Home | Impressum | Kontakt
Login

Heinz Rühmann
Ich brech' die Herzen der stolzesten Frau'n

Song
Jahr
1938
Musik/Text
Gecovert von
Soundtracks
4.15
34 Bewertungen
Tracks
10" Shellac
1938
Odeon O-26 126
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:26Ich brech' die Herzen der stolzesten Frau'nOdeon
O-26 126
Single
10" Shellac
1938
Die musikalische Rumpelkammer Folge 4Amiga
8 40 013
Compilation
LP
1964
2:25Jawoll, meine Herrn [Das Neueste von gestern]Odeon
O 21 954
Single
7" Single
1966
Version 19943:11Seine grossen FilmhitsHansa
74321 24640 2
Album
CD
12.12.1994
2:29Das waren noch ZeitenRondo
DCD 44025
Compilation
CD
1999
Heinz Rühmann
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.15

34 BewertungenHeinz Rühmann - Ich brech' die Herzen der stolzesten Frau'n
26.07.2004 21:54
Lakonischer und kühler wurde das Thema wohl nie besprochen, äh besungen.
26.07.2004 23:41
...weniger...
27.07.2004 10:23
Eine aufgerundete 4, weil soviel Romantik mitschwingt.
12.12.2004 22:05
*kotz*
17.03.2005 22:23
eine 6, weils von Rühmann ist. der Song ist natürlich nicht primär romantisch, sondern eben à la Rühmanns verwobener Ironie ...dann sag ich schlau, sie sind die Richt'ge, gnädige Frau... der Mann ist einfach Hammer (Der brave Soldat Schwejk, das Original vom HD Läppli; Gefundenes Fressen, mit Mario Adorf und René Deltgen; Geld oder Leben, mit Fernandel; Ein Mann geht durch die Wand; Es geschah am hellichten Tag, mit Gert Fröbe und Siegfried Lowitz, dem "Alten"; Der Florentinerhut; Oh Johnathan oh Johnathan; Meine Tochter und ich, mit Gustav Knuth; usw. usf.)
26.06.2006 11:40
Angestaubt ohne Ende, aber sympathisch.
26.06.2006 17:54
Heinz, wenn Du so an die Sache rangegangen bist, muss ich mich schon wundern, wie einfach es gewesen sein muss – damals, g***
27.06.2006 11:27
Gefällt mir.
27.02.2007 18:30
ganz witzig..aber nicht meins..
06.04.2007 21:18
schrecklich
06.04.2007 21:22
find ich gar nicht schrecklich

udo lindenberg hat's nachgesungen ...
Wenn Heinz Ruehmann singt, habe ich immer das Gefuehl er sei besoffen
War doch was für's Herz. Und der nuschelnde Rühmann ist halt Kult. Aus dem Film "Fünf Millionen suchen einen Erben" von 1938.
... naja, so stürmisch und leidenschaftlich isses ja wohl nicht aus heutiger Sicht, aber dennoch ist er selbst eine Kultfigur und dieser Song wohl auch - von x Leuten gecovert ...
Naja eher ein gemütlicher Schlager aus den 30ern. Dennoch trotz des enormen Alters von mittlerweile 71 Jahren gut hörbar. aufgerundete 6* auch wg. des Alters, jedoch nicht aus Sicht der damaligen politischen Situation.
4+
schon etwas angestaubt, aber für das Alter durchaus okay, gute 3!
Aus dem Jahre 1938.

Film gut - Song besser
Seine Stimme war dünn und singen konnte er auch nicht. Aber auf dermaßen gelangweilte Art seine eigene Fähigkeit zu stürmischer und leidenschaftlicher Hingabe zu preisen, ist schlichtweg großartig.
In der Tat ist dieses Werk aus 1938 sehr gut. Das ist Musik, die seit 72 Jahren gehört wird und immer irgendwie in die Zeit gepasst hat. Wir werden auch weiterhin sicherlich immer mal wieder diesen Klassiker hören können. Ich hoffe es doch!
... insgesamt war Rühmann hier wohl wirklich die Idealbesetzung für diesen Song ... auf diese Art konnte das nur er 'singen' ... sehr gut ...
die Art und Weise seines Gesanges ist bei diesem Song einfach umwerfend...
Nostalgisch nett.
Kauziger, augenzwinkender Filmschlager.
Nostalgie pur!
Für die damalige Zeit wohl recht gut. Heute kann ich nur eine drei vergeben.
Sehr gut
Ja, er war die Idealbesetzung für diesen Titel. Diese Art zu singen, teilt er mit wenigen Menschen: Er konnte "schauspielerisch singen" habe ich bei einem Review von Hans Albers gelesen - genau das ist es hier. Und die Coolness!
Für den Status als Quasi-Kulturgut gibt es einen Extrastern. Ansonsten: Hat seine Berechtigung, ist aber nicht unbedingt meins.
hahaha..was für ein Angeber...
Urgestein Torta hat Recht.

Aber Rührmann hatte es drauf, auf jeden Fall.
Befriedigendes Lied aus dem MC-Sampler: "Das Schönste Von Gestern".
Damals gut aber wirkt heute sehr angestaubt.
sympathisch