Home | Impressum | Kontakt
Login

Kygo x Whitney Houston
Higher Love

Song
Jahr
2019
Musik/Text
Produzent
Coverversion von
4.1
62 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
07.07.2019 (Rang 14)
Zuletzt
24.05.2020 (Rang 92)
Peak
10 (1 Woche)
Anzahl Wochen
44
423 (2571 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 10 / Wochen: 44
DE
Peak: 22 / Wochen: 24
AT
Peak: 20 / Wochen: 24
FR
Peak: 71 / Wochen: 28
NL
Peak: 27 / Wochen: 27
BE
Peak: 4 / Wochen: 27 (V)
Peak: 12 / Wochen: 13 (W)
SE
Peak: 9 / Wochen: 38
NO
Peak: 2 / Wochen: 14
DK
Peak: 28 / Wochen: 7
PT
Peak: 93 / Wochen: 3
AU
Peak: 20 / Wochen: 22
NZ
Peak: 26 / Wochen: 9
Tracks
Digital
28.06.2019
RCA 886447806180 (Sony) / EAN 0886447806180
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:48Higher LoveRCA
886447806180
Single
Digital
28.06.2019
3:46Ö3 Greatest Hits 86Universal
538 889 7
Compilation
CD
13.09.2019
3:49NRJ Fresh Hits 2019MCA
0811876
Compilation
CD
20.09.2019
3:49So Fresh: The Hits Of Spring 2019Universal
538897-3
Compilation
CD
20.09.2019
3:49De ultieme Dance Top 100Mostiko
AL 312472
Compilation
CD
27.09.2019
Whitney Houston
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Saving All My Love For You
Eintritt: 15.12.1985 | Peak: 5 | Wochen: 16
15.12.1985
5
16
How Will I Know
Eintritt: 23.03.1986 | Peak: 11 | Wochen: 9
23.03.1986
11
9
Greatest Love Of All
Eintritt: 01.06.1986 | Peak: 20 | Wochen: 5
01.06.1986
20
5
I Wanna Dance With Somebody (Who Loves Me)
Eintritt: 31.05.1987 | Peak: 1 | Wochen: 19
31.05.1987
1
19
Didn't We Almost Have It All
Eintritt: 06.09.1987 | Peak: 18 | Wochen: 4
06.09.1987
18
4
So Emotional
Eintritt: 13.12.1987 | Peak: 30 | Wochen: 1
13.12.1987
30
1
Love Will Save The Day
Eintritt: 10.07.1988 | Peak: 18 | Wochen: 6
10.07.1988
18
6
One Moment In Time
Eintritt: 25.09.1988 | Peak: 4 | Wochen: 23
25.09.1988
4
23
I'm Your Baby Tonight
Eintritt: 04.11.1990 | Peak: 4 | Wochen: 14
04.11.1990
4
14
All The Man That I Need
Eintritt: 17.02.1991 | Peak: 28 | Wochen: 3
17.02.1991
28
3
I Will Always Love You
Eintritt: 06.12.1992 | Peak: 1 | Wochen: 34
06.12.1992
1
34
I'm Every Woman
Eintritt: 28.02.1993 | Peak: 18 | Wochen: 11
28.02.1993
18
11
I Have Nothing
Eintritt: 09.05.1993 | Peak: 39 | Wochen: 3
09.05.1993
39
3
Queen Of The Night
Eintritt: 21.11.1993 | Peak: 36 | Wochen: 5
21.11.1993
36
5
Something In Common (Bobby Brown & Whitney Houston)
Eintritt: 27.02.1994 | Peak: 41 | Wochen: 6
27.02.1994
41
6
Exhale (Shoop Shoop)
Eintritt: 10.12.1995 | Peak: 13 | Wochen: 15
10.12.1995
13
15
Count On Me (Whitney Houston & CeCe Winans)
Eintritt: 24.03.1996 | Peak: 31 | Wochen: 3
24.03.1996
31
3
Step By Step
Eintritt: 02.02.1997 | Peak: 15 | Wochen: 15
02.02.1997
15
15
When You Believe (Mariah Carey & Whitney Houston)
Eintritt: 13.12.1998 | Peak: 2 | Wochen: 24
13.12.1998
2
24
It's Not Right But It's Okay
Eintritt: 28.03.1999 | Peak: 18 | Wochen: 21
28.03.1999
18
21
My Love Is Your Love
Eintritt: 20.06.1999 | Peak: 2 | Wochen: 36
20.06.1999
2
36
I Learned From The Best
Eintritt: 12.12.1999 | Peak: 28 | Wochen: 16
12.12.1999
28
16
If I Told You That (Whitney Houston & George Michael)
Eintritt: 11.06.2000 | Peak: 33 | Wochen: 15
11.06.2000
33
15
Could I Have This Kiss Forever (Whitney Houston & Enrique Iglesias)
Eintritt: 17.09.2000 | Peak: 1 | Wochen: 26
17.09.2000
1
26
Heartbreak Hotel (Whitney Houston feat. Faith Evans & Kelly Price)
Eintritt: 07.01.2001 | Peak: 77 | Wochen: 5
07.01.2001
77
5
Whatchulookinat
Eintritt: 29.09.2002 | Peak: 22 | Wochen: 8
29.09.2002
22
8
One Of Those Days
Eintritt: 05.01.2003 | Peak: 94 | Wochen: 1
05.01.2003
94
1
Try It On My Own
Eintritt: 06.07.2003 | Peak: 79 | Wochen: 1
06.07.2003
79
1
I Look To You
Eintritt: 13.09.2009 | Peak: 16 | Wochen: 14
13.09.2009
16
14
Million Dollar Bill
Eintritt: 13.09.2009 | Peak: 40 | Wochen: 3
13.09.2009
40
3
Higher Love (Kygo x Whitney Houston)
Eintritt: 07.07.2019 | Peak: 10 | Wochen: 44
07.07.2019
10
44
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Whitney Houston
Eintritt: 29.12.1985 | Peak: 2 | Wochen: 33
29.12.1985
2
33
Whitney
Eintritt: 14.06.1987 | Peak: 1 | Wochen: 20
14.06.1987
1
20
I'm Your Baby Tonight
Eintritt: 18.11.1990 | Peak: 2 | Wochen: 22
18.11.1990
2
22
The Bodyguard (Soundtrack / Whitney Houston)
Eintritt: 06.12.1992 | Peak: 1 | Wochen: 32
06.12.1992
1
32
The Preacher's Wife (Soundtrack / Whitney Houston)
Eintritt: 08.12.1996 | Peak: 11 | Wochen: 17
08.12.1996
11
17
My Love Is Your Love
Eintritt: 29.11.1998 | Peak: 1 | Wochen: 67
29.11.1998
1
67
VH-1 Divas Live 99 (Whitney / Cher / Tina / Brandy)
Eintritt: 14.11.1999 | Peak: 14 | Wochen: 8
14.11.1999
14
8
The Greatest Hits
Eintritt: 21.05.2000 | Peak: 2 | Wochen: 43
21.05.2000
2
43
Love, Whitney
Eintritt: 09.12.2001 | Peak: 37 | Wochen: 12
09.12.2001
37
12
Just Whitney
Eintritt: 08.12.2002 | Peak: 10 | Wochen: 12
08.12.2002
10
12
The Ultimate Collection
Eintritt: 18.11.2007 | Peak: 5 | Wochen: 23
18.11.2007
5
23
I Look To You
Eintritt: 13.09.2009 | Peak: 1 | Wochen: 14
13.09.2009
1
14
The Essential
Eintritt: 26.02.2012 | Peak: 15 | Wochen: 6
26.02.2012
15
6
All Time Best - Reclam Musik Edition
Eintritt: 26.02.2012 | Peak: 44 | Wochen: 2
26.02.2012
44
2
I Will Always Love You - The Best Of Whitney Houston
Eintritt: 25.11.2012 | Peak: 87 | Wochen: 1
25.11.2012
87
1
Kygo
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Firestone (Kygo feat. Conrad)
Eintritt: 08.02.2015 | Peak: 4 | Wochen: 49
08.02.2015
4
49
Stole The Show (Kygo feat. Parson James)
Eintritt: 05.04.2015 | Peak: 3 | Wochen: 56
05.04.2015
3
56
Nothing Left (Kygo feat. Will Heard)
Eintritt: 09.08.2015 | Peak: 26 | Wochen: 3
09.08.2015
26
3
Here For You (Kygo feat. Ella Henderson)
Eintritt: 13.09.2015 | Peak: 17 | Wochen: 16
13.09.2015
17
16
Stay (Kygo feat. Maty Noyes)
Eintritt: 13.12.2015 | Peak: 11 | Wochen: 33
13.12.2015
11
33
Fragile (Kygo & Labrinth)
Eintritt: 27.03.2016 | Peak: 50 | Wochen: 2
27.03.2016
50
2
Raging (Kygo feat. Kodaline)
Eintritt: 10.04.2016 | Peak: 24 | Wochen: 17
10.04.2016
24
17
I'm In Love (Kygo feat. James Vincent McMorrow)
Eintritt: 01.05.2016 | Peak: 39 | Wochen: 1
01.05.2016
39
1
It Ain't Me (Kygo & Selena Gomez)
Eintritt: 26.02.2017 | Peak: 3 | Wochen: 47
26.02.2017
3
47
First Time (Kygo & Ellie Goulding)
Eintritt: 07.05.2017 | Peak: 14 | Wochen: 17
07.05.2017
14
17
Stargazing (Kygo feat. Justin Jesso)
Eintritt: 01.10.2017 | Peak: 9 | Wochen: 34
01.10.2017
9
34
This Town (Kygo feat. Sasha Sloan)
Eintritt: 01.10.2017 | Peak: 99 | Wochen: 1
01.10.2017
99
1
Kids In Love (Kygo feat. The Night Game & Maja Francis)
Eintritt: 29.10.2017 | Peak: 33 | Wochen: 1
29.10.2017
33
1
Never Let You Go (Kygo feat. John Newman)
Eintritt: 05.11.2017 | Peak: 64 | Wochen: 1
05.11.2017
64
1
Stranger Things (Kygo feat. OneRepublic)
Eintritt: 12.11.2017 | Peak: 48 | Wochen: 1
12.11.2017
48
1
Remind Me To Forget (Kygo feat. Miguel)
Eintritt: 25.03.2018 | Peak: 2 | Wochen: 24
25.03.2018
2
24
Born To Be Yours (Kygo & Imagine Dragons)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 5 | Wochen: 23
24.06.2018
5
23
Happy Now (Kygo feat. Sandro Cavazza)
Eintritt: 04.11.2018 | Peak: 20 | Wochen: 22
04.11.2018
20
22
Think About You (Kygo feat. Valerie Broussard)
Eintritt: 24.02.2019 | Peak: 32 | Wochen: 3
24.02.2019
32
3
Carry On (Kygo and Rita Ora)
Eintritt: 28.04.2019 | Peak: 28 | Wochen: 15
28.04.2019
28
15
Not Ok (Kygo & Chelsea Cutler)
Eintritt: 02.06.2019 | Peak: 47 | Wochen: 1
02.06.2019
47
1
Higher Love (Kygo x Whitney Houston)
Eintritt: 07.07.2019 | Peak: 10 | Wochen: 44
07.07.2019
10
44
Family (The Chainsmokers + Kygo)
Eintritt: 15.12.2019 | Peak: 51 | Wochen: 1
15.12.2019
51
1
Forever Yours (Avicii Tribute) (Kygo, Avicii & Sandro Cavazza)
Eintritt: 02.02.2020 | Peak: 25 | Wochen: 5
02.02.2020
25
5
Like It Is (Kygo, Zara Larsson & Tyga)
Eintritt: 05.04.2020 | Peak: 9 | Wochen: 7
05.04.2020
9
7
I'll Wait (Kygo & Sasha Sloan)
Eintritt: 12.04.2020 | Peak: 21 | Wochen: 3
12.04.2020
21
3
Freedom (Kygo feat. Zak Abel)
Eintritt: 26.04.2020 | Peak: 25 | Wochen: 9
26.04.2020
25
9
Lose Somebody (Kygo & OneRepublic)
Eintritt: 24.05.2020 | Peak: 20 | Wochen: 18
24.05.2020
20
18
The Truth (Kygo & Valerie Broussard)
Eintritt: 31.05.2020 | Peak: 63 | Wochen: 1
31.05.2020
63
1
Broken Glass (Kygo & Kim Petras)
Eintritt: 07.06.2020 | Peak: 78 | Wochen: 1
07.06.2020
78
1
What's Love Got To Do With It (Kygo x Tina Turner)
Eintritt: 26.07.2020 | Peak: 6 | Wochen: 18
26.07.2020
6
18
Hot Stuff (Kygo x Donna Summer)
Eintritt: 27.09.2020 | Peak: 27 | Wochen: 4
27.09.2020
27
4
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Cloud Nine
Eintritt: 22.05.2016 | Peak: 1 | Wochen: 17
22.05.2016
1
17
Kids In Love
Eintritt: 12.11.2017 | Peak: 34 | Wochen: 1
12.11.2017
34
1
Golden Hour
Eintritt: 07.06.2020 | Peak: 4 | Wochen: 13
07.06.2020
4
13
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.1

62 BewertungenKygo x Whitney Houston - Higher Love
Super vrolijk nummer van Kygo!!! de vocalen van de helaas veel te vroeg gestorven Whitney Houston zijn subliem.

Gefällt mir besser als das Original.
Jedenfalls ist es schön dass man den Song mit der Hilfe von Kygo jetzt auf den Markt gebracht hat.
Zu diesen unfreiwilligen musikalischen Revitalisierungen kann man stehen, wie man möchte. Diesem Song gelingt es ganz gut, Whitneys Stimme für einen flotten, modernen Dancepop-Titel zu nutzen, den sie in dieser Form vielleicht auch rausgebracht hätte, wenn sie heute noch leben und musizieren würde. Von den großen Evergreens dieser Frau ist diese Nummer gleichwohl weit entfernt und bleibt recht oberflächliches Formatradio-Futter.

Ordentliche 4.
naja
Man hätte sie einfach in Frieden ruhen lassen aber leider schreckt Kygo nicht mal davor zurück dieses Lied zu machen.
Das geht gar nicht. Ich mag Kygo, das Original von Steve Winwood und ich möchte Whitney, ich werde sie immer lieben.
Aber das ist furchtbar.

26.08.19: Einer der meist gespielten Titel im österreichischen Radio (Krone Hit AT + Ö3). Es bleibt dabei, ich mag es nicht. Ok, furchtbar ist es nicht mehr 2 => 3.
Ein gar nicht mal so schlechter 'Remix' von "Higher Love", wenn man so will. Ich bin eher kritisch gegenüber der Tatsache, dass man hier aber Whitney 'benutzt' hat, wobei dies seitens Kygo wohl eher so gedacht ist, dass er den Track unbedingt machen wollte und Whitney mit dem Cover etc. ehren wollte. Solide 4*, sehe ich eher weniger als Hit, alle voran da "Carry On" bereits überraschend wenig erfolgreich war.

edit: Rauf auf eine längst klare 5*. Eigentlich schön, dass diese Zusammenarbeit geklappt hat und zurecht ein Hit wurde.
Das Original ist sowas wie mein ultimativer "Feel-Good-Song", und obwohl er für mich besser zu einem rockigen (80s-)Gewand passt, find ich, dass Whitney Houston ihre Sache gut gemacht hat.
Übrigens handelt es sich nicht um einen unveröffentlichten Song von ihr, denn er ist bereits auf der Japan-Edition ihres Album "I'm Your Baby Tonight" erschienen, also quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Dieser Remix ist natürlich ein Marketing-Schachzug, der möglichst viel Aufmerksamkeit generieren soll, aber:
Kygo machts richtig, lässt SIE glänzen und nimmt sich mit seinem Arrangement stark zurück, fährt also nicht die volle Tropical-House-Schiene. Ein guter "Kopf-Nicker" ist das aber allemal, und zum Schluss sogar mit Choreinlage - wo gibts sowas heute noch ..?!
Sollte ich beim Original mal auf die Höchstnote gehen (wird eigentlich Zeit..), gibts auch hier eine Note mehr.

Nachtrag: Ich wollt bei wiki die US-Chartsplatzierung nachgucken - und war baff: Platz 1!
Bis ich merkte: Das war das Original ... fürs Cover hats (bislang) nur für #63 gereicht ...
Guter Track, bin überrascht das der Song so gut klingt!
Besser als so manch anderes aus der Endphase von Whitney Houston
Er will offenbar einen Hit um jeden Preis.
GENIAL
Een deze keer toch wel wat aparte samenwerking, maar wel een goed klinkende.
I've generally always enjoyed the other versions of this song and there's no doubting that Whitney's vocals should be enough for sell it on its own. However, the production just plays it so safe and there's nothing remotely surprising that Kygo brings to this.
Auch wenn ich den Song bzw. den Remix eigentlich unnötig finde, so kann man ihn sich dennoch einigermassen anhören. Ein grosser Hit muss das aber nicht werden, auch mir gefällt das Original deutlich besser. Knappe 4.
gut
3.5
.
Die tolle Komposition bleibt, das Cover ist so schlecht nun auch nicht. Aber es nivelliert das Lied leider.
Je n'ai pas connaissance de la version originale donc je me réjouis simplement de réentendre la voix de Whitney.
Laut Daily Mail war „Higher Love“ ursprünglich für das Album „I’m Your Baby Tonight“ (1990) vorgesehen. Wie Kygo da dran gekommen ist, ist wohl das Geheimnis seiner Plattenfirma. Der Steve Winwood Superhit steht ihr nicht schlecht zu Gesicht. Und der Norweger Kygo hat so einen echten Coup gelandet, der sogar ein richtiger Hit werden könnte.
bin mit dem original nicht vertraut.
diese nummer ist okay.
Recht gute neu Version.
Man merkt an sowas, dass man alt wird. Das Original habe ich in meiner Teenagerzeit "Live" miterlebt - und das ist über 30 Jahre her.
Diese neue Version orientiert sich klar an der ursprünglichen Version und klingt deshalb wesentlich angenehmer als viele andere "Remixe" dieses Genres. Insofern sind für meinen Geschmack vier Sternchen gerechtfertigt.
.
Genial! Wird bestimmt ein Hit!
Schön Whitneys Stimme zu hören.
5 Steine von mir.
4*
Habe nie mitbekommen das Whitney diesen Song coverte, aber ich finde das klingt echt klasse! Perfekter Sommer Song!
Ge moet het maar doen... Met een overleden artiest een plaat uitbrengen... Echt schitterend gedaan wel.
Klare 6 Sterne für den Song! Ich mag "Coversongs" nur sehr begrenzt aber dieser Titel haut mich weg. Danke an Kygp für den tollen Remix, zusammen mit Whitney Houston.... einfach großartig. :-)
Solide vier.
Ist okay. Der Königin aber nicht würdig.
I low key hate Kygo and despite having a great voice I've only cared about 2-3 Whitney Houstong songs, but this is kind of blinding. Her soaring voice over a bit more dynamic tropical house production makes this supremely euphoric and the best dance song in the charts atm alongside Piece of Your Heart.
Überraschend gut.
Radio Holiday nahm in für seinen 40. Geburtstag prompt in die Top-40 Summerhits auf.
Da bin ich derselben Meinung wie Widmann1 - ich habe immer Mühe mit dieser Art Songs.
Och joa, kann man machen.
...weniger...
Natürlich freue ich mich darüber, dass Whitney Houston posthum nochmals zu Chartsehren kommt. Die Produktion ist allerdings so sehr mit Bass und Elektronik zugekleistert, dass für Whitneys tolle Stimme kaum Platz bleibt. Hätte man dem Gesang mehr Raum gegeben, wäre ich wohl zu einer höheren Punktzahl bereit gewesen.
Ob man das machen muss, ist eine andere Frage. Hat für mich immer etwas faden Beigeschmack. Aber natürlich kann man sich das gut anhören, Kygo mag ich eigentlich recht gerne
Naja. Weder Song noch Video sind besonders spektakulär. Knappe 3.
Kygo-Standard-4er-Bewertung incoming..
Toll gesungen. Habe auch nicht gewusst, dass sie das Lied aufgenommen hatte.
Gar nicht mal so scheisse.
seit längerer zeit, dass mir mal wieder was von kygo gut gefällt.
******
Oh wow, das ist ein richtig unnötiger Remix!
Whitney Houston & Tropical House das wär wie wenn DJ Bobo würde Opern Singen. Total unpassend und der Scheiss läuft auch noch den ganzen Tag im Radio.

Sie müssten das Original veröffentliche und Remastern vieleicht noch ein paar Effekts hinein tun und fertig. (Aber sie haben das so veröffentlicht zum Geld machen)

Beim Michael Jackson's Postume Album X-Space haben die Produzenten den Jacko-groove beibehalten.
Passt meines Erachtens sehr gut zusammen. In Deutschland leider unter Wert platziert.

Gehe sogar auf die 6 hoch.
Sehr gutes Cover
Diesen Song zu covern, wäre echt nicht nötig gewesen, dazu fällt diese Version auch äußerst mittelmäßig aus...
Whitney Houston hatte schon ne Mörder Stimme. Phuu.
een zalig nummer om naar te luisteren
Unnötig!
Muss nicht sein.

CDN: #22, 2019
USA: #63, 2019
Ich schätze sehr, was Kygo macht. Und Whitney selig ist eine wahre Legende. Trotzdem würde ich hier spontan das Original von Steve Winwood bevorzugen.
Es gibt viel schlechtere Coverversionen, aber angetan bin ich auch von dieser nicht. Und um genügend Abstand zum tollen Original zu wahren müssen hier 3* reichen.
Solid track, surprised it took seven years for Whitney Houston to make her first posthumous appearance on the ARIA Charts with unreleased material!
Ein absoluter Knaller mit der herrlichen Stimme von Whitney...aufgerundete 6*.
Top
Ik blijf het origineel met Chaka Khan toch veel beter vinden
Een kleine voldoende
Alles in allem relativ ansprechend, wenngleich nichts von besonders umwerfender Qualität.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.