Home | Impressum | Kontakt
Login

Jodlerklub Wiesenberg
Ewigi Liäbi

Song
Jahr
2017
Musik/Text
Produzent
Original
3.91
64 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:58Mey FreydPhonoplay
7681
Album
CD
2007
4:00Land ob de WolkePhonoplay
PCD 7999
Album
CD
03.08.2017
Jodlerklub Wiesenberg
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Das Feyr vo dr Sehnsucht (Jodlerklub Wiesenberg & Francine Jordi)
Eintritt: 12.10.2008 | Peak: 1 | Wochen: 59
12.10.2008
1
59
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mey Freyd (Jodlerklub Wiesenberg / Ländlertrio d'Kärnälpler)
Eintritt: 28.01.2007 | Peak: 4 | Wochen: 72
28.01.2007
4
72
Bluämäpracht
Eintritt: 18.11.2012 | Peak: 24 | Wochen: 28
18.11.2012
24
28
Land ob de Wolke
Eintritt: 06.08.2017 | Peak: 1 | Wochen: 68
06.08.2017
1
68
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.91

64 BewertungenJodlerklub Wiesenberg - Ewigi Liäbi
25.01.2007 23:22
hörte ich heute im auto auf DRS 3...eine abgefahrene version der schweizer kultschnulze von mash...in nidwaldner dialekt...tönt etwa so haarsträubend wie direkt aus einem hölloch...weil es so schaurig schön gruselig ist dass ich fast in einen graben gefahren wäre runde ich auf auf 3

Am 8.8.88 gründeten vierzehn junge, jodelbegeisterte Wiesenberger auf Initiative von Sepp Niederberger den Klub auf den provisorischen Namen "Bärgbuirechörli". 1991 beschlossen die Mitglieder den Beitritt zum Eidgenössischen Jodlerverband unter dem Namen JK Wiesenberg. Heute singen und jutzen im Klub noch acht Gründungsmitglieder und elf weitere Jodler. Mit einer eigenen Version von "Ewigi Liebi" der Mundart-Rockgruppe "Mash" verlassen die sonst urchigen Jodler für einmal die Jodlertradition. Was als Geburtstagsständchen gedacht war, wurde bei den ersten Aufführungen zum grossen Erfolg.
25.01.2007 23:36
naaaja.... öhm eine gaaaaaaaaaaaaaaanz knappe 3...
25.01.2007 23:50
Auch wenn ich nicht viel Volksmusik höre, ganz ansprechend...
26.01.2007 12:40
Unwesentlich besser als das unerträgliche Original! Der Nidwaldner Dialekt gefällt mir irgendwie. Daher ein Gnadenpünktlein. Wird sich allerdings nie auf meinem Plattenteller oder in meinem Laufwerk drehen!
26.01.2007 15:16
noch schlechter als das original!!!!
27.01.2007 15:08
Hammer. Einfach Hammer.
Hatte nicht gewusst dass man aus dem Song noch so viel rausholen kann.
27.01.2007 17:10
schon das original gefiel mir sehr... und die jodlerversion ist toll gelungen, obwohl kein volksmusikfan.. aber ich bin auch ein nidwaldner :)

28.01.2007 13:23
deluxe!
der jodel lebe hoch, schöner schweizer kult!
krasser dialket!
28.01.2007 14:20
Hohoho ... besser kein Kommentar.
28.01.2007 14:39
Jodel-Sound passt zum Song, technisch sauber gesungen. Auch wenn das Zeug nur schwer mit der Hitparade kompatibel ist, komm ich aus objektiver Sicht nicht darum, dem Titel eine solide Bewertung zu verpassen. Gut gemacht.
29.01.2007 12:45
einfach genial!!! 1000mal besser als die original version!! HAMMMMMERRRRR *******
31.01.2007 12:54
also das Original von Mash ist eindeutig besser

das Lied 3* + 1* wegen diesem lustigen Dialekt
01.02.2007 21:33
Schöne Auskoppelung zu der Mash-Schnulze aber leider falsche Dialekt.

Naja für "Volkmusik" kann man es leben lassen.
03.02.2007 19:29
Muahaha, in der Fachhochschule lief der mal im Radio. Alle Jungen aussen rum gröhlten mit und wir verreckten fast vor lachen. Nette Version, gute 5
05.02.2007 13:33
Tja eyses Nidwaldnerdialäkt isch haut scho huärä scheen. Und s'Liäd find ich ai eifach absolut dä Hammer.

Liäbi Griässli usem scheenä Kanton Nidwaldä
08.02.2007 11:58
Gefiel mir beim Anhören irgendwie schon noch. Besser sogar als die Mash-Version. Aufgerundete 5.
13.02.2007 23:53
Peinliche, unfreiwillig komische Ulkversion. Katastrophe!
14.02.2007 10:16
Sorry, aber jetzt ist genug mit EWIGER LIÄBI....
diese Jodlerversion ist eindeutig voll hammernervig:

http://www.dasnervt.com/?p=28
14.02.2007 22:00
um Gottes Willen... was soll denn das, mal abgesehen das Jodeln nun wirklich so ziemlich das schlimmste ist was es musikalisch gibt noch dieses total abgenutzte nervtötende Lied....

@heinz_: jemandem, der ein einziges Review geschrieben hat, wahrscheinlich auch nur dieses eine von mir gelesen hat und mir aufgrund dessen einen schmalen Horizont vorwirft, muss ich mich glaub auch nicht weiter rechtfertigen.
14.02.2007 22:11
Das Original ist natürlich viel besser als das. hab es im Radio gehört.
15.02.2007 01:47
Jodelijuhuu!

Da muss man aber voll ein bisschen mitgröhlen! Daher 2*
15.02.2007 13:07
Radio brennt.
17.02.2007 18:38
dito , michael
21.02.2007 11:00
so schlecht ist das jodelteil gar nicht. mutig.
21.02.2007 11:28
Das ganze Gejodel ist eine einzige satanische Botschaft... egal ob rückwärts oder vorwärts gespielt!!!
21.02.2007 12:19
Bei dieser Version fehlen die Moll-Harmonien.

Ist ja auch logisch. Die gibt's in der Schweizer Volksmusik ja auch nicht.


@uraunde:

Es würde mich wirklich wundern welche Schweizer Volksmusikstücke Moll-Harmonien haben. Die meisten Titel, welche ich gehört habe, bestehen aus den Akkorden C und G, manchmal auch noch F, wenn man von C-Dur ausgeht.

Höchstens Appenzeller Musik hat gelegentlich noch Moll Töne. Diese klingt übrigens ähnlich wie die schwedische Volksmusik.
21.02.2007 16:46
sehr knappe 3.
21.02.2007 21:47
Von wegen in der Schweizer Volksmusik gibt's keine Molltöne...
Wer keine Ahnung hat, sollte den Mund nicht so voll nehmen.

Im Übrigen find ich das Revival toll! Jodel ist jetzt zwar nicht unbedingt meine Richtung, aber Ländler gehen in der passenden Atmosphäre richtig ab. Nicht zu vergessen die vielen neuen, innovativen Volksmusikprojekte von ehemals Pareglish, den Hujässlern oder Max Lässer.

Und die Geschichte dieser Platte gefällt mir, weil sie Herz hat und echt ist.
25.02.2007 00:07
halt jodelmusik aus einem sowieso eher hohlen song gemacht. für mich klar zu urchig.

Da isch absolut suppe. wenn i da lied loose, rädles me vo baare schöni amel nooch dfingenegel hönderi... hennehuut am gaaze körpe....
alli achtig, da ischt musig nüd do da huerre bumbum
04.03.2007 19:30
sooooooooooooooooooooooo geiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiil!!!!!!!!
es glas klars sächsi!!!!
06.03.2007 23:25
=)
11.03.2007 13:27
Also ich muss schon sagen, so schlimm find ich den nicht! Klar, es gibt Leute die haben von Grund auf eine Abneigung gegen Volksmusik aller Art... Versteh ich eh nicht, aber was solls.
Mit einem Bonus für den scheenen Nidwaldner Dialekt gibt es eine 4.
11.03.2007 13:29
dito sacred
11.03.2007 17:31
Um ganz ehrlich zu sein gefällt mir diese Version viel besser als das unsägliche Original... ja ich schäme mich dafür aber was soll ich machen?
11.03.2007 20:37
...gut...
11.03.2007 20:48
Eigentlich wollte ich den Song ja hassen, doch irgendwie ist er schon ein wenig beeindruckend. Allerdings nur in diesem einen Fall, für jeden Trittbrettfahrer ist die 1 schon gesetzt! Nur den Dialekt finde ich auch etwas, naja, um mal nicht beleidigend zu sein, "ungewöhnlich", aber klingt noch interessant...
12.03.2007 15:33
Das Original von Mash gefällt mir weniger.Aber diese Version,
muss ich schon sagen fährt ein!!!Sehr speziell aber Saugut!
21.03.2007 16:57
@YVE: danke für die blumen...wegen dem dialekt! ;)
@Michael: schmaler Horizont?

naja, gesanglich haben die es natürlich recht drauf, ist ja auch klar, sind ja ein jodlerklub. ;) das problem ist einfach, was man zu viel hört fängt einem an zu nerven, das ist bei all diesen hitparaden gassenhauern so...bei diesem song gibt es halt einfach leute, die eh schon einen hass auf volksmusik haben...und die könnens jetzt einfach nicht glauben, dass der song erfolg hat....das ist wie wenn der FCZ gewinnt und du FCB fan bist! ;)
24.03.2007 10:12
Das sind Helden. Super gesungen und der Jodelverband schmeisst sie raus ! Peinlich für den Verband. Der ist noch so verstaubt und vermodert langsam. Der Jodelerklub Wiesenberg zeigt aber das was neues ganz gut sein kann.
24.03.2007 14:27
Warum, nicht! Hey, die machen ihre Sache wirklich gut und ich muss gestehen, dass die Jodlermusik in einem ganz neuen Licht präsentieren. Gewiss, das ist nun überhaupt nicht mein Genre, doch die machen das wirklich gut, Hut ab! Der erste Meilenstein des Jahres 2007 ist gesetzt, von einem Joderklub...!!!

Übrigens wann kommt die Single raus?
25.03.2007 12:24
jodel? nichts für mich!!
05.04.2007 18:45
Oberarschgeil!
15.04.2007 21:38
kann Oski.ch nur beipflichten. wenn es 02.00 Uhr wäre und ich würde in die Küche gehen und das Radio würde sich plötzlichlich anstellen und dieses "Lied" abspielen...ich glaube ich würde mich von dem Schock, den ich dabei erleiden würde, nicht mehr erholen können...absoluter Gruselsound.lässt mir 10x mehr Schauer über den Rücken laufen, als alle von mir bisher gesehenen Horrorfilme zusammen.
23.05.2007 21:17
huara geil, i lieb da lied

so an geila dialekt!

do kani nu a 6 geh!

I gibän alles für dich uif!
07.06.2007 19:42
Ich kenne zwei von denen persönlich xD

Zum Lied: Ganz gut, gibt 4 Sterne.
09.06.2007 18:33
Irgendwie gigantisch
20.06.2007 14:58
Hätte nie gedacht das ein Jodlerkulb so viel erfolg haben kann! Einfach super diese Melodie! Das Original vom Mash ist und bleibt unerrechbar!
05.08.2007 13:55
Voll dr hammer, bi jo nid en jodlerfan, aber das lied putzt. Cha mr vorstelle, wenn me im usland isch und heimweh het, dass das s'gfühl grad nomol verstärk, wenn nid unerträglich macht.....haut eim um. Wieso nid au als nationalhymne? Aber nur in dr jodlerversion.....ha jetzt no hüehnerhut....brrrr....vor allem dr basschor im hintergrund....schaurig guet
05.08.2007 14:10
Finde ich sehr gut.
15.08.2007 13:58
super
03.01.2008 08:00
ufhöre....
13.01.2008 17:50
Sicher viel schöner, weil urchig unkitschiger. Aber der Text bleibt auf Kindergarten-Niveau.
21.01.2008 22:56
Eifach s'Maximum!

Sie liegen dem Original keinesfalls nach, zudem beruehrt mich der einheimische Dialekt, ich komme auch aus dem Kanton Nidwalden!
Da mein Vater Mitdirigent der Jodler ist habe ich zudem das Glueck, alle Jungs persoenlich zu kennen und kann uebrigens bezeugen, dass der Erfolg dieser Cover-Version keinem einzigen zu Kopf gestiegen ist.

Im Maerz '07 wurde der JK Wiesenberg im Rahmen des Musical-Projekts "Tante Haensi" ans "Festival de Mexico" in Mexico City eingeladen (!) wo sie im nationalen Kunstmuesum aufgetreten sind (nicht mit "Ewigi Liebi").
Ich hatte die Ehre, die urchigen Brueder auf ihrer grossen Reise als Reiseleiterin / Uebersetzerin zu begleiten und hab sie alle wieder heil in die Schweiz zurueck gebracht...

Uebrigens:
Sie haben in Mexico einstimmig entschieden, dass sie die spanische Version, die dann "Amor eterno" waere, definitiv nicht einstudieren werden!...;-)...

(Ps an den User: 80s4ever); Es wird keine Single-Abkopplung geben, war nie geplant! Dies ist ein stolzer Innerschweizer Jodlerklub und nicht ein am Kommerz interessiertes Gesangs-Choerli!
Sie haben einfach grosse Freude daran, dass sich nun noch viel mehr Leute an ihrer urchigen Bergler-Musik erfreuen!!!

Geniesst die Vielfaeltigkeit der Musik dieser Welt und geniesst aber auch die Wurzeln unseres Schweizerlaendlis!!! Renate (momentan in Peru)
25.01.2008 21:00
Volltreffer! Volksmusik lebt noch. Grenzgenial. Wunderbar! Gruäss no an Nidi alias Zange-Rüedel!
Holderadio!
Naja, gefällt mir nicht wirklich. Ist etwas für die Musigwälle.
Auch wenn's sonst nicht meine Ecke ist: ich finde diese Interpretation gelungen. Gefällt mir jedenfalls besser als das Original. 4* müssen da schon her.
sehr gut
Gut
klasse
...obwohl es nicht meine Musikrichtung ist gebe ich mit dem Respekt vor der gesanglichen Leistung eine aufgerundete Vier...
Halb so gut wie im Original.
fast so schön wie das Original... 4.5
gut