Home | Impressum | Kontakt
Login

Jack Harlow
First Class

Song
Jahr
2022
Musik/Text
Produzent
3
26 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
17.04.2022 (Rang 3)
Zuletzt
22.05.2022 (Rang 4)
Peak
2 (2 Wochen)
Anzahl Wochen
6
5478 (588 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 2 / Wochen: 6
DE
Peak: 2 / Wochen: 6
AT
Peak: 2 / Wochen: 6
FR
Peak: 47 / Wochen: 5
NL
Peak: 9 / Wochen: 6
BE
Peak: 32 / Wochen: 4 (V)
Peak: 50 / Wochen: 2 (W)
SE
Peak: 8 / Wochen: 5
FI
Peak: 6 / Wochen: 5
NO
Peak: 7 / Wochen: 5
DK
Peak: 6 / Wochen: 5
IT
Peak: 48 / Wochen: 3
PT
Peak: 11 / Wochen: 5
AU
Peak: 1 / Wochen: 5
NZ
Peak: 1 / Wochen: 5
Tracks
Digital
08.04.2022
Generation Now / Atlantic / WEA
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:55First ClassGeneration Now / Atlantic / WEA
Single
Digital
08.04.2022
2:54Come Home The Kids Miss YouGeneration Now / Atlantic
075679759252
Album
Digital
06.05.2022
Jack Harlow
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Whats Poppin
Eintritt: 22.03.2020 | Peak: 33 | Wochen: 34
22.03.2020
33
34
Tyler Herro
Eintritt: 01.11.2020 | Peak: 82 | Wochen: 4
01.11.2020
82
4
Industry Baby (Lil Nas X & Jack Harlow)
Eintritt: 01.08.2021 | Peak: 4 | Wochen: 43
01.08.2021
4
43
First Class
Eintritt: 17.04.2022 | Peak: 2 | Wochen: 6
17.04.2022
2
6
Dua Lipa
Eintritt: 15.05.2022 | Peak: 59 | Wochen: 1
15.05.2022
59
1
Churchill Downs (Jack Harlow feat. Drake)
Eintritt: 15.05.2022 | Peak: 76 | Wochen: 1
15.05.2022
76
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Come Home The Kids Miss You
Eintritt: 15.05.2022 | Peak: 7 | Wochen: 2
15.05.2022
7
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3

26 BewertungenJack Harlow - First Class
Das gefällt mir - wohl auch, weil dieser Song zwar einen recht modernen Flow hat, aber stilistisch eher oldschool daherkommt und auf aktuellen Hip-Hop-Standard-Firlefanz wie Autotune und hektisches Gestammel verzichtet. Hätte beinahe nicht erkannt, dass hier auch Fergies "Glamorous" gesampelt wird.

Solide bis gute 4.
Ook de nieuwste van Jack Harlow heeft nog wel iets in mijn ogen.
Knapp ok. Das fergie-sample ist doch eher grenzwertig.
Gesamthaft klingt der Titel nicht schlecht - ich mag die Pioanobegleitung - nur gefällt mir das Geplapper nicht. Für mich nicht first class.
Das reicht gerade noch so für First Class. Das wird wahrscheinlich in einigen Ländern seine bisher höchste Chartsplatzierung.
In den offiziellen Charts ist er diese Woche in Deutschland von Null auf #2 eingestiegen. Weiß nicht, was an dieser Produktion so unwiderstehlich sein soll. Vielleicht tatsächlich der Flow, der recht sanft dahinrollt.
Ansonsten entspricht dieser Rapper definitiv nicht meiner musikalischen Welt.
nein danke

Ist diese Woche auf #2 in UK eingestiegen. Zum Glück ist er an HARRY STYLES nicht vorbei gekommen. Ich kann mit dem Song nicht viel anfangen.
Ist ganz nett gemacht. Kommt ganz entspannt rüber. Leider auch ein wenig monoton. Knappe Vier.
3-4
The production is a little bit atmospheric (but not enough), and other than the nice piano bit, it really could be doing so much more. It's definitely fine but nothing I'd actively go out of my way for. 3.5
klarer old school flow.
überraschend sympathisches stück.

feine piano begleitung..zwischendurch etwas bläsereinsatz

klare 5*
Ich hasse Rap, dass hier gefällt mir deswegen überhaupt nicht.

Schlechte *2.

Edit: Hab jetzt nen Ohrwurm und finde das Lied gut.

Gute *4
Wie können so viele das gut finden?
Geht so, klingt einerseits nicht wirlich schlecht, wirkt aber auf Dauer ziemlich monoton und müde - meine Begeisterung hält sich sehr in Grenzen!
Der Flow (bäh, was für ein Unwort!) ist tatsächlich das Beste hier, ansonsten ist das nur grauenhaftes Gedümpel ohne Melodie. Nicht mal auch nur annähernd drittklassig!
Extrem langweilig vom ersten bis zum letzten Ton. Klare Tiefstbewertung.
First wohl kaum
auch ich finde den grundsound ganz okay, schön relaxt. aber der rap ist nicht so meins und insgesamt wirkt das in der tat etwas monoton.
.
Even the Glamorous inclusion couldn’t save this. But it hit #1 in Aus, so who’s really winning here.
Klare drei.
Je dois avouer que ce sample de "Glamorous" de Fergie passe très bien.
Ein Anti-Ohrwurm glücklicherweise, der erst nach 12 maligem Hören etwas in den Gehörgängen bleiben wollte. Es ist zu befürchten, dass es chartsmässig wie damals bei "One Dance" von Drake ablaufen wird, der ähnlich belanglos vor sich hin plätscherte und dennoch leider überraschend erfolgreich war. Abgerundete 2.
Too old for that one maybe.
Musik des 21. Jahrhunderts in a nutshell