Home | Impressum | Kontakt
Login

Jaymes Young
Infinity

Song
Jahr
2017
Musik/Text
Produzent
3.46
37 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
10.10.2021 (Rang 98)
Zuletzt
03.07.2022 (Rang 60)
Peak
9 (3 Wochen)
Anzahl Wochen
39
504 (2512 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 9 / Wochen: 39
DE
Peak: 11 / Wochen: 37
AT
Peak: 17 / Wochen: 33
FR
Peak: 19 / Wochen: 29
NL
Peak: 49 / Wochen: 10
SE
Peak: 46 / Wochen: 10
FI
Peak: 6 / Wochen: 13
NO
Peak: 17 / Wochen: 7
IT
Peak: 44 / Wochen: 15
PT
Peak: 16 / Wochen: 32
AU
Peak: 46 / Wochen: 3
Tracks
Digital
29.10.2021
Please Rewind / Atlantic 075679765444 (Warner) / EAN 0075679765444
1
Infinity (Piano Version)
3:55
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
Piano Version3:55InfinityPlease Rewind / Atlantic
075679765444
Single
Digital
29.10.2021
PRETTY YOUNG Remix3:30InfinityPlease Rewind / Atlantic
075679761583
Single
Digital
10.12.2021
3:56Bravo Hits 116Nitron
19439848512
Compilation
CD
11.02.2022
3:56The Dome Vol. 101Nitron
19439988662
Compilation
CD
18.03.2022
3:57MegaHits - Sommer 2022Warner
5054197-1319-1-2
Compilation
CD
24.06.2022
Jaymes Young
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Infinity
Eintritt: 10.10.2021 | Peak: 9 | Wochen: 39
10.10.2021
9
39
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.46

37 BewertungenJaymes Young - Infinity
da fehlt mir irgendwas
...gut...
nett
Der am schlechtesten platzierte Neuzugang diese Woche in den CH-Charts ist gleichzeitig der Beste. Knappe vier.
Ein vier Jahre alter Song, der nun auf einmal die Charts entert - wer einigermaßen drin ist im aktuellen Welt- und Internetgeschehen, ahnt bereits, dass TikTok dafür verantwortlich sein dürfte (daneben aber wohl auch eine jüngst veröffentlichte Anime-Serie). Den Song finde ich aber alles andere als schlecht, vor allem der (häufig wiederholte) Refrain sowie die spezielle Aussprache des Wortes "Infinity" bleiben bei mir hängen. Sonst ein solider elektronischer Popsong, dessen Hype weder alternativlos noch völlig unbegründet ist. Gut.
Mal schauen, ob Platz 98 schon das höchste aller Gefühle für diesen Song ist, der vom Sound her auf jeden Fall mehr verdient hätte, was aber heutzutage je länger desto weniger heisst. Interessant, die 4 ist doch mehr als nur etwas abgerundet.
Plätschert vor sich hin.
Nicht mein Sound.
In der Gänze langweilig.
J'aime beaucoup l'ambiance et la production.
Überraschend gut.
Belanglos.
Heel onaardig is dit nummertje van Jaymes Young toch niet. Zou een hitje niet zo erg vinden.
Oh, oh, oh - ein bisschen viel davon - die Melodie ist gut und die Stimme angenehm.
Das beste am Song is noch der Pizzicato-Synthi, die haben mir aber schon damals 1997 nie so richtig gut gefallen.
Sehr gefälliger und angenehmer Track.
Ganz okay. 3+
2+
Sehr nett...
Eigentlich eine 4 - sticht aber positiv aus dem aktuellen Dudelfunk-Standard heraus.
Dafür kann man heute schon mal einen Extra-Stern geben...
I love you for infinnidy... Definitiv auf der ganz guten Seite - erst recht, wenn man andere zeitgenössische Kunst zum Vergleich nimmt.
Ganz okay
Schwach
schwach..
.
Other than the obvious release date blues, hmm this is sluggish and soulless even for the Imagine Dragons offcut that it is. 2.5
harmlos gut
Wäre da nicht der einfallslose Refrain (Zig mal "I love you for infinity"), wäre der Song vielleicht nicht mal so schlecht!
mich stört auch das ewige Wiederholen des Refrains, sonst guter Durchschnitt
Irgendie hör ich aber immer " I love you for Infindeny .... Infindeny .... :-)
Ziemlich eintöniger Song mit einem in der Tat repetitiven Refrain. Meine Begeisterung dafür hält sich in Grenzen.
Hörbar, ja, aber kaum ein Hörerlebnis. Da ist mir zu viel Synthie und Autotune und Stimmverfremdungseffekte um den Song gepackt, so dass er auf mich nicht mehr wirken kann. Vielleicht schade. Man möchte mal eine völlige "Unplugged"-Version von diesem Song hören, um ihn auf seine Substanz zu überprüfen.
Annehmbarer Pop von 2017, aber gänzlich ohne Aha-Erlebnisse. Heute gab es ein Wiederhören auf SWR 3 am Nachmittag, da passt der ereignislose Titel perfekt. Ich runde ab, weil ich das Lied zwar okay finde, aber auch langweilig.
nicht schlecht, sogar gut.

Knappe *4
Unabhängiges Kontrastprogramm klingt für mich gänzlich anders ... 2+
Geht mir momentan unheimlich auf den Sa**. Wird im Radio zigmal totgedudelt. Der Refrain ist nicht spektakulär und der „oh oh“ Background ist nervtötend.
Siehe obige 2**-Kommentare. Nervt.
Le style est inspiré de celui d'Imagine dragons, mais j'adore l'ambiance de cette chanson. 4 étoiles donc.