Home | Impressum | Kontakt
Login

Mark Forster
Einmal

Song
Jahr
2018
Musik/Text
Produzent
3.28
29 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
25.11.2018 (Rang 80)
Zuletzt
27.01.2019 (Rang 81)
Peak
56 (1 Woche)
Anzahl Wochen
8
9210 (146 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 56 / Wochen: 8
DE
Peak: 24 / Wochen: 18
AT
Peak: 39 / Wochen: 9
Tracks
Digital
04.10.2018
Four -
1
3:17
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:17EinmalFour
-
Single
Digital
04.10.2018
3:17SongPoeten IVSony
19075882562
Compilation
CD
26.10.2018
3:16RTL Hits 2018 - Unsere grössten Hits des JahresSony
19075901182
Compilation
CD
02.11.2018
3:18Bravo - The Hits 2018Polystar
060075383754
Compilation
CD
16.11.2018
3:17LiebeFour
19075832592
Album
CD
16.11.2018
Mark Forster
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Einer dieser Steine (Sido feat. Mark Forster)
Eintritt: 01.12.2013 | Peak: 8 | Wochen: 10
01.12.2013
8
10
Au revoir (Mark Forster feat. Sido)
Eintritt: 18.05.2014 | Peak: 6 | Wochen: 41
18.05.2014
6
41
Wir sind gross
Eintritt: 01.05.2016 | Peak: 16 | Wochen: 20
01.05.2016
16
20
Chöre
Eintritt: 04.12.2016 | Peak: 7 | Wochen: 37
04.12.2016
7
37
Sowieso
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 23 | Wochen: 27
28.05.2017
23
27
Flüsterton
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 93 | Wochen: 1
28.05.2017
93
1
Kogong
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 9 | Wochen: 18
19.11.2017
9
18
Like A Lion (Mark Forster feat. Gentleman)
Eintritt: 22.04.2018 | Peak: 64 | Wochen: 1
22.04.2018
64
1
Einmal
Eintritt: 25.11.2018 | Peak: 56 | Wochen: 8
25.11.2018
56
8
Warte mal (Fidi Steinbeck feat. Mark Forster)
Eintritt: 17.11.2019 | Peak: 71 | Wochen: 1
17.11.2019
71
1
194 Länder
Eintritt: 05.01.2020 | Peak: 48 | Wochen: 16
05.01.2020
48
16
Übermorgen
Eintritt: 10.05.2020 | Peak: 18 | Wochen: 44
10.05.2020
18
44
Bist du okay (Mark Forster x Vize)
Eintritt: 04.10.2020 | Peak: 55 | Wochen: 1
04.10.2020
55
1
Drei Uhr nachts (Mark Forster x Lea)
Eintritt: 18.04.2021 | Peak: 68 | Wochen: 1
18.04.2021
68
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Bauch und Kopf
Eintritt: 25.05.2014 | Peak: 37 | Wochen: 18
25.05.2014
37
18
Tape
Eintritt: 12.06.2016 | Peak: 7 | Wochen: 90
12.06.2016
7
90
Liebe
Eintritt: 25.11.2018 | Peak: 8 | Wochen: 52
25.11.2018
8
52
Musketiere
Eintritt: 22.08.2021 | Peak: 3 | Wochen: 4
22.08.2021
3
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.28

29 BewertungenMark Forster - Einmal
Wer eine zwölfjährige Tochter hat, erfährt am gleichen Tag, wenn Mark Forster ein neues Lied hat.

Zweimal gehört, schon klasse gefunden.

11.12.18: Nach Albumhören drin im Kopf. 5 => 6.
Er kann es zweifellos besser. Dennoch 4 Sterne - für Laura!
Einmal hören reicht.
Gewohnte Klaviatur der seichten deutschen Pop-Gefühligkeit mit latenten Sentimentalitäts- und Coming-of-Age-Zugaben. Habe ich schon besser gehört, meines Erachtens nicht mal für Forster-Verhältnisse eine große Nummer.

Gute 3.
Text auf Schülerniveau, belanglose Musik.
...mich stört, ja nervt beinahe das "Gehämmer auf dem Ambos" - textlich nichtvielaussagend...
Das ist für KIKA-Zuschauer.
Auch ja - warum nicht. Sicher kein herausragendes Lied. Aber trotzdem okay..
Ja bleibt sich und seinen Zuhörer treu ... kein grosser Moment in der Musikgeschichte, ein nettes Liedchen das man sicherlich oft am Radio hören wird
oweia
Mark Forster - dieser Name bürgt für passable Qualität im deutschsprachigen Musiksektor; das ist besser als der übliche Deutschpop-Klüngel.

Und die tauberfränkische Hausfrau, die sich jetzt so richtig modern fühlt, weil sie morgens das kurzärmlige, rote Polohemd über einen langärmligen weißen Pullover zog und ein neues Smartphone mit großem Display und farbiger Hülle sowie einen Kaffee-Vollautomaten besitzt, hört sich das Lied um 7.50 Uhr trotzdem sehr gern und etwas lauter als nötig auf SWR 1 Baden-Württemberg an, nachdem sie im fünfzehnjährigen Mondeo-Kombi gerade eben die Kiddies an der Schule absetzte und weiter zu irgendeinem Aldi fährt. An der Ampel regt sie sich dann auch noch auf, weil dieser silberne, durch die laut aus den Boxen schallenden Songs von Olaf dem Flipper ("Tausendmal ja") oder Kristina Bach ("Kaffee ohne Koffein") so richtig wackelnde Mercedes C250 Turbodiesel mit mittelroter Elegance-Stoffpolsterung nicht in die Gänge zu kommen scheint und fragt sich dabei, was dieser eddelige Typ am roten Lederlenkrad der alten C-Klasse eigentlich mit der hübschen Christina will, mit der sie ihn neulich im Café hat sitzen sehen bei "San Pellegrino Aranciata".
Manche Songs von Mark Forster finde ich richtig stark, doch hierzu wird sich "Einmal" nicht einreihen. Hört sich bemüht an, doch es kommt kaum was rüber. Marks erwärmende Stimme bleibt, doch melodisch, emotional zündet es nicht. Wirkt mehr verkrampft u. spröde.
Gut
besonders gut fand ich ihn , bzw. seine Songs nie...aber kann es sein dass er sich aus der belanglosen Mittelmäßigkeit hinausbewegt hat...und sich nun noch eine stufe niedriger wiederfindet?!
Der stets fleißige Deutsch-Pole will zum Jahresende auch noch einen Hit. Dieser hier, ist aber wirklich kaum der Rede wert.
Wenigstens hat er mal einen Job (Host bei Tauschkonzert) abgegeben. Überall muss er ja wirklich nicht dabei sein..
Gefällt mir recht gut. Und sympatisch ist mir der Forster Mark auf jeden Fall.
Sehe ich in etwa ähnlich wie mein Vorredner. Wie so viele aktuelle Deutsch-Pop-Songs gut gesungen mit einer eingängigen Melodie und einem passablen Text. Abgerundete 4.
...abgerundete drei...
Geht in Ordnung.
Er wirkt im Fernsehen nicht unsympathisch. Vielleicht sollte er ein Quiz moderieren, aber Musik machen oder singen sollte er vielleicht doch lieber bleiben lassen. Knapp 2*.
Nicht besonders. Maximal geeignet wenn man ein Nickerchen halten will.
Hat ein bischen gebraucht aber jetzt finde ich das Lied schon besser.
Noch ein Foster Titel , der gut ins Ohr geht , und der kein bisschen nervt...noch nicht!
Doch mich nervt er schon etwas beim ersten mal anhören! Am Anfang klingt's noch ok, aber wenn's dann zum Ende hingeht klingt's für mich immer anstrengender! Vom Refrain bin ich auch nicht gerade begeistert und eine gute Singstimme hat er sowieso nicht!
...weniger...
Typische Radiomusik eben. Klingt sehr austauschbar und ist musikalisch wie textlich nicht sehr ansprechend.
einmal ist keinmal...

mit persönlichem Bezug wahrscheinlich besser...
Gut gemacht, auf die Dauer etwas nervig.
¨Geht klar¨!