Home | Impressum | Kontakt
Login

Herbert Grönemeyer
Deine Hand

Song
Jahr
2022
3.81
16 Bewertungen
Tracks
Digital
18.11.2022
Vertigo - (UMG)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:35Deine HandVertigo
-
Single
Digital
18.11.2022
Herbert Grönemeyer
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Männer
Eintritt: 04.11.1984 | Peak: 27 | Wochen: 5
04.11.1984
27
5
Bleibt alles anders
Eintritt: 05.04.1998 | Peak: 36 | Wochen: 6
05.04.1998
36
6
Mensch
Eintritt: 18.08.2002 | Peak: 2 | Wochen: 28
18.08.2002
2
28
Der Weg
Eintritt: 24.11.2002 | Peak: 35 | Wochen: 18
24.11.2002
35
18
Taxi Europa (Stephan Eicher feat. Gazzè & Grönemeyer)
Eintritt: 15.06.2003 | Peak: 53 | Wochen: 4
15.06.2003
53
4
Zeit, dass sich was dreht (Herbert Grönemeyer feat. Amadou & Mariam)
Eintritt: 04.06.2006 | Peak: 17 | Wochen: 13
04.06.2006
17
13
Lied eins - Stück vom Himmel
Eintritt: 18.02.2007 | Peak: 3 | Wochen: 22
18.02.2007
3
22
Lied drei - Du bist die
Eintritt: 15.07.2007 | Peak: 99 | Wochen: 1
15.07.2007
99
1
Glück
Eintritt: 23.11.2008 | Peak: 26 | Wochen: 18
23.11.2008
26
18
Schiffsverkehr
Eintritt: 20.02.2011 | Peak: 45 | Wochen: 3
20.02.2011
45
3
Morgen
Eintritt: 16.11.2014 | Peak: 12 | Wochen: 6
16.11.2014
12
6
Sekundenglück
Eintritt: 06.01.2019 | Peak: 100 | Wochen: 1
06.01.2019
100
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
4630 Bochum
Eintritt: 07.10.1984 | Peak: 12 | Wochen: 13
07.10.1984
12
13
Sprünge
Eintritt: 06.04.1986 | Peak: 1 | Wochen: 22
06.04.1986
1
22
Ö
Eintritt: 17.04.1988 | Peak: 1 | Wochen: 29
17.04.1988
1
29
Luxus
Eintritt: 30.09.1990 | Peak: 6 | Wochen: 18
30.09.1990
6
18
Chaos
Eintritt: 06.06.1993 | Peak: 8 | Wochen: 10
06.06.1993
8
10
Grönemeyer Live
Eintritt: 12.11.1995 | Peak: 4 | Wochen: 19
12.11.1995
4
19
Unplugged
Eintritt: 12.11.1995 | Peak: 9 | Wochen: 17
12.11.1995
9
17
Bleibt alles anders
Eintritt: 03.05.1998 | Peak: 3 | Wochen: 20
03.05.1998
3
20
Mensch
Eintritt: 15.09.2002 | Peak: 1 | Wochen: 76
15.09.2002
1
76
Mensch - Live [DVD]
Eintritt: 23.11.2003 | Peak: 34 | Wochen: 7
23.11.2003
34
7
12
Eintritt: 18.03.2007 | Peak: 1 | Wochen: 27
18.03.2007
1
27
Was muss muss - Best Of
Eintritt: 07.12.2008 | Peak: 8 | Wochen: 19
07.12.2008
8
19
Schiffsverkehr
Eintritt: 03.04.2011 | Peak: 1 | Wochen: 23
03.04.2011
1
23
I Walk (Grönemeyer)
Eintritt: 04.11.2012 | Peak: 48 | Wochen: 1
04.11.2012
48
1
Dauernd jetzt
Eintritt: 30.11.2014 | Peak: 1 | Wochen: 30
30.11.2014
1
30
Live in Bochum
Eintritt: 04.12.2016 | Peak: 48 | Wochen: 1
04.12.2016
48
1
Tumult
Eintritt: 18.11.2018 | Peak: 2 | Wochen: 27
18.11.2018
2
27
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Schiffsverkehr 2011 Tour - Live in Leipzig [DVD]
Eintritt: 04.12.2011 | Peak: 5 | Wochen: 1
04.12.2011
5
1
Live At Montreux 2012 [DVD]
Eintritt: 02.12.2012 | Peak: 5 | Wochen: 1
02.12.2012
5
1
Dauernd jetzt Live [DVD]
Eintritt: 08.11.2015 | Peak: 5 | Wochen: 3
08.11.2015
5
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.81

16 BewertungenHerbert Grönemeyer - Deine Hand
Einen Tag vor der diesjährigen "Wetten, dass..?"-Ausgabe veröffentlicht Herbert Grönemeyer (der natürlich bei Gottschalk zu Gast sein wird) einmal wieder eine neue Single, die wie so oft bei ihm auch die weltpolitische Lage nicht außer Acht lässt. Inmitten der diversen Krisen (im Musikvideo ist unter anderem eine Iran-Flagge zu sehen) und Unsicherheiten soll es "Deine Hand" sein, die Hoffnung und Stärke gibt. Da habe ich inhaltlich nichts zu meckern und halte es für solides Grönemeyer-Niveau, musikalisch allerdings empfinde ich den Song nach den ersten beiden Hördurchgängen noch als arg getragen. Insbesondere für die Lead-Single eines neuen Albums hätte ich mir dann schon etwas Aufregenderes gewünscht.
Wie erwähnt inhaltlich gelungen, musikalisch ganz in ordnung.
musikalisch finde ich das ziemlich uninteressant und auch den text finde ich nicht so stark (sonst oft das beste an grönemeyer-songs). das ist inhaltlich schon relevant, aber nicht so genial ausgedrückt wie ihm das bei anderen songs gelungen ist.
Das geht in Ordnung empfinde ich aber als nicht sonderlich aufregend. Nicht musikalisch und schon gar nicht textlich. Ein Möchtegern-Mutmach-Song.
Meine praktisch nicht vorhandene Lust, heute morgen Rezensionen zu schreiben, wird durch den Song nicht gera... ach, Quatsch: Das von Merlin lesen.

Denn: Herbies Texte sind regulär interessanter verschachtelt.
Jajajaaaa - Grönemeyers Texte! Man muss sie/ihn ja mögen, sonst.....ach ja genau, Quatsch, ich mag seine Interpretationsart einfach nicht.
Immer wieder nicht von Pappe - die Nummer überzeugt mich.
Mit dem Grönemeyer der Gegenwart kann ich musikalisch nur sehr wenig anfangen. Dieser Song geht aber in Ordnung. Das liegt aber vor allem am Text.
etwas weniger bombast als sogar möglich wäre...
schöpft nicht so ganz sein potenzial aus.
vlt. gibts in zukunft noch einige live versionen die mehr bringen.

aber 5* gehen schon in ordnung.
gut
Ich habe ihn in bei Wetten, dass ... gesehen und gehört und aktuell im neuen Podcast von Kurt Krömer. Da meinte er, dass er es hasst Texte schreiben zu müssen. Unglaublich, wenn man bedenkt, wie viel Menschen er mit seinen Texten Kraft, Trost und was auch immer geschenkt hat.

Ich denke, dieser Song wird wachsen.
Der Song ist monoton genug, um mich selbst bei einem Dauereinsatz im Radio eher nicht zu nerven. Das ist schon mal positiv. Ansonsten klingt es halt nach einem neuzeitlichen Song von ihm. Man kann schlimmere Urteile fällen. Es bedeutet quasi, dass die Nummer an mir vorbeigeht.
Starker Song. Ganz starker Song. Beinahe solch ein Jahrhundertwerk wie "Mensch". Hier wird der Blick auf die Hand gerichtet, das Grundwerkzeug des Menschen, mangelhaft in ihrer Spezialisierung, aber doch so vielfältig wie ihre Wirkungsweisen, die ja auch im Song angesprochen werden. Hier der Text:

"Hoffnung ist gerade so schwer zu finden
Ich suche sie: Ich schau' nach links und fühl' mich blind für Perspektiven, die uns weiterbring'n.
Und plötzlich spür' ich hinter mir:
Was schiebt mich an? Gibt mir 'ne Kraft?
Die zieht mich aus dem Tief, denn es gibt so viel zu verlier'n, yeah!

Deine Hand gibt mir den Halt, den ich so dringend brauch', um nicht zu brechen.
Halt' sie fest, und wir, wir könnten uns noch retten.
Deine Hand, sie schiebt in Liebe meine Hand an, gibt und gibt alles, was sie kann.
Sie ist mein Pier. Deine Hand ist meine Bank.

Heute wird das Morgen gemacht. Deine Tat malt die Zukunft aus.
Nutz fremde Rampen, um zu starten. Komm, weiter gemeinsam!
Auf Räuberleitern höher steigen wir im Team, wenn wir uns Brücken schweißen, die uns direkt führ'n ins Wir.
Ich bin nur mit dir stark.

Deine Hand gibt mir den Halt, den ich so dringend brauch', um nicht zu brechen.
Halt' sie fest, und wir, und wir, wir könnten uns noch retten.
Deine Hand, sie schiebt in Liebe meine Hand an, gibt und gibt alles, was sie kann.
Sie ist mein Pier. Deine Hand ist meine Bank."

Kommunikation ist normalerweise der Schlüssel zum Wir. Hier ist es die Hand, die die andere sucht, die Kontakt bietet, die schiebt und hält. Die Hand als Symbol der Tat, der Rettung. Wow! Dieser Mann macht Texte! Ausdrucksstark. Aussagekräftig. Tief!
Ja, ich mag seine Attitüden und auch seinen Gesangsstil auch nicht besonders. Aber eins muss man ihm lassen. Es gibt keinen anderen deutschsprachigen Sänger, der so expressiv und tief seine Songs abliefert.
Muss man wohl mehr als einmal reinziehen. Die momentane Bilanz fällt allerdings eher ernüchternd aus. Musikalisch ist das einfach sehr flach geraten.
Nichts, was ich nicht schon zigfach gehört habe. Seine Musik dreht sich im Kreis und kommt nicht mehr an die alten Sachen heran.
Inhaltlich okay, musikalisch etwas weniger.