Home | Impressum | Kontakt
Login

Ladaniva
Jako

Song
Jahr
2023
Musik/Text
Produzent
3.51
39 Bewertungen
2024:
Finale: 8 (Punkte: 183)
Halbfinale: 3 (Punkte: 137)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:25LadanivaPlay It Again Sam
PIASLL208CD
Album
CD
29.09.2023
2:28Eurovision Song Contest - Malmö 2024Universal
6512093
Compilation
CD
19.04.2024
Ladaniva
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.51

39 BewertungenLadaniva - Jako
ESC 2024 Armenien
Respekt dafür, dass es Armenien mal mit volktümlichem Songgut (zumindest wirkt es volkstümlich traditionell) versucht,
anstatt wie meistens ein glatten, ausauschbaren Popsong von der Stange zum ESC schicken.
"Jako" ist gewöhnungsbedürftig; etwas zu viel leileileilalala. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Auftritt beim ESC charmant rüberkommen wird. Nach mehrmaligem Hören man ich den Song immer mehr.
Dieser Titel wird Armenien am ESC 2024 vertreten.

Ladaniva ist eine französische Band, die 2019 von der Sängerin Jacqueline Baghdasaryan, die in Armenien geboren wurde und 2014 nach Frankreich kam und dem Multiinstrumentalisten Louis Thomas gegründet wurde.

Ethno-Klänge aus Armenien mit viel Lalala, vielen Ooohs
das ist mir zu wirr, zu wenig eingängig. erinnert mich als gesmtpaket mit video an einen tourismus-werbespot. mutig, aber nicht so meins.
Temperament hat sie allenfalls, aber was sie erzählen will, verstehe ich nicht. Mit folkloristischen Titeln tu ich mich schwer, sie zu beurteilen. So geht es mir hier ausschliesslich um den Sound und den finde ich nicht speziell eingängig.
da beim esc jahrgang eher die dance sachen präferiert werden...
freue ich mich umso mehr, dass griechenland und armenien
mit anständiger folklore antreten.
die durchschnitts zuschauer werden lieder wie diese kaum weiterwählen.

aber zumindest ich bin zufrieden und freue mich.

edit:
auf der bühne klass ehinbekommen.
wurde vom esc publikum gut angenommen.
Ich weiss auch nach dem zweiten Anhören nicht, was ich davon halten soll. Im Gegensatz zu anderen Nummern, die Freude ausstrahlen und mitreissen sollen, lässt mich das hier komplett kalt.
Passt zum ESC-Karneval.
Auch wenn Armenien ein relativ erfolgreiches ESC-Land ist, hat es mich mit seinen Beiträgen allzu selten erreicht. Ich glaube, das wird sich auch diesmal wieder nicht verändern, auch wenn ich positiv überrascht bin, dass sie erst zum zweiten Mal überhaupt mit einem rein auf Armenisch gesungenen Song antreten, der darüber hinaus auch noch viel Folklore zu bieten hat. Es will mich nicht wirklich erreichen, aber mir ist es lieber, sowas hier nicht gegriffen zu bekommen, als noch eine Räkel-Tussi einen belanglosen 0815-Dancepop-Song runtersingen zu hören.

Prognose: Gerne ins Finale damit, dann habe ich keine Ahnung. Ich denke, das wird sein Publikum finden, aber deutlich gegenüber Griechenland abfallen. Tippe auf Platz 16-19.
Odds: #19

Knappe 4.
Sehr sympathisches Lied, wenigstens mal was traditionelles und nicht immer diese 0815 Songs. Mir macht der Song Laune, und ich glaube auch das es für das Finale reichen wird - ich hoffe es zumindest.
Etwas speziell aber noch ok.
ESC 2024 - Armenia

Ich mag Armenien sehr, nicht nur am ESC, super sympa und mutig sowas zu senden. Wir können uns auf eine Farbenfrohe performance freuen.
4*-
Tönt wie eine Ägyptische Hymne, gefällt mir weniger gut, der Tipp: Kein Finale für Armenien. Habe mich geirrt, es hat doch gereicht für den Final, dort wird Sie denke ich weit hinten landen ab Platz 16 abwärts. Auch bei Armenien lag ich zweimal daneben, Rang 8 im Final.
Nach sechs Jahren endlich wieder mal ein Beitrag komplett in Armenisch - richtig stark!
Total nervig. Wäre wohl anders, wenn ich aus dem Kulturkreis stamme, bei dem solche Melodien üblich sind.
Spezielle Songs können interessant und gut sein...das hier nervt aber nur! Bitte nicht!
Der armenische Beitrag und Ladaniva sprühen nur so vor Sympathie, dass ich mir wünschen würde, dass mir der Song selbst viel mehr gefällt. Schlecht ist Jako selbstverständlich nicht, für mich aber eher einer der schwächeren Beiträge dieses Jahr - vielleicht wird der Liveauftritt das noch ändern? 4.25*
Verschrikkelijk lied.
Absolut nachteilig in der Landessprache zu singen. Der Rest gefällt mir auch nicht.
Diese Ethno-Harmonien sind wahrlich nichts für meine Ohren. 3-
Knapp in ordnung.
klingt nach einem fröhlichen Folklore Lied
"hatti datti packi helli helli helli" > geil!
Groovy
Wie immer Respekt einen landestypischen Song und dazu in der Sprache zu singen. Für mein westliches Ohr dann schwierig.
Zuviel Folk für mich. Kann mich nicht damit anfreunden.
Fordmondeo wäre mir natürlich lieber gewesen, musikalisch ist das Folklore im eigentlichen Sinne und objektiv eine Drei. Eine sehr einfache Nummer eben.
Nur bei Radio Eriwan als #1 gelistet.
Ich überlege die ganze, ob es gut oder schlecht ist, dass ich den Text nicht verstehe. Aber sympathisch ist's schon...
Armenien hat IMMER tolle songs.
Ethnokitsch at its best… at least this year.
J'aime beaucoup les sonorités proposées par l'Arménie d'habitude, mais pas cette année... Surpris par le top 10 (!) atteint en finale.
Arabisch klingender-Kaukasus-Pop, der durchaus sympathisch und aufgeweckt daherkommt mit einer Stimme, die mir allerdings nicht sehr angenehm im Ohr liegt. Aber das singt jemand in ihrer Landessprache, bringt ordentlich Groove mit und strahlt Unbeschwertheit aus - und das verdient sicherlich Anerkennung.
4+
Mit flockiger Authentizität und einer Basismelodie, die ein wenig an den Soundtrack des Zeichentrickfilms "Asterix und Kleopatra" erinnert, bot der diesjährige armenische ESC-Beitrag nicht unsympathischen Ethno-Folk, der meinerseits eine knappe 4 verdient. Okay!
Die wohl grösste Überraschung des diesjährigen Contests war der achte Platz für Armenien mit einem harmlosen Liedchen aus der Ethnokiste. Sympathisch, farbenfroh und verspielt wars allemal, sodass man grosszügig aufrunden darf.
wat hysterische volksmuziek. best ok
Nicht so mein Style. Macht mich nervös.
Sehr schwach…
So macht Ethno-Folk Spaß und so solls sein - Toll in der Studioversion, sehr melodiös, fröhlich und musikalisch, live ein sehr mitreißender, unkomplizierter und erfrischender Auftritt, auf diesem Kurs darf Armenien gerne bleiben bei der Auswahl seiner ESC Songs. Ahh endlich kann ich mich kurz fassen.