Home | Impressum | Kontakt
Login

Michael Schanze und die Fußball-Nationalmannschaft WM '82
Olé España

Song
Jahr
1982
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
3.68
65 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 10 / Wochen: 16
Tracks
7" Single
1982
Ariola 103 908 [de]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:34Olé EspañaAriola
103 908
Single
7" Single
1982
3:33Olé EspañaAriola
204 450-575
Album
LP
1982
2:35Super 20 - Hit-Saison '82Ariola
204 800
Compilation
LP
1982
Lieder sind die besten Freunde - Die schönsten Melodien von Ralph SiegelK-tel
TG 1457
Compilation
LP
1983
3:01Glanzparade - Die Fußball-KlassikerAriola
74321 9305 2
Compilation
CD
20.05.2002
Michael Schanze
Künstlerportal
Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Buenos dias Argentina (Udo Jürgens und die Fußball-Nationalmannschaft)
Eintritt: 15.04.1978 | Peak: 3 | Wochen: 12
15.04.1978
3
12
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.68

65 BewertungenMichael Schanze und die Fußball-Nationalmannschaft WM '82 - Olé España
21.09.2005 11:20
Immerhin war das Abschneiden der deutschen Mannschaft bei der WM 1982 in Spanien wesentlich erfreulicher als dieses Lied, obwohl es so schlecht gar nicht mal ist.
21.09.2005 11:29
allerdings......
20.01.2006 21:31
Na ja ... wenig erstaunlich, dass der Song von meinen Vorrednern niedergemacht wird. In der textlichen Disposition bietet das Werk tatsächlich gewisse Angriffsflächen ("Das Glück hat einen Namen - in Spanien heisst es "La felicidad" - und es ist leicht zu finden - für jeden der die Augen offen hat"). Die tonale Dimension der knackigen Uptemponummer empfinde ich hingegen definitiv als in mitreissender Weise gelungen. Wohl einer der stärksten Beiträge der Rubrik "Fussball-Nati auf Tonträger". Unter eine 5 tauche ich keinesfalls!
03.05.2006 21:42
und tschüss!
03.05.2006 21:47
...nicht ernsthaft, 70s, oder?...
30.05.2006 22:20
Nicht aus Protest gegen die diesen fulminanten Uptempo-Knaller zuweilen recht despektierlich behandelnden Voten einiger Vorredner, sondern aus subjektiver Begeisterung fühle ich mich an dieser Stelle akut zur Höchstwertung bemüssigt. Auch wenn ich mich dem Vorwurf aussetze, vermeintlichen Kinderquatsch mit Lorbeeren zu schmücken, verfechte ich die These, dass es sich bei "Olé España" um den bestdirigierbaren Fussball-Titel aller Zeiten handelt. Norbert Daum (also known as Seidenschal-Nörbi) hätte seine wahre Freude dran! Meinen Wohlsinn gegenüber lebenslustigen, choralen Uptempo-Schlagern postuliere ich mit der glasklaren Höchstwertung. Packend und gefällig!
26.06.2006 21:48
Haha! Habe mich beim ersten Mal hören vergröhlt, aber nach und nach gefiel es mir immer besser... wie nett von der Deutschen Mannschaft, dass sie für jedes Land ein Lied zusammenbasteln^^
Leute Leute... schliesse mich meinem Vorredner an.
Edit: Gefällt mir immer besser! Gehe zur Höchstnote!
21.12.2006 10:26
verdient ein Kompliment
21.12.2006 11:13
oweia
16.03.2007 18:27
Das muß nicht ole sondern oweh heißen!

Na gut, mittlerweile gebe ich mal eine 4
04.04.2007 09:59
Ich räume es ja ein - Michael Schanze bemüht sich hier doch sehr...
01.05.2007 21:47
nicht schlecht - wie schafft es der michael schanze, von mir mal 5* zu bekommen???
18.07.2007 09:24
okay
24.07.2007 08:54
etwas peinliche schunkelmusik
24.07.2007 09:18
schwach
24.07.2007 09:30
Mutantenstadl-Musik, nix anderes!
24.07.2007 09:46
Damals...
schlecht!
25.07.2007 16:23
+
14.09.2007 22:29
nicht so schlecht.... ohne alkohol aber unerträglich
14.09.2007 22:32
...gut...
14.09.2007 23:24
Gefällt mir nicht.
09.03.2008 22:36
Das abgesprochene Spiel gegen Österreich und die Schumacher-Aktion im Halbfinale ... aber dann:

Finale:
Italien - Deutschland 3 - 1 (0 - 0)
11.07.1982 um 20.00 Uhr in Madrid im Estadio Santiago Bernabeu vor 90.089 Zuschauern.
Schiedsrichter: Arnaldo Cesar Coelho (Brasilien); Christov (Tschechoslowakei), Klein (Israel)
Aufstellungen:

Italien: Zoff, Scirea, Gentile, Collovati, Cabrini, Oriali, Bergomi, Tardelli, Conti, Rossi, Graziani (8. Altobelli (89. Causio))
Deutschland: Schumacher, Kaltz, Stielike, Kh. Förster, B. Förster, Dremmler (62. Hrubesch), Rummenigge (69. H. Müller), Breitner, Briegel, Littbarski, Fischer

Tore: 1 - 0 Rossi (57.), 2 - 0 Tardelli (69.), 3 - 0 Altobelli (81.), 3 - 1 Breitner (83.)

:-))
06.04.2008 12:13
Erinnert mehr an unwürdige (Österreich) und Herzattacken-Spiele (Frankreich) mit fast perfektem Ausgang der WM, aber nur fast....
08.06.2008 14:14
Das hier ist noch gut!
08.06.2008 14:17
Meiner Meinung nach sogar das süffigste und geilste DFB-Fussballlied aller Zeiten inklusive Trashfaktor - ja eine 6!
09.06.2008 01:59
Widerlichst! Hatte ich gesagt.. ähm..
09.06.2008 02:23
Als kleiner Junge konnte man sich nicht dagegen wehren, aus heutiger Sicht spießig...
15.06.2008 08:54
Schwarz-Rot-Gold ein Leben lang.
15.06.2008 11:15
Nö, mag ich nich'
15.06.2008 11:19
Eingängig ist es, nicht umsonst hat es damals irgendwie jeder vor sich hingeträllert. Daher auch noch eine ganz knappe 3.
29.06.2008 12:20
wunderbar!!!!!
2 mal in Hecki´s Hitparade, aber da war ja fast jeder.
Musik natürlich von Ralph Siegel.
Das ist gar nicht mal so schlecht...
besseres lied mit der nationalmannschaft, obwohl sie nicht singen konnten
ohne witz: ich finds grandios.
selbst ich als Österreicher finds super!
Grandioser Klassiker aus 1982!
mittelmässiges Schlagerlied mit Latino-Flair zur WM 1982 in Spanien - 3.5 (abgerundet auf 3*)...
unterer Durchschnitt
Mit viel gutem Willen noch eine 3.
Sehr gelungen und bis heute einer besten Songs aus der Feder von Ralph Siegel.
Schwach
Also gegen so manch andere sogenannten Fussballhymnen schon annehmbarer.
Also mal ehrlich, das war eine clevere Kommerznummer von Michael Schanze, Ralph Siegel und dessen Plattenfirma. Eigentlich geht es in dem Song darum, sich in Spanien zu verlieben in eine der unzähligen feurigen Spanierinnen. Der Song hat also mitnichten etwas mit Fußball zu tun und abgesehen von dem Thema Spanien verstehe ich auch nicht, warum unsere Nationalelf hier mitgesungen hat - außer natürlich man sieht darin eine clevere Crossover-PR-Aktion.
Der Songs selbst - ach ja! - ist ein halbwegs mitreißender Schlager, mehr nicht.

#10 der deutschen Single-Charts vom 19. April 1982.
Trashig.
weniger mein fall...
Noch ein Highlight aus dem Ralph-Siegel-Jahr 1982.
Jeder Spanier würde wahrscheinlich bei dem Text nen Lachanfall kriegen, so viele Klischees wie hier verwurstet wurden... Nichtsdestotrotz ein toller Ohrwurm und Stimmungslied mit herrlichem Flamenco-Arrangement, passend zur Fußball-WM.
.
Edit 2019: Höchstnote.
Nicht trashig, sondern nur peinlich
... aber überhaupt nicht! ...
Klingt wie ein Überbleibsel aus einer Dschinghis Khan-Session ... hu .... ha ....
Nun ja, ich mochte Michael Schanze ja immer für seine Sendung 1, 2 oder 3. Als Sänger finde ich nicht wirklich überzeugend. Mir gefiel zwar Udo Jürgens 4 Jahre vorher besser, aber dieser Song hier hat den Deutschen offensichtlich etwas mehr Glück gebracht.
Auch da war ich 14jährig noch dabei.
Schade, dass es diese Tradition nicht mehr gibt.
Song ist nicht schlecht, aber auch nicht gut. Finds gut das man diese Tradition gebrochen hat. Möchte mir Özil, Boateng & Co. nicht singend vorstellen
Das hat mir gefallen, hatte wenigstens eine flotte, eingängige Melodie! Auf jeden Fall besser als so andere WM Songs wie zB das mit Peter Alexander, das war mir viel zu schlagermässig oder das mit Udo Jürgens von ´78 war auch nicht besser!
was mir hier gut gefällt, ist, dass dieser Schlager außer den Applauseinblendungen primär überhaupt nichts mit Fußball zu tun hat, sondern die Vorzüge Spaniens hervorhebt - der Refrain ist unglaublich eingängig und animiert zum Mitsingen... jedenfalls klar einer der besten WM-Songs!
...also ich finde ihn gut, da hatten wir schon schlimmere Fußballsongs
Gut das 1994 zum letzten mal eine Nationalmanschaft ins Studio musste.
Oleee, Ciao!
Ausreichendes Lied aus der MC: "Hit Saison ´82 Super 20". Desweiteren ist dieser Titel auf dem 2-MC-Sampler: "Lieder Sind Die Besten Freunde" und dem MC-Sampler: "Michael Schanze Und Die Fußball-Nationalmannschaft - WM ´82-Olé Espana" vorhanden.
Die WM'82 war die erste, die ich bewusst mitverfolgt hab (als 10-jähriger). Und natürlich war dieses Lied eine schöne Einstimmung auf die WM.

"Olé España" kommt vielleicht nicht ganz an "Buenos Dias Argentina" von Udo ran, ist aber deutlich besser als das doch recht lahme "Mexico Mi Amor" von Peter Alexander.
ein richtiger ohrwurm mit tempo und catchy refrain- sehr gut interpretiert von michael schanze. ein echter ralph siegel-klassiker!
Kann zwar nicht mit Udo Jürgens Lied über Argentinien mithalten, aber auch dieses Werk hier mit der Fussballnationalmannschaft gefällt mir sehr gut!
Für die Zeit damals völlig ok.
Ein Zeitdokument , das mir musikalisch sehr gefällt .