Home | Impressum | Kontakt
Login

New Kids On The Block feat. Salt-N-Pepa, Rick Astley & En Vogue
Bring Back The Time

Song
4
2 Bewertungen
Verfügbar auf
En Vogue
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
My Lovin' (You're Never Gonna Get It)
Eintritt: 14.06.1992 | Peak: 16 | Wochen: 16
14.06.1992
16
16
Give It Up, Turn It Loose
Eintritt: 11.04.1993 | Peak: 36 | Wochen: 1
11.04.1993
36
1
Don't Let Go (Love)
Eintritt: 19.01.1997 | Peak: 4 | Wochen: 31
19.01.1997
4
31
Riddle
Eintritt: 28.05.2000 | Peak: 56 | Wochen: 16
28.05.2000
56
16
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
EV 3
Eintritt: 22.06.1997 | Peak: 7 | Wochen: 15
22.06.1997
7
15
Masterpiece Theatre
Eintritt: 28.05.2000 | Peak: 28 | Wochen: 11
28.05.2000
28
11
New Kids On The Block
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Step By Step
Eintritt: 24.06.1990 | Peak: 17 | Wochen: 12
24.06.1990
17
12
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Hangin' Tough
Eintritt: 18.02.1990 | Peak: 19 | Wochen: 4
18.02.1990
19
4
Step By Step
Eintritt: 01.07.1990 | Peak: 8 | Wochen: 14
01.07.1990
8
14
H.I.T.S. (NKOTB)
Eintritt: 02.02.1992 | Peak: 37 | Wochen: 2
02.02.1992
37
2
Face The Music (NKOTB)
Eintritt: 20.02.1994 | Peak: 38 | Wochen: 2
20.02.1994
38
2
The Block
Eintritt: 21.09.2008 | Peak: 73 | Wochen: 1
21.09.2008
73
1
Rick Astley
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Never Gonna Give You Up
Eintritt: 27.09.1987 | Peak: 2 | Wochen: 16
27.09.1987
2
16
Whenever You Need Somebody
Eintritt: 22.11.1987 | Peak: 1 | Wochen: 11
22.11.1987
1
11
When I Fall In Love
Eintritt: 17.01.1988 | Peak: 14 | Wochen: 5
17.01.1988
14
5
Together Forever
Eintritt: 03.04.1988 | Peak: 14 | Wochen: 8
03.04.1988
14
8
She Wants To Dance With Me
Eintritt: 16.10.1988 | Peak: 12 | Wochen: 8
16.10.1988
12
8
Take Me To Your Heart
Eintritt: 11.12.1988 | Peak: 16 | Wochen: 9
11.12.1988
16
9
Sleeping
Eintritt: 14.10.2001 | Peak: 69 | Wochen: 6
14.10.2001
69
6
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Whenever You Need Somebody
Eintritt: 29.11.1987 | Peak: 2 | Wochen: 13
29.11.1987
2
13
Hold Me In Your Arms
Eintritt: 25.12.1988 | Peak: 11 | Wochen: 11
25.12.1988
11
11
Free
Eintritt: 17.03.1991 | Peak: 26 | Wochen: 3
17.03.1991
26
3
50
Eintritt: 19.06.2016 | Peak: 44 | Wochen: 4
19.06.2016
44
4
Beautiful Life
Eintritt: 22.07.2018 | Peak: 44 | Wochen: 3
22.07.2018
44
3
Salt 'N' Pepa
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Push It (Salt-N-Pepa)
Eintritt: 28.08.1988 | Peak: 6 | Wochen: 9
28.08.1988
6
9
Let's Talk About Sex! (Salt-N-Pepa)
Eintritt: 27.10.1991 | Peak: 1 | Wochen: 26
27.10.1991
1
26
You Showed Me
Eintritt: 16.02.1992 | Peak: 15 | Wochen: 11
16.02.1992
15
11
Shoop
Eintritt: 31.10.1993 | Peak: 23 | Wochen: 13
31.10.1993
23
13
None Of Your Business
Eintritt: 04.12.1994 | Peak: 29 | Wochen: 5
04.12.1994
29
5
R U Ready
Eintritt: 14.12.1997 | Peak: 26 | Wochen: 3
14.12.1997
26
3
The Brick Song Versus Gitty Up
Eintritt: 09.01.2000 | Peak: 93 | Wochen: 2
09.01.2000
93
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
A Salt With A Deadly Pepa (Salt-N-Pepa)
Eintritt: 11.09.1988 | Peak: 16 | Wochen: 2
11.09.1988
16
2
The Greatest Hits
Eintritt: 01.12.1991 | Peak: 13 | Wochen: 21
01.12.1991
13
21
Brand New
Eintritt: 09.11.1997 | Peak: 23 | Wochen: 5
09.11.1997
23
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4

2 BewertungenNew Kids On The Block feat. Salt-N-Pepa, Rick Astley & En Vogue - Bring Back The Time
Als ich bei YouTube das Line-up gesehen habe, dachte ich, das sei wieder so ein inoffizieller Remix mit einer unglaublichen Kollabo, bei der man sich erst freut, bis man merkt, dass man verarscht wurde. Aber das hier ist auf dem offiziellen Kanal der alten Herren, die sich ungeniert wieder "New Kids" nennen, erschienen.
Eine sehr liebevolle Hommage an die goldenen 80er ist das geworden, in deren Video mit einem Augenzwinkern zahlreiche Clips von damals zitiert werden (mein Lieblingsteil: der alte (Pseudo-)Cyberkopp Max Headroom!).
Aber auch musikalisch funktioniert die Nummer gut, mit passenden Features in einer erstaunlichen Bandbreite - von den frechen US-Rapperinnen bis zum britischen Bubblegum-Pop-Boy.
Das ist ja gar nicht mal so schlecht. Und dazu auch noch ein nettes Video.