Home | Impressum | Kontakt
Login

Metallica
Broken, Beat & Scarred

Song
Jahr
2008
Musik/Text
Produzent
4.24
41 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 35 / Wochen: 6
AT
Peak: 74 / Wochen: 1
FR
Peak: 36 / Wochen: 21
NL
Peak: 25 / Wochen: 6
FI
Peak: 4 / Wochen: 1
Tracks
Digipack – CD-Maxi
03.04.2009
Vertigo 2702224 (UMG) / EAN 0602527022246
2
Broken, Beat & Scarred (Live)
7:26
3
The End Of The Line (Live)
7:52
Extras:
Tracks 2 & 3 Recorded Live On September 15, 2008 At The O2 Arena, London, England.
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
6:25Death MagneticVertigo / Mercury
06025 1773726
Album
CD
12.09.2008
6:25Death MagneticVertigo / Mercury
06025 1773731
Album
LP
12.09.2008
6:26Broken, Beat & Scarred [Digipack]Vertigo
2702224
Single
CD-Maxi
03.04.2009
6:26Broken, Beat & ScarredVertigo
2702228
Single
CD-Maxi
03.04.2009
Live7:26Broken, Beat & Scarred [Digipack]Vertigo
2702224
Single
CD-Maxi
03.04.2009
Metallica
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Enter Sandman
Eintritt: 01.09.1991 | Peak: 11 | Wochen: 15
01.09.1991
11
15
Nothing Else Matters
Eintritt: 07.06.1992 | Peak: 5 | Wochen: 74
07.06.1992
5
74
One
Eintritt: 08.05.1994 | Peak: 22 | Wochen: 11
08.05.1994
22
11
Until It Sleeps
Eintritt: 09.06.1996 | Peak: 22 | Wochen: 9
09.06.1996
22
9
The Memory Remains
Eintritt: 23.11.1997 | Peak: 30 | Wochen: 5
23.11.1997
30
5
Nothing Else Matters (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 19.12.1999 | Peak: 4 | Wochen: 26
19.12.1999
4
26
No Leaf Clover (Metallica with Michael Kamen conducting the San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 09.04.2000 | Peak: 99 | Wochen: 1
09.04.2000
99
1
I Disappear
Eintritt: 02.07.2000 | Peak: 20 | Wochen: 15
02.07.2000
20
15
St. Anger
Eintritt: 27.07.2003 | Peak: 28 | Wochen: 8
27.07.2003
28
8
Frantic
Eintritt: 12.10.2003 | Peak: 57 | Wochen: 5
12.10.2003
57
5
The Unnamed Feeling
Eintritt: 25.01.2004 | Peak: 47 | Wochen: 6
25.01.2004
47
6
Fade To Black
Eintritt: 31.08.2008 | Peak: 100 | Wochen: 1
31.08.2008
100
1
Whiskey In The Jar
Eintritt: 07.09.2008 | Peak: 55 | Wochen: 1
07.09.2008
55
1
The Unforgiven III
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 12 | Wochen: 7
28.09.2008
12
7
The Day That Never Comes
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 32 | Wochen: 6
28.09.2008
32
6
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Master Of Puppets
Eintritt: 16.03.1986 | Peak: 18 | Wochen: 7
16.03.1986
18
7
...And Justice For All
Eintritt: 18.09.1988 | Peak: 7 | Wochen: 8
18.09.1988
7
8
Metallica
Eintritt: 25.08.1991 | Peak: 1 | Wochen: 41
25.08.1991
1
41
Load
Eintritt: 16.06.1996 | Peak: 1 | Wochen: 20
16.06.1996
1
20
Reload
Eintritt: 30.11.1997 | Peak: 3 | Wochen: 18
30.11.1997
3
18
Garage Inc.
Eintritt: 06.12.1998 | Peak: 10 | Wochen: 25
06.12.1998
10
25
S&M (Metallica with Michael Kamen conducting The San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 05.12.1999 | Peak: 4 | Wochen: 30
05.12.1999
4
30
St. Anger
Eintritt: 15.06.2003 | Peak: 2 | Wochen: 20
15.06.2003
2
20
Some Kind Of Monster
Eintritt: 12.09.2004 | Peak: 71 | Wochen: 1
12.09.2004
71
1
Death Magnetic
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 1 | Wochen: 20
28.09.2008
1
20
Kill 'Em All
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 65 | Wochen: 1
28.09.2008
65
1
Ride The Lightning
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 78 | Wochen: 1
28.09.2008
78
1
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)
Eintritt: 14.11.2010 | Peak: 63 | Wochen: 1
14.11.2010
63
1
Lulu (Lou Reed & Metallica)
Eintritt: 13.11.2011 | Peak: 14 | Wochen: 4
13.11.2011
14
4
Through The Never (Soundtrack / Metallica)
Eintritt: 06.10.2013 | Peak: 16 | Wochen: 7
06.10.2013
16
7
Hardwired... To Self-Destruct
Eintritt: 27.11.2016 | Peak: 1 | Wochen: 23
27.11.2016
1
23
The $5.98 EP Garage Days Re-Revisited
Eintritt: 22.04.2018 | Peak: 62 | Wochen: 1
22.04.2018
62
1
S&M2 (Metallica with Michael Tilson Thomas conducting The San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 06.09.2020 | Peak: 2 | Wochen: 16
06.09.2020
2
16
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
The Videos 1989 - 2004 [DVD]
Eintritt: 28.09.2008 | Peak: 9 | Wochen: 1
28.09.2008
9
1
Français pour une nuit [DVD]
Eintritt: 06.12.2009 | Peak: 3 | Wochen: 21
06.12.2009
3
21
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria [DVD] (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)
Eintritt: 14.11.2010 | Peak: 3 | Wochen: 6
14.11.2010
3
6
Quebec Magnetic [DVD]
Eintritt: 23.12.2012 | Peak: 1 | Wochen: 14
23.12.2012
1
14
S&M2 [DVD] (Metallica with Michael Tilson Thomas conducting The San Francisco Symphony Orchestra)
Eintritt: 06.09.2020 | Peak: 1 | Wochen: 7
06.09.2020
1
7
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.24

41 BewertungenMetallica - Broken, Beat & Scarred
Ähnlich wie beim Vorgänger wird klassisches mit modernen gemischt. Während die Riffs wie in alten Tagen aus den Boxen dröhnen, wirkt der Refrain überraschend eingängig, ohne dabei ZU eingängig zu sein.

Ein gutes Lied.
Nackenbrecher Nummer drei auf dem neuen Album 'Death Magnetic'. Knüpft nahtlos an die beiden vorangehenden Titel an. \m/
Das gefällt mir bis jetzt am wenigsten, aber immer noch ordentlich und gut.

Rückblickend betrachtet, kam die Nummer im Mai dann doch auch als Single und erreichte bei mir #10.
Bis heute ihr letzter Singleeintrag (von 15) in meiner persönlichen Hitparade.
Wirklich gutes Teil
Ziemlich monoton und eher rhythmisch beeindruckend. Passt wohl auch ganz gut zum Thema. Ansonsten sehe ich das wie remember.
Ja "BB&S" ist ein Nackenbrecher schlechthin. Dieser moderne Mid-Tempo Kracher passt von vorne bis hinten. Der dynamische Songaufbau zeigt, dass die Jungs noch immer von Kreativität strotzen und spätestens wenn Mr. Hetfield im Refrain das "Show your scars" rausrotzt, weiß man dass Metallica endgültig zurück sind. Kirks Solo sitzen perfekt und auch Lars Ulrich rackert sich hier endlich mal wieder richtig den Arsch ab, denn die Drums fetzen hier so gut wie es bei Metallica schon seit Ewigkeiten nicht mehr der Fall war.
Die Lyrics dürften wohl eine Abrechnung mit der laschen "St. Anger" Platte sein, zumindest die Zeile "What don’t kill you make you more strong" lässt einiges verraten.
6* Punkte
...und auch Song Nummer 3 auf 'Death Magnetic' kommt powervoll daher...
...weniger...
Ein kracher,super!!
Ist es die 2.single von das Album "Death Magnetic", glaube schon....aber da sind bessern songs auf das Album "Death Magnetic" aus 2008 !....... ein kracher ist fast, für mich etwass zuviel lärm...... "Overkill" !!
weiss echt nicht, was mit mir los ist...aber dieses Lied ist für mich eindeutig zu kraftlos und zu wenig hart - 3+...diese Woche von 0 auf #25 in NL...
eindelijk weer eens heavy muziek in de dutchcharts. Ouderwets Metallica, gewoon goed
▒ Prima hardrockplaat van "Metallica" uit de nazomer van 2008 !!! Nu, half april 2009, toch maar uitgebracht door de platenmaatschappij !!! Ja, waarom eigenlijk ook niet ??? Het werd tijd voor wat meer beweging ☺!!!
Slim bedacht om net als bij 'All Nightmare Long' er weer een 3 Box single van te maken! En nu is kijken of het een hit gaat worden... Vrees van niet helaas.
Man braucht im Prinzip fast nur einen Metallica-Song hören und man kennt quasi das ganze Album. Ausnahmen gibt es, der Song hier ist definitiv keine.

Eigentlich ne 3, aber wegen dieser gnadenlosen Überschätzung der Band bleibe ich bei ner 2.
ist gut
sehr gut
find ich auch sehr gelungen; kracht u. prätscht wie in ganz alten Zeiten
das geht noch!
...kann ich die Watte wieder rausnehmen?
Netter anspruchsloser Rock....
*Nee Das Ist Nichts*
Wo ist Hetfields Stimme anno 1987-1989? Ja, wohl eben nur auf den Scheiben von damals - er versucht hier zwar zornig und dreckig zu singen, doch so richtig will es einfach nicht gelingen... Schade! Aber der Mann ist ja auch schon ca. 103 und nicht mehr der zornige Jungspund von anno 1987...

Der Song wirkt wie eine typisch Jam-Idee; auf einem "E"-basierend, beliebig Riffs daraus ausgefahren und kombiniert. So wurde in den 80ern im Thrash Metal sehr häufig agiert. Nur eben; das hat man dann irgendwann gehört und anno 2009 klingen diese "E"-Riffs eben etwas ideenlos, auch wenn Metallica die Sache sehr gut spielen. Aber alles was in diesem Song steckt war ähnlich schonmal da - das wäre ja egal, denn man wollte von Metallica ja sowas hören - doch der Ideenreichtum hier lässt etwas zu wünschen übrig. Geil klingen tut es aber dennoch... Gute 4*!
gefällt mir ebenfalls recht gut auf "Death magnetic". 4*
In april 2009 de 4e single van "Death magnetic". ook dit nummer is precies wat we van Metallica kunnen verwachten
Buena.
Tja bei Metallica gehen pillermaik und ich auseinander.
Peaked at #10 on my personal chart.

Came in at #115 in my TOP 200 OF 2009.
generisch
...gefällt....
Cool track.
Nice!
Hat Kraft wie ein Braunkohlenbagger.
geht durch...
Strahlt Energie aus, einer meiner Favoriten aus Death Magnetic.
Wat gaan ze nog muziek maken als ze al langer da 20 jaar over de datum zijn? F L O P.
Eindelijk weer een beetje de oude sound van weleer. Na zoveel jaren nog steeds relevant. Kan je over veel van die hijgzangeresjes (Rihanna,Britney Spears en dat soort kneusjes) niet zeggen. Die zijn over 30 jaar vergeten en proberen krampachtig te scoren.
Behoorlijk sterk nummer van deze topband.
Irgendwie uninspiriert, beliebig.
Kann man mal hören.
Nach diesem Song folgt auf dem Album "The Day That Never Comes" und beide haben Ähnlichkeiten, wobei dieser aber schwächer ist. 4+