Home | Impressum | Kontakt
Login

Mahmood
Tuta gold

Song
Jahr
2024
Musik/Text
3.25
24 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
18.02.2024 (Rang 2)
Zuletzt
14.04.2024 (Rang 83)
Peak
2 (1 Woche)
Anzahl Wochen
9
5659 (585 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 2 / Wochen: 9
IT
Peak: 1 / Wochen: 8
Tracks
Digital
07.02.2024
Universal - (UMG)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:58Tuta goldUniversal
-
Single
Digital
07.02.2024
2:58Sanremo 2024Sony
19658882732
Compilation
CD
09.02.2024
2:58Nei letti degli altriUniversal
0602465151886
Album
CD
15.02.2024
Mahmood
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Soldi
Eintritt: 17.02.2019 | Peak: 5 | Wochen: 33
17.02.2019
5
33
Brividi (Mahmood & Blanco)
Eintritt: 06.02.2022 | Peak: 1 | Wochen: 14
06.02.2022
1
14
Tuta gold
Eintritt: 18.02.2024 | Peak: 2 | Wochen: 9
18.02.2024
2
9
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Gioventù bruciata
Eintritt: 03.03.2019 | Peak: 34 | Wochen: 4
03.03.2019
34
4
Ghettolimpo
Eintritt: 20.06.2021 | Peak: 24 | Wochen: 1
20.06.2021
24
1
Nei letti degli altri
Eintritt: 25.02.2024 | Peak: 27 | Wochen: 2
25.02.2024
27
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.25

24 BewertungenMahmood - Tuta gold
Festival di Sanremo 2024
4+
Der Gesang langweilt mich - nicht mal der Rhythmuswechsel weckt mich auf.
Alessandro Mahmoud - will es seinem Freund/Kumpel Mengoni gleich machen und ein weiteres Mal an den ESC fahren. Naja ich mag sein monotones Timbre auch nur bedingt, der Song packt mich gar nicht.
Mahmood hätte in diesem Jahr schon zum dritten Mal innerhalb von nur fünf Jahren für Italien zum ESC fahren können, aber letztendlich hat sein "Tuta gold" in Sanremo "nur" den sechsten Platz eingefahren. Meines Erachtens ist dieser Song auch eindeutig schwächer als "Soldi" geraten, wobei ich den Refrain ziemlich schmissig finde, die Strophen mir jedoch etwas zu fußlahm daherkommen. Wäre auf der großen Bühne auf keinen Fall untergegangen, aber komplett überzeugt mich das hier eben nicht - für den Sanremo-Sieg ist das zu wenig.
Ganz in ordnung.
Hochverdient nicht gewonnen.
Was für ein Quatsch.

Zudem äusserst unsympathisches Plattencover. Sowas würde ich mir niemals kaufen.
Igitt
Interessanter, abwechslungsreicher Urban-Pop. Die Produktion ist hochwertig, der Text durchdacht. Muss man halt auch erkennen können.
grottig
der titel hat seine momente, packt mich aber insgesamt dann doch nicht.
Der Fußballer Tuta von Eintracht Frankfurt ist beim Videospiel EA FC 24 (ehemals FIFA) zwar mit einer goldenen Karte unterwegs - aber dieser Sanremo-Teilnehmer spielt da leider paar Klassen drunter.

Refrain noch knapp Bronze, Strophen sowie Gesang maximal Holz und für das Cover hätte ich nicht mal eine Teilnehmer-Urkunde übrig (dito, Schiriki). 3+
weniger
Das Cover verheisst in der Tat Ungutes, und das wird bestätigt. Der Anfang ginge ja noch, aber sobald der Reggaeton-ähnliche Beat einsetzt, wird’s höchst unangenehm. Ein weiterer Beleg, dass halt nicht alles Gold ist was glänzt.
Nicht überraschend ist von all den San Remo-Songs, welche hierzulande in den Charts auftauchten, ausgerechnet der schlechteste auch der erfolgreichste, zumindest vorerst. Mässig, abgerundete 3.
Das Übliche. Zum 25. Mal aufgewärmt. Nicht total unsympathisch, aber nichts mehr für mich.
Definitiv besser als Brividi, welches damals viel zu gehypet war. Toller Pop-Song, ich bin über die bisher schlechten Bewertungen überrascht. Gute -5*
Nicht mein Sound, aber das hat schon was.
Dem sind wohl die Cojones abgefallen
der typ ist mir unsympatisch. aber der track ist solide. nichts aussergewöhnliches aber gut zum tanzen.
gut
Mehr oder wenig goldig.
Als ich ihn damit beim Sanremo sah war ich wirklich schon sehr gespannt, aber dann schon ein wenig enttäuscht, weil mir der Song gar nicht so gefiel wie vieles andere von ihm aus der Vergangenheit. Nach paar mal hören finde ich den Song mittlerweile echt ok, aber ich finde mit Platz 6 beim Sanremo-Festival 2024 kann er sich wirklich glücklich schätzen. Der Song ist gut, aber wirklich stark finde ich ihn nicht.
"5 cellulari nella Tuta Gold", uno dei brani più orecchiabili dell'edizione di Sanremo.