Home | Impressum | Kontakt
Login

Mary Hopkin
Knock, Knock Who's There

Song
Jahr
1970
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Edina Pop (Komm, komm zu mir)
Tracy (Komm, komm zu mir)
Eva Kostolányiová (Ťuk, ťuk)
Mary Brown (Komm, komm zu mir)
Kristina Hautala (Kop kop ken lie)
Eva Kent (Komm, komm zu mir)
Katy Bødtger (Kom, kom, kom ind!)
Marco Paulo (Toc-toc)
Gogo Jackson & The Pop Brass (Komm, komm zu mir)
Laila Westersund (Våga och vinn - Dra ett lyckonummer)
Tina Kirst (Komm, komm zu mir)
4.61
71 Bewertungen
1970:
2 (Punkte: 26)
Weltweit
DE
Peak: 12 / Wochen: 4
AT
Peak: 11 / Wochen: 8
NL
Peak: 3 / Wochen: 9
BE
Peak: 3 / Wochen: 7 (V)
Peak: 20 / Wochen: 6 (W)
Tracks
7" Single
23.03.1970
Apple 006-91 312
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:30Knock, Knock Who's ThereApple
006-91 312
Single
7" Single
23.03.1970
Knock, Knock Who's ThereApple
APPLE 26
Single
7" EP
1970
Think About Your ChildrenApple
EPEA-1012
Single
7" EP
1970
2:28Those Were The DaysApple
064-94 036
Album
LP
1972
GoodbyeApple
AEP-3001
Single
7" EP
1973
Mary Hopkin
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Those Were The Days
Eintritt: 01.10.1968 | Peak: 1 | Wochen: 13
01.10.1968
1
13
Goodbye
Eintritt: 29.04.1969 | Peak: 3 | Wochen: 8
29.04.1969
3
8
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.61

71 BewertungenMary Hopkin - Knock, Knock Who's There
27.02.2004 01:27
Etwas schwächer als ihre beiden anderen hits, aber für den 2. Platz am Grand Prix hat's natürlich noch gereicht ;-))
02.03.2004 04:39
Single 1970. Flotter, flockiger, unbeschwerter Flower Power-Song zum Mitträllern. Unendlich schön. Rang 2 in den britischen Charts vom März 1970.
29.03.2004 20:20
'Tears of rain run down my window pane ...
I' m on my own again, good evening sorrow ...'.
Ooh I LOVED this song!!!
Super commercial and really Eurovision. 'The 1970 Song For Europe' was beaten by Irish newcomer Dana at the festival in Amsterdam (March 21, 1970). Got to # 5 in my charts. Last hit for Mary. Game over.
26.07.2004 13:02
Hübscher Eurovisions-Hit - Simpel aber doch eingängig
05.10.2004 16:44
Wahrscheinlich mein allerliebstes Eurovisions Lied! Hübsches girl, schöne Stimmme, nette Melodie und ein Text den kriegst du einfach nicht mehr aus deinem Kopf! Hätte meiner Meinung nach verdientermassen gewinnen müssen! (ja da hat die Belgische Jury den Engländern ein schönes Ei gelegt ...).

Nach 18 Jahren einen Review zu editieren sei schwierig? ... Neeee, in diesem Falle nicht! Auch 2022 ist und bleibt dieser Titel nebst Telegram, meine Nr. 1 aller ESC-Lieder, ever! Wie das "nur" 2te wurde, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben! Nicht das die Irische Andrea Jürgens ihr schönes Lied auch süss rübergebracht hat und nett in die Kamera lächelte wie eine unschuldige 12 jährige... Aber aus meiner Sicht, ganz klar nicht so stark wie Mary Hopkin an jenem Abend (nochmals "Danke" an die belgische Jury 😡).
05.10.2004 21:29
Ja, ein nettes Eurovisions-Liedchen, aber mehr auch nicht. Einfach zu sehr schlagermässig. Mit viel Goodwill eine aufgerundete 4...
10.11.2004 21:05
schönes esc-lied
14.12.2004 13:49
Kein Vergleich zu "Goodbye" und "Those were the days"... Da fehlt mir die Melancholie. Gefällt mir nicht.
15.12.2004 19:55
Für mich der schönste Hit von Mary Hopkin. Aber "Goodbye" finde ich auch ganz toll.
15.12.2004 20:08
A very good song.
22.06.2005 19:57
Selten gehört. Fröhlicher Pop, aber pillermaik hat schon Recht. 1970 ein # 2 in UK und ihr letzter großer Erfolg.
08.08.2005 10:35
Für einen Grand Prix Beitrag mit Sicherheit nicht schlecht.
01.09.2006 23:57
Ohrwurm
22.10.2006 13:42
gut, aber "Those Were..." ist besser...
knappe 4
22.10.2006 15:38
Der Refrain geht schnell ins Ohr; angenehmes Liedchen.
23.01.2007 09:46
3ter top 3 hit en-suite..ganz lieb geworden..
23.01.2007 15:08
nett

4-
15.08.2007 20:39
Sie war nach ihrem grossem Hit "Those Were the day" der grosse Favorit am ESC 1970, und sie erreicht dann mit einem eher braven belanglosen Liedchen auch tatsächlich den 2. Platz
27.08.2007 10:28
Wie heißt es so schön :"Klopfet, und es wird euch aufgetan."
Sie hat geklopft, und dann huschte Dana blitzschnell an ihr vorbei auf das Siegertreppchen. Trotzdem ein nettes kleines Schlagerchen, das Großbritannien da 1970 zum Grand Prix geschickt hat.
Und der Einäugige unter den Blinden, wenn man die anderen Lieder kennt die Mary Hopkin bei der britischen Vorendscheidung gesungen hat.
Wäre noch zu erwähnen das sie selbst diesen Song gehasst hat.
19.09.2007 13:24
Typischer Eurovisionsschlager jener Jahre, von der Interpretin innig gehasst (O-Ton Mary Hopkin: "einfach gräßlich")
19.09.2007 14:08
Die Beatles Entdeckung, so la la
09.10.2007 21:33
War toll.
25.10.2007 20:38
gut

habe mich für die Höchstwertung entschieden
29.11.2007 04:26
War das´n Ragtime? Naja, jedenfalls fand die Grand-Prix-Jury das im Schnitt besser als Katja...;-(
04.12.2007 16:10
Guter ESC_Song aus 1970. Ziemlich Flower-Power mäßig und easy listening. Geht schnell ins Ohr. Aufgerundete 5*
13.01.2008 11:19
noch ein ESC Klassiker
07.03.2008 19:23
In GB Hit Nummer 4 in Folge.Nicht mehr ganz so stark wie die Vorgänger.
07.03.2008 22:31
gefällt mir nicht
09.03.2008 15:32
▓ De nu inmiddels 57 jarige "Mary Hopkin" uit Wales vertegenwoordigde Groot-Brittannië tijdens het ESC in 1970 en bereikte met dit leuke en vrolijke liedje "Knock Knock Who's There" een tweede plaats !!! Nog net 4 sterren waard !!! (NL Top 40: 8 wk / # 3) !!!
09.03.2008 17:39
In der Tat aus den besten Zeiten des Eurovision Chansons.......
18.05.2008 17:36
nett
Nettes Liedchen.
unglaublich dass diese öde Liedchen (und Ireland ist auch nicht besser) noch vor Katja plaziert war.
Ze heeft er veel mooiere gezongen. Het album Earth Song/Ocean Song is een meeesterwerkje met voor een ieder verschillende favorieten. De mijne zijn There's Got To Be More, Martha, Ocean Song, Earth Song. Vorig jaar heeft ze nog een nieuwe CD uitgebracht met ook een paar eigen composities die heel aangenaam zijn. Verder noemenswaardig vind ik de singles Fields of St_Etienne en Mary Had A Baby
Geht in Ordnung.
ganz nett...
.. Super... Da war die ESC Welt noch in Ordnung und es wurde Musik gemacht.
Tja, wenn's in den Siebzigern beim Grand Prix irgendwo klopfte, dann standen meist die Briten vor der Tür. Und die Jurys wollten sie auch jedes Mal gerne roilasse!

Beschwingte, flotte Nummer, welche die Interpretin selbst wohl inbrünstig hasste (http://www.esctoday.com/news/read/14216), die ich gleichwohl sehr mag.

Einen Punkt Abzug aber für die skandalöse Fehlentscheidung der Eurovisionsjuroren, dieses Lied und - noch schlimmer - die unerträgliche irische Andrea Jürgens besser zu bewerten als die grandiose Katja, die mit "Wunder gibt es immer wieder" und ihrem spacigen Outfit den wohl musikalisch wie stilistisch besten Eurovisionsbeitrag aller Zeiten ablieferte!
irgendwie sehr nett
niedliche Popnummer aus 1970 - vor allem dieses "Knock Knock"...negativ das "Lalalala" - 3.5 (aufgerundet auf knappe 4*)...
ausgezeichnet
Eén van m'n eerste singletjes.
Letterlijk grijsgedraaid.
Für mich nur Durchschnitt.
ach, das ist der? kannte den song, aber nicht, dass er von Mary Hopkin ist und 1970 am ESC 2. war hinter Irland mit Dana: All Kind of everything. 3. war D mit Katja Ebsteins "Wunder gibt es immer wieder". Ein starker Jahrgang fürwahr.
Recht ansprechender, stimmungsvoller Titel aus dem Jahre 1970; die deutsche Version der Edina Pop war nicht ansatzweise so gut wie das Original von Mary Hopkin.
Hätte mir als Sieger (nach Katja latürnich) besser gefallen, als Dana. Eine schöne, anspruchslose Popnummer, die schnell ins Ohr geht.
8 weken Top 40 #3 / 253 punten
Guter Grand-Prix-Siegersong.
strophen-ähnlichkeit zu 'twtd' ist gegeben.
heel vrolijk liedje uit het ESC van 1970
nog steeds leuk

een van de leukere ESC liedjes
Ich finde den Anfang, also den Vers, viel schöner als den Refrain! Der Song ist insgesamt "nett", aber mehr nicht. Auf jeden Fall hat er keine Platz 2 Qualitäten,sorry. Ins Mittelfeld hätte er gehört!

Vielleicht war ich damals etwas zu streng, deshalb gehe ich jetzt rauf von 3 auf die 4! trotzdem bleib ich dabei : Da waren bessere Songs die den 2. Platz verdient hätten damals!
... schön, 5 - ...
Excellent song. United Kingdom's entry into the 1970 Eurovision Song Contest, and it's not cheesy at all. I love it. Spent a single week on top in 1970 in New Zealand.
Der Titel hat auf jeden Fall 5 Sterne verdient. Ein niedliches Lied, von einem schnuckligen Mädel vorgetragen. Damals brachte der "Grand Prix" noch richtige Evergreens hervor.
Weniger subtil als bei "Goodbye", aber erneut mit frischer Naivität spaziert Mary Hopkin über den herrlich orchestralen Klangteppich dieses Easy-Listening-Schmankerls mit ESC-Hintergrund. Gerne mache ich für das herzige Kleinod die Höchstwertung locker. Kurzweilig!
Hübscher Ohrwurm.
Höre ich immer wieder gern.

Hübsches Liedchen.

War ihr 4. und letzter Top Ten Hit in UK #2.
Nice
Fröhlicher Song
Sehr gutes Lied. Ich finde Melodie, Gesang und Instrumentierung Klasse!
Unglaublich catchy!
Für die Zeit damals ok.
Hat schon was. Aber für mich nur eine gute 3.
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was so viele Leute an diesem Titel so toll finden. Bin ich zu jung, um dieses Lied genauso wertschätzen zu können? Für mich ist das purer Durchschnittspop, der mir relativ wenig gibt. Aber: Das Lied ist auch nicht schlecht, es ist nur überbewertet in meinen Ohren.
Goed pop pplaatje van de Britse zangeres.
Aardig
Weniger mein fall.
Hübscher Popsong, nur geringfügig bis moderat überdurchschnittlich.
Mit Erinnerungsbonus die Höchstwertung!
Mega!
Im Vergleich zu dem, was am ESC 1970 so auftaucht ist das Lied sowohl a) fetzig, b) gute Laune machend und c) handwerklich tiptop interpretiert.
Tortz ihrer fast permanenten Top 3 Platzierungen und dem entsprechend hohem ESC Platzierungsschnitt in den 13 Auftritten bisher - haben die Briten meinen persönlichen Geschmack bisher extrem selten getroffen. Aber dieser Song sichert ihnen den ersten ESC Sieg according to me. (Und das obwohl mir Irland sonst viel mehr zusagt. Aber nicht diesmal. Bye Dana - hi Mary!)

Mary - 12 Points!