Home | Impressum | Kontakt
Login

Lou Reed & Metallica
The View

Song
Jahr
2011
Musik/Text
Produzent
2.88
26 Bewertungen
Tracks
Promo – Digital
26.09.2011
Vertigo / Mercury - (UMG)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
5:17The View [Promo]Vertigo / Mercury
-
Single
Digital
26.09.2011
5:20LuluVertigo / Mercury
06025 2781597
Album
CD
28.10.2011
Metallica
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Enter Sandman
Eintritt: 01.09.1991 | Peak: 11 | Wochen: 15
01.09.1991
11
15
Nothing Else Matters
Eintritt: 07.06.1992 | Peak: 5 | Wochen: 74
07.06.1992
5
74
One
Eintritt: 08.05.1994 | Peak: 22 | Wochen: 11
08.05.1994
22
11
Until It Sleeps
Eintritt: 09.06.1996 | Peak: 22 | Wochen: 9
09.06.1996
22
9
The Memory Remains
Eintritt: 23.11.1997 | Peak: 30 | Wochen: 5
23.11.1997
30
5
Nothing Else Matters (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 19.12.1999 | Peak: 4 | Wochen: 26
19.12.1999
4
26
No Leaf Clover (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 09.04.2000 | Peak: 99 | Wochen: 1
09.04.2000
99
1
I Disappear
Eintritt: 02.07.2000 | Peak: 20 | Wochen: 15
02.07.2000
20
15
St. Anger
Eintritt: 27.07.2003 | Peak: 28 | Wochen: 8
27.07.2003
28
8
Frantic
Eintritt: 12.10.2003 | Peak: 57 | Wochen: 5
12.10.2003
57
5
The Unnamed Feeling
Eintritt: 25.01.2004 | Peak: 47 | Wochen: 6
25.01.2004
47
6
Fade To Black
Eintritt: 31.08.2008 | Peak: 100 | Wochen: 1
31.08.2008
100
1
Whiskey In The Jar
Eintritt: 07.09.2008 | Peak: 55 | Wochen: 1
07.09.2008
55
1
The Unforgiven III
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 12 | Wochen: 7
28.09.2008
12
7
The Day That Never Comes
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 32 | Wochen: 6
28.09.2008
32
6
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Master Of Puppets
Eintritt: 16.03.1986 | Peak: 18 | Wochen: 7
16.03.1986
18
7
...And Justice For All
Eintritt: 18.09.1988 | Peak: 7 | Wochen: 8
18.09.1988
7
8
Metallica
Eintritt: 25.08.1991 | Peak: 1 | Wochen: 41
25.08.1991
1
41
Load
Eintritt: 16.06.1996 | Peak: 1 | Wochen: 20
16.06.1996
1
20
Reload
Eintritt: 30.11.1997 | Peak: 3 | Wochen: 18
30.11.1997
3
18
Garage Inc.
Eintritt: 06.12.1998 | Peak: 10 | Wochen: 25
06.12.1998
10
25
S&M (Metallica with Michael Kamen conducting The San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 05.12.1999 | Peak: 4 | Wochen: 30
05.12.1999
4
30
St. Anger
Eintritt: 15.06.2003 | Peak: 2 | Wochen: 20
15.06.2003
2
20
Some Kind Of Monster
Eintritt: 12.09.2004 | Peak: 71 | Wochen: 1
12.09.2004
71
1
Death Magnetic
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 1 | Wochen: 20
28.09.2008
1
20
Kill 'Em All
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 65 | Wochen: 1
28.09.2008
65
1
Ride The Lightning
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 78 | Wochen: 1
28.09.2008
78
1
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)
Eintritt: 14.11.2010 | Peak: 63 | Wochen: 1
14.11.2010
63
1
Lulu (Lou Reed & Metallica)
Eintritt: 13.11.2011 | Peak: 14 | Wochen: 4
13.11.2011
14
4
Through The Never (Soundtrack / Metallica)
Eintritt: 06.10.2013 | Peak: 16 | Wochen: 7
06.10.2013
16
7
Hardwired... To Self-Destruct
Eintritt: 27.11.2016 | Peak: 1 | Wochen: 23
27.11.2016
1
23
The $5.98 EP Garage Days Re-Revisited
Eintritt: 22.04.2018 | Peak: 62 | Wochen: 1
22.04.2018
62
1
S&M2 (Metallica with Michael Tilson Thomas conducting The San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 06.09.2020 | Peak: 2 | Wochen: 16
06.09.2020
2
16
Lou Reed
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Walk On The Wild Side
Eintritt: 10.11.2013 | Peak: 39 | Wochen: 2
10.11.2013
39
2
Perfect Day
Eintritt: 10.11.2013 | Peak: 63 | Wochen: 1
10.11.2013
63
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
New York
Eintritt: 12.02.1989 | Peak: 1 | Wochen: 14
12.02.1989
1
14
Songs For Drella (Lou Reed & John Cale)
Eintritt: 27.05.1990 | Peak: 18 | Wochen: 7
27.05.1990
18
7
Magic And Loss
Eintritt: 26.01.1992 | Peak: 10 | Wochen: 13
26.01.1992
10
13
Set The Twilight Reeling
Eintritt: 03.03.1996 | Peak: 16 | Wochen: 8
03.03.1996
16
8
Ecstasy
Eintritt: 16.04.2000 | Peak: 76 | Wochen: 1
16.04.2000
76
1
The Raven
Eintritt: 16.02.2003 | Peak: 64 | Wochen: 2
16.02.2003
64
2
Lulu (Lou Reed & Metallica)
Eintritt: 13.11.2011 | Peak: 14 | Wochen: 4
13.11.2011
14
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
2.88

26 BewertungenLou Reed & Metallica - The View
Auf die Kombination hat kein Mensch gewartet - und mit Metallica's Gitarrenpower und Lou's "Gesang" wird das Werk auch gleich in die Tonne getreten - und findet seinen wohlverdienten Platz neben leeren Bierdosen und Ego's, die die Tonne fast zerplatzen lassen.
Durchaus nicht berauschend, aber 4* gehen hier auch in Ordnung.
Good track actually, but it is kinda letdown.
Haha, this really is that bad.
Okay, das hier ist dann doch eher etwas für Reeds Zielgruppe als für jene der Metal-Heroen. Was mich persönlich ja absolut nicht stört. Schon eher stören wird es die Die-Hard-Fans, die alles verdammen, was nicht nach "Master of Puppets" klingt. Was auch die Reaktionen erklärt, die ich im Internet finde - so etwas unglaublich Vernichtendes habe ich selten gesehen.

Aber so schlecht ist es dann doch nicht. Ein ganz latent sabbatheskes Riff, das seine Kraft ganz eindeutig aus der Wiederholung schöpft, und darüber Spoken-Word-Lyrics, dargeboten von Lou Reed, nur kurz unterbrochen von Hetfields arttypischem Geschrei. Dafür dass es heißt, dass die Mitwirkenden samt und sonders ihren künstlerischen Zenit hinter sich haben, ist das hier doch ziemlich überzeugend - und man muss es einfach honorieren, dass diese altgediente Truppe den Mut hat, sich noch einmal auf etwas vollkommen Neues einzulassen. Vor allem im Falle von Metallica, die sehr viele Fans entsetzlich enttäuschen und ihre astronomischen Verkaufszahlen ordentlich dezimieren werden.
Text und Rhythmus sind überhaupt nicht mein Fall, aber die Melodie ist nicht übel. *3-(-)
Ich bin eigentlich sonst offen für Neues. Darum war ich auch gespannt, wie Reed & Hetfield tönen. Doch nun ist meine Ernüchterung gross - denn dieser Song hier ist NIX!!!
Das Intro geht, das doomige auch. Aber Reed nervt.
haha.
weniger
nervig
What the hell did I just listen to... Agonizing.
An absolute mess and thus not a 6.
Absolutely intolerable! I get it, you're a f**king table, now shut the hell up! This is like those videos people post and say "nobody can last more than 30 seconds watching this". Except this is apparently not a joke. WHAT. THE. FUCK?
Music is cool but this is pretty disappointing.
Nicht so schlimm wie die erste Nummer auf dem Album.
1
Quite possibly the biggest waste of time and space to ever exist.
The music is alright, but the song is completely ruined by the horrendous vocals and stupid lyrics. Almost unbearable.
Etwas monoton ist die ganze Angelegenheit schon, aber allzu tief runter mit
der Bewertung würde ich dann auch nicht gehen wollen....
Metalnummer, die mich einfach nur langweilt, 3*…
Die *** gibt's für die Gitarren.
Es gibt viel schlimmeres auf dem "Lulu"-Album. Das geht vom Riffing und James' Vocals noch völlig in Ordnung.
obwohl ich hier auch keine 4* vergebe, stimme ich hier von der Argumentation her schon ziemlich mit Niotku überein... mir auch etwas zu monoton! 3.5
Reicht für drei Punkte.
This is quite strange.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.