Home | Impressum | Kontakt
Login

Mixed Emotions
One Way Love

Song
Jahr
1988
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Roy Black (Wie ein Stern am Horizont)
Andy Borg (Tag und Nacht (denk ich an dich))
3.88
16 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:58Just For YouElectrola
CDP 566-7 91275 2
Album
CD
1988
3:58Actual Pop Music III/89Sono Cord
36 363-0
Compilation
LP
1989
3:58Mixed EmotionsImperial
520 7 94279 2
Album
CD
08.11.1990
3:57Mixed Emotions [1993]WZ
WZ 93 200
Album
CD
1993
Version 19993:31We Belong TogetherElectrola
5206142
Album
CD
26.04.1999
Mixed Emotions
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
You Want Love (Maria, Maria...)
Eintritt: 21.12.1986 | Peak: 3 | Wochen: 19
21.12.1986
3
19
Bring Back (Sha na na)
Eintritt: 29.03.1987 | Peak: 21 | Wochen: 5
29.03.1987
21
5
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Deep From The Heart
Eintritt: 31.05.1987 | Peak: 4 | Wochen: 19
31.05.1987
4
19
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.88

16 BewertungenMixed Emotions - One Way Love
01.12.2004 15:05
M: Drafi Deutscher / T: Chris Evans-Ironside

(p)1988 EMI
20.12.2004 10:46
Die Mixed Emotions Songs klingen schon sehr nach Schlager. OWL ist noch so eine Schunkel-Nummer aus ihrem Repertoire. Nach 5 Bier ganz okay.
17.09.2005 15:52
Genau, die 4 trifft es am besten hier. Die Melodie ist schon schön süss, aber dafür ist der Stil fast nicht mehr aushaltbar schlagermässig. Mochte die Band aber schon damals, darum sicher noch eine 4.
26.07.2007 15:39
...defintiv Schlager, aber gut gemachter...
Sehr in Ordnung!
weniger..
Das (wesentlich bekanntere) Cover dieses Songs ist übrigens "Wie ein Stern am Horizont", gesungen von Roy Black
eine 4 ist angebracht
80er standart
d.deutscher eben
Schlager ist deutsch. Das hier ist englisch und sowas bezeichnet man als Pop.
Jedenfalls ein langweiliges Stück aus den späten 80er – 3*…
... Dietmar, ..... endlich sagt das auch mal einer außer mir! Danke!!! ...
Hier passiert nichts aufregendes. 3+
Ein wenig bei Howard Carpendales "Du fängst den Wind niemals ein" geklaut und zugleich das Inspirationsquelle zu Fantasy's "Bonnie & Clyde" 29 Jahre später.
Eigentlich ganz schön. Kommt aber nicht richtig in Fahrt. Hätte man mehr draus machen können.
ich mag die stimmen, aber dieser song ist mir etwas zu seicht.