Home | Impressum | Kontakt
Login

Nella Martinetti
Bella musica

Song
Jahr
1986
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
Nella Martinetti (Bella musica [italiano])
2.69
49 Bewertungen
Grand Prix der Volksmusik:
1986:
1 (Punkte: 216)
Tracks
7" Single
1986
Polydor 885 256-7
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:03Bella musicaPolydor
885 256-7
Single
7" Single
1986
3:03Der große Preis - Wim Thoelke präsentiert die Super Schlager Parade 1986/87Polydor
819 723-1
Compilation
LP
1986
3:03Glück muss man habenKoch
D 121 838
Album
LP
1987
3:03NellaPolydor
847 334-2
Album
CD
1990
3:03Grand Prix GoldKoch
323 390 G1
Compilation
CD
05.04.1995
Nella Martinetti
Künstlerportal
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
2.69

49 BewertungenNella Martinetti - Bella musica
23.05.2004 18:07
najaaa
23.05.2004 18:08
...weniger...
23.05.2004 18:09
Unterirdisch... Kaum vorstellbar, dass diese Frau auch "Io senza te" komponierte.
23.05.2004 19:07
Oje !!!
23.05.2004 21:10
peinlich...
23.05.2004 22:22
naja....
30.09.2004 11:33
i gib drü mitleidsternli
01.10.2004 00:59
oje
28.10.2004 19:03
Vielleicht werde ich einfach alt, vielleicht bin ich zu schweizerisch, aber so schlecht finde ich das Ding wirklich nicht. Netter und flotter Song, für mich fast schon ein Klassiker!
13.01.2005 22:05
eigentlich grausam....aber irgedwie hat der song was kultiges...und er ist voll nella! hahaha!
12.02.2005 23:46
Un tre di simpatia
16.04.2005 21:29
war die erste Gewinnerin vom Grandprix der Volksmusik... und ca. 50 Kilo leichter oder so ;-) was aber nicht wirklich wichtig wäre...
19.07.2005 20:35
Olalala willst du eine Pizza? Ne, gar nicht mein Ding das Lied.
20.07.2005 13:43
Nüchtern: Terrible 1*
3 Promille: Ganz grosses Tennis 6*
=> 3.5 ~ 4*
05.10.2005 12:00
Für einen Titel aus der sogenannten volkstümlichen Musik gar nicht mal so übel. Da kann man großzügig drei Sterne geben.
15.06.2006 20:28
Ai-ai-ai, Lieder sind für alle da!!

Dieses allerdings nur für schwerhörige, jedoch sehr leicht zu begeisternde Leute :-))
13.07.2006 04:07
WENIGER
17.09.2006 17:15
na ja
13.10.2006 08:18
naja...
26.11.2006 20:04
GEIEL! ich erinner mich da grad an ein statement von heino in einer volksmusik-doku auf vox oder so, der bei dem betreffenden grandprix beobachtet haben will, daß die siegerehrung mit madame bereits schon im vorfeld geprobt worden sein soll - und zwar pikanterweise ausschließlich nur mit ihr höhö
16.12.2006 19:34
Hehehehe, die Schweiz hatte scho viele ziemlich lächerliche Musiker - ich zähle sie definitiv dazu!
25.12.2006 21:57
Naja, sooo schlimm nun auch wieder nicht, aber täglich möchte ich das Ding nicht hören...
02.01.2007 14:29
sehr gut
04.05.2007 12:46
=D
28.05.2007 12:14
Schliesse mich Musicfreak und Sacre an.
04.06.2007 19:28
der grösste hit, ja super.....
15.07.2007 18:14
Gar nicht so schön wie der Titel verspricht. Einer der klarsten Skiptracks auf „Schweizer Hits“. Schrecklich!
01.08.2007 21:35
Genau Sacred!

Nüchtern: 1*
3 Promille: 6*
22.09.2007 15:06
bitte nicht...
27.09.2007 00:38
Besser singen Nella, hilft gegen Depressionen
26.11.2007 08:10
dieser mist läuft mir seit der gestrigen schweizer hits-sendung nach wie ein läufiger pudel...
ganz ok
ganz un o.k.
Nella schmettert uns hier wiedermal einen um die Ohren.....

....und nicht einmal so schlecht wie ich finde.
Das ist gut!
Das ist schlecht... (vor allem, dass ich es letzten Samstag zufällig wieder einmal am TV gesehen habe...).
Eieiei...
weniger
"Heute gibt’s ein Fest für alle, hoffentlich wird es euch gefallen" – mit einer anderen Sängerin durchaus denkbar, aber nicht mit dieser mediengeilen, selbstverliebten, nach Aufmerksamkeit lechzenden und unsympathischen Tante – Nagel!...die soll lieber einmal ihr Aufmerksamkeitsdefizit von jemandem behandeln lassen...
okay
Erster Sieger beim Schrottcontest der Volkmusik.
Legendärer Triumph am Grand Prix der Volksmusik 1986!

Riposi in pace, Nella...
nichts für mich
Volkstümlicher Klassiker, so schlecht dass schon wieder gut ist =D
äusserst scheusslich!!!
Da war Nella noch bella.....
Zwischen ihren ESC-Siegen 1982 und 1988 schreiben die beiden Erfolgsautoren nebenbei noch einen Siegertitel für den Grand Prix der Volksmusik. Mehr kann man nicht erreichen:-) Klingt weniger nach Berg und Wiesen, sondern mehr nach neapolitanischem Straßenfest und macht mit seinem Italo-Flair gute Laune.
Ein Jahr später ließen sich die Höhner von diesem Stimmungslied für ihr "Pizza Wundaba" mehr als deutlich inspirieren.
Irgendwie vermittelt diese Künstlerin aus dem schönen Tessin immer den Eindruck, dass von ihr grundsätzlich nichts Böses ausgehen kann. Folglich ist auch dieses Liedchen, dessen Festivalerfolg bereits hinlänglich beschrieben wurde, eines der Marke "Naiv-Extra"! Weil mit Musik die Probleme verblassen, erhält der geneigte Hörer quasi eine Nachhilfestunde in Sachen Instrumentenkunde. Unermüdlich werden die ganz speziellen Vorzüge der Geräusche machenden Utensilien beschrieben und gepriesen, damit auch der Letzte versteht, dass diese die ♫ Bella musica ♫ erst möglich machen. Sage noch einer, man könne vom Schlager nix lernen!...;-)
Finde ich gut gelungen...!
Verdienter Grand-Prix Sieg 1986!