen.
Great
...ist mir zu chaotisch und wenn die Ohren 'glühen' ist es nicht mehr gut...
geht absolut ab.6 Sterne was sonst
Lemmys Frühwerk.

Gibt's auch im Rahmen der Reihe "Ein Jahr und seine 20 Songs (SZ Diskothek)".

03.06.21: Sehe ich gerade nochmal in einer Folge "Disco" vom 14. Oktober 1972. Sie treten aber nicht in der Disco auf, sondern der Auftritt wird von einer anderen Musiksendung oder einem Live-Mitschnitt eingespielt.
Peaked at #81 in Australia, 2013.
ein super Rock-Hit der zu seiner Zeit noch zu früh auf dem Markt erschienen ist. Silver Machine wäre wohl besser ende der 70er anfang der 80er rausgekommen. Jedenfalls ein Super Kracher der Hitgeschichte.
sehr guter Rocker
Das ist exakt die Musik, die mein 89-jähriger Vater auch nach mehr als vier Jahrzehnten immer noch als "Hottentotten-Musik" betiteln würde. Ich gebe es zu, dass ich mit diesem schrammligen 70er-Jahre Trash-Schlager-Rock-Verschnitt auch recht wenig anfangen kann, es aber Schlechteres gibt. Zwischen zwei und drei Sterne kann man geben, ich runde ab.
... erinnert mich immer an einen Hubschrauber ... 'ne gute 3 ...
Trop bruyant.
Hervorragender, genialer und progressiver Rocksound
Gefällt mir nicht!
Nur Lärm.
mal eine etwas andere Rocknummer, bringt Abwechslung
gut und spacig...
Speziell!
Schwammiger Hippie-Rock für verrauchte Kneipe ... nichts für mein Design Appartement!
Wohl der beste Song von "Roadhawks." Note 5.
niet aan mij besteed
Absoluter Hammer! Damals war ich 17 und genauso 'drauf wie die Jungs von Hawkwind mit Lemmy am Bass!
Gefiel mir früher besser, heute nur noch ein Klassiker aus 1972.
gibt mir nichts
Toen dit plaatje uitkwam was ik er meteen weg van, heel apart. Ik dacht de hit van het jaar te horen. Helaas was die droom al snel vervlogen, het plaatje was weer snel verdwenen uit de hitparade.
Der Song ist ok, aber mehr auch wieder nicht - finde ihn jetzt nicht besonders stark!

War in der Schweizer Jahreshitparade 1972 sogar auf #8 (3 Wochen #1) - in Irland konnte sich die Nummer auch platzieren : #17, Ende August '72!

Dieser grösste Hit von Hawkwind ist ganz ok und am Mikro ist im übrigen Lemmy von Motörhead.
... was das Lied auch nicht besser macht. Dieses andauernde Gezische nervt und verhindert meinerseits eine höhere Wertung. Auf der B-Seite der Titel: "Urban Guerilla". Beide Werke stammen aus dem Album: "Roadhawks". Desweiteren ist das Stück: "Silver Machine (Infected By The Scourge Of The Earth) auf dem 2-CD-Sampler: "Chartboxx - Rocksongs" vorhanden.
Nooit veel aangevonden,nu ook nog steeds niet
Best wel een geslaagd nummer.
Abgefahrener, lärmender Psychedelicrock, der 1972 nicht umsonst international erfolgreich war. Obwohl es damals in der Rockmusik jede Menge abgefahrenes Zeugs gab, so war Hawkwind doch ziemlich einzigartig.
Oh ja das rockt.
cool
Ausgezeichneter Psychedelic-Rock-Evergreen 6+(+)
Schon extrem gut

Hat auch ordentlich drive
gut
experimentelle neue art rock musik.
klingt okay.
4+, aber die Coverversion von Ex-Motörhead Gitarrist Phil Campbell gefällt mir besser.
Der Song gefällt mir ganz gut - Werde ihn mir noch öfters anhören müssen um mich daran zu gewöhnen, vielleicht geht dann die Wertung noch höher
Brillanter Klassiker und dank Lemmy gibt's die Höchstwertung. Auch wenn's immer wieder verteufelt wird: chaotisch und wüst muß Rockmusik aus dieser Zeit auch mal sein.
Ein absoluter Rock Klassiker, der in keiner Best Of Rock fehlen darf.
krap 4. ok tot goed
Typisch jaren '70 experimenteel rock nummer. Niet heel bijzonder hoewel dit in Midden-Europa wel scoorde vooral in Zwitserland.