Jay Khan - Nackt

Cover Jay Khan - Nackt
Cover
Cover Jay Khan - Nackt
CD-Single
Triple-M 2564672278

Tracks

20.05.2011
CD-Maxi Triple-M 2564672358 (Warner) / EAN 0825646723584
Details anzeigenAlles anhören
   
20.05.2011
CD-Single Triple-M 2564672278 (Warner) / EAN 0825646722785
Details anzeigenAlles anhören
1.Nackt (Radio Edit)
  3:49
2.Schrei
  4:00
   

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
Radio Edit3:49NacktTriple-M
2564672278
Single
CD-Single
20.05.2011

Jay Khan   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3 (Reviews: 28)

Hzi
Member
**
Dschungel-Jay hat zwar eben noch für RTL Maden und Dreck gefressen, ist jetzt aber trotzdem ganz dolle dem Boygroup- und Schwuli-Image entwachsen (obwohl, ob bei letzterem das Camp nicht eher kontraproduktiv war?!) und "erwachsen", sodass er nun Deutsch singen, Schwarz-Weiss-Videos drehen, sich eine Glatze rasieren und (fast) seinen Pi*el zur Schau stellen kann, dabei aber natürlich nur in "Kunst" und "Gesellschaftskritik" macht - ambitioniert durchaus, aber trotzdem nicht gut.
Immerhin besser als dieser unverschämte "Hol de Radio"-Bierzelt-Soundtrack seiner Gespiel(t)in Indira ...
Zuletzt editiert: 02.05.2011 17:12

Samuelw300
Member
****
Ich find schon, dass man sich den neuen Track von Jay Khan anhören kann. Soundtechnisch gut umgesetzt u. stimmlich war er sowieso oft der Leadsänger bei "Us5".

Hätte mir jedoch gewünscht er würde weiterhin auf Englisch singen. "Nackt" klingt insgesamt betrachtet doch recht austauschbar.

Miraculi
Member
****
Der Clip ist wirklich der Mega-Trash des Monats - wer oder was beginnt mit Martin Luther King - wandelt auf Erykah Badu's Spuren und verliert dabei seine Kleidung - trifft auf eine Anti-AKW-Demo, ein schwules Paar, ein Tatoo-Grüppchen - zeigt seine ganze Pracht bis auf die Liane - gibt die Britney Bitch als sie beschloß, sich alle Haare vom Kopf zu scheren - und dazu gibts noch allerbeste Xavier Naidoo-Lyrics ... es ist der Jay ... kurz vor Bonnie's Ranch ... Berliner wissen Bescheid!

Monrosefreakxx
Member
*****
obwohl ich ihn hasse,bleibe ich natuerlich fair....
hier muss man die Musik bewerten und nicht was er im DC gemacht hat....

Wenn das Unheilig oder Hurts(in Eng.) singen wuerden waere es sicherlich ein Megahit.....

!Xabbu
Member
*****
der song ist gut gemacht.
leider lässt die gesangliche qualität sehr zu wünschen übrig.
qualität = qual ???
Zuletzt editiert: 18.11.2012 18:18

Chartsfohlen
Member
*****
Ich versuche ja immer, so objektiv wie es mir möglich ist zu urteilen. Das fällt natürlich bei einer Gestalt wie Jay Khan etwas schwer, aber ich versuche dennoch mein Bestes: Sehr gute Produktion, in dieser Hinsicht waren definitiv Profis am Werk. Gesanglich habe ich auch nicht unbedingt etwas auszusetzen, zumindest nicht in der Single-Version. Wie es live ist, weiß ich nicht. Das Video ist relativ bescheiden, auch Martin Luther-King "auftreten" zu lassen ist over the top. Die Message kommt bei mir nicht unbedingt wahnsinnig authentisch rüber, aber der Song hat eine solche.

Insgesamt viel besserer Durchschnitt, ich gebe eine knappe 5, auch wenn ich damit vielleicht für Spott sorge. Vielleicht wirds sogar was für meine Musiksammlung, mir gefällts.

Dietmar1968
Member
******
Hat was.

m.u.s.i.c
Member
**
Klingt von den Beats her wirklich ein wenig nach Hurts....

Stimmlich und textlich ( nicht inhaltlich, sondern von der Wortwahl her) überaus schwach, wie ich finde....
Zuletzt editiert: 26.05.2011 11:17

ShadowViolin
Member
****
Ziemlich unheimliche Nummer die erste Solo-Single von Jay Khan... nach US5 und dem Camp hätte man sowas wohl nie im Leben erwartet... Clip ist ebenfalls unheimlich... klar ist der Typ sexy und das könnte einige Pluspunkte für den Song geben, doch er wirkt einfach zu künslerisch und zu unecht. Trotzdem... das wird ein kleiner Erfolg werden!

-4*

AustrianChrisW
Member
**
beat bzw melodie wären ok, nur singen kann der ja überhaupt nicht...

Getharda
Member
****
Gesanglich find ich's bescheiden, ansonsten recht gut. Hätte tatsächlich gut zu Hurts gepasst, wäre dann auch sicherlich noch besser. Scheint allerdings erstaunlicherweise zu floppen (#138 auf iTunes)
Zuletzt editiert: 22.05.2011 18:42

missmoneypenny
Member
***
schade schade, denn mit dem Vollpfosten Jay verkommt der eigentlich coole Song zur Lachnummer die bestimmt keiner ernst nehmen wird. Produktion: 5 + Jay: 1 = 3

toolshed
Member
*
Song und Stimme sind einfach nur grässlich.

Musikgurrmong
Member
*
Völlig peinliche, möchtegern-pathetische Inszenierung. Möglicherweise tut er sich noch schnell mit dem Grafen zusammen, bevor die nächste Dschungelcamp-Staffel anläuft und der Khan wieder abgesoffen ist.

Starmania
Member
****
Finde ich eine interessante Nummer, das hört man jetzt nicht jeden Tag. Die Message ist auch ganz gut, nur der Sänger ist halt nicht wirklich sympathisch!

Musicfreaky_93
Member
**
Die Peinlichkeit in Person hat einen neuen Namen: Jay Khan. Im Dschungelcamp macht er einen auf Lover und Bad Boy zugleich und jetzt meint er, er könne mit so einer Nummer im 'Hurts'-Verschnitt nochmals sein Taschengeld aufbessern?
Und der Text? Ach ja, hoch poetisch und mit einer 'genialen' Message. GÄHNSCHNARCHMURMEL!

1.75+

Glitzerfee
Member
****
Schlecht ist der Song nun wirklich nicht, aber Martin Luther King mit ins Video zu nehmen ist doch reichlich plakativ

SoC_Girl
Member
*
ALBTRAUM!

Sacred
Member
*****
Scheiss auf Jay Khan - Triple-M sind zurück und nur das allein zählt für mich!

Dancefloor-Chunk
Member
**
Macht der jetzt auf Moralapostel? Im Dschungel über andere Leute ablästern und dann hier so kommen? Da lache ich nur.
Der Beat geht so.

Der_Nagel
Member
**
Clip ist ungefähr gleich peinlich wie das D’Angelo-Stück Untitled (How Does It Feel)...die Martin Luther-Bezugnahme ist überdies nicht neu...vielleicht nehmen den verlorenen Sohn ja die Söhne Mannheims zu sich auf – knapp aufgerundete 1.5...

emalovic
Member
*
halb so schlimm

der HURTS Abklatsch ist nun endlich gefloppt auf platz 60 und das wars dann

aus den augen aus dem sinn

BonScott
Member
*
ganz schlimm

BeansterBarnes
Member
***
Wow it's Depeche Mode meets The Smiths!

southpaw
Member
***
Der 3. Stern nur für die politische Aussage :-]

sbmqi90
Member
**
Sehr viel peinlicher geht's wirklich nicht mehr. Aber da der Song zumindest hörbar ist, gibt's einen Zusatzstern.

ul.tra
Member
***
Kann man sich anhören ohne das geich der Ohrenschmalz sich freiwillig verzieht.

FranzPanzer
Member
***
Ziemlich banal und irrelevant; dass das im Juni 2011 ein Hit war, habe ich damals nicht erfahren. Irgendwie ging diese passabel gemachte, aber unbedeutende Nummer an mir vollkommen vorbei - es ist nicht schade drum, sagt der Franzel heute, und setzt deren drei Sternchen an.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.