Noa & Mira Awad - There Must Be Another Way

Cover Noa & Mira Awad - There Must Be Another Way
Cover
Cover Noa & Mira Awad - There Must Be Another Way
Cover

Song

Jahr:2009
Musik/Text:Noa
Gil Dor
Mira Awad
Hörprobe:
Durchschnittliche Bewertung:3.34

74 Bewertungen
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen
Eurovision Song Contest: 2009:
Finale: 16 (Punkte: 53)
Halbfinale: 7 (Punkte: 75)

Charts

Einstieg:31.05.2009 (Rang 93)
Zuletzt:31.05.2009 (Rang 93)
Höchstposition:93 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:1
Rang auf ewiger Bestenliste:11213 (8 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 93 / Wochen: 1


Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
3:02Eurovision Song Contest - Moscow 2009CMC
6996802
Compilation
CD
01.05.2009

Noa   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
There Must Be Another Way (Noa & Mira Awad)31.05.2009931
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Calling14.07.1996455
Blue Touches Blue26.03.20002014
Now22.09.2002506
 

Mira Awad   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
There Must Be Another Way (Noa & Mira Awad)31.05.2009931
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.34 (Reviews: 74)

LarkCGN
Member
*****
Kontrovers: Die jüdische Sängerin Noa, die in Israel auch unter ihrem richtigen Namen Achinoam Nini bekannt ist, gehört zu den renommiertesten Künstlerinnen des Landes. Auch die Tel Aviv lebende, israelisch-arabische Schauspielerin und Sängerin Mira Awad ist bekannt. Gemeinsam werden sie Israel beim diesjährigen Eurovision Song Contest vertreten. Ihre Nominierung verstehen die beiden Frauen als wichtiges Zeichen. Zahlreiche palästinensische und israelisch-arabische Intellektuelle haben jedoch inzwischen dagegen protestiert. Ein angenehmer, an 70s Soft Rock erinnernder Song, der aber bis auf die beiden Sängerinnen relativ nett-unspektakulär bleibt. Muss ich öfter hören - beim ESC bleibt dazu natürlich keine Zeit.

Aber ein äußerst famoser Auftritt, sehr professionell und bewegend. Stark gesungen.
Zuletzt editiert: 13.05.2009 16:52

DD2
Member
****
Ich sehe auch nicht alzu viele Chancen... Wir aber auch nach 5mal anhören nicht wirklich besser... Man weiß vielleicht, wie der Song geht, mehr aber nicht... (4)

meikel731
Member
****
Eurovision Songcontest 2009 / Israel

Hübscher Song

N-Joy
Member
***
Mal vorweg: 6* für die Idee hinter dem Song
doch damit lässt sich nunmal nix kaufen.

Der Song ist einfach zu flach, als das er etwas reissen kann beim ESC. Schade eigentlich....

vancouver
Member
****
Dieser Titel wird Israel am ESC 2009 vertreten.

Musikalisch ist der Titel eher eine unscheinbare Up-Tempo-Ballade, einzig die beiden Stimmen der beiden Interpreten harmonieren recht gut, was ein angenehmes Hörgefühl bewirken lässt. Schön ist auch, dass seit 1980 (Teilnahme Marokko) wiedereinmal Arabisch am ESC zu hören ist. Aber wo bleibt da die Identität der zwei kulturell unterschiedlichen Frauen. Wo bleibt hier die musikalische Herausforderung dieser Konstellation. Durch die harmlose Komposition wird die sicherlich gut gemeinte Absicht verwässert.

hisound
Member
***
Ein Song zum nebenbei-Hören. Anders ausgedrückt: Ein A-ha Erlebnis stellte sich bei mir nicht ein und das werden sie auch beim ESC zu spüren kriegen. 3-

Kirin
Member
****
... wieso muss immer noch etwas in Englisch gesungen werden??? Knapp o.k. diese Nummer.

engel81
Member
***
weniger, schade um noa - die singt klasse!

Der_Nagel
Member
***
mit diesem Lied geht Israel beim ESC 09 an den Start: ja, der ganze Nahostkonflikt ist ein leidiges Thema...die beiden Sängerinnen zeigen, dass ein Miteinander möglich ist...klare politische Message...zum Song: leider sehr flach geworden, viel zu lieblich und brav vorgetragen, hat keinen richtigen Pepp...Prognose: wird im ersten Halbfinale um Platz 10, welcher gerade noch fürs Finale reicht, kämpfen müssen - u. a. gegen Island, Portugal und die Schweiz...

aufrechtgehn
Member
***
Ein subversiv wirkendes Friedenslied: Noa & Mira singen die Kriegsparteien einfach in den Schlaf und klauen ihnen dann die Waffen....

Åke
Member
*
Smörja av värsta sort. Vad är det för "other way" de sjunger om förresten?

querbeet
Member
****
Genau aus diesem Grunde (Kriegszustand) könnte der mehrsprachig vorgetragene Song in die oberen Platzierungen rutschen. Quasi als internationale Solidarität zum dringend benötigten Frieden in dieser Region. Ich persönlich finde ihn nach dem ersten Hören recht nett und melodiös.

diwe54
Member
***
Jeder von Noa's bisherigen Songs ist besser als dieser ESC-Beitrag. Schade für die gute Sängerin!

Eurovision-Windmachine
Member
**
Dass sich diese zwei Frauen auf der ESC-Bühne gefunden haben, ist sicher lobenswert, aber warum um Lys Assias Willen kam man dann mit diesem kulturlosen Geträller daher. Wo bleibt da die Identität der zwei kulturell unterschiedlichen Frauen. Wo bleibt hier die musikalische Herausforderung dieser Konstellation. Die gut gemeinte Absicht hinter diesem Duett wird durch das seichte Gedösel gleich wieder neutralisiert. Ein blanker Schuss ins Blaue!

missmoneypenny
Member
***
langweiliger Song

urs2222
Member
***
...schlechter (langweiliger) Song....sehr gute Stimmen....als ganze Produktion für mich ungenügend....

Musicfreaky_93
Member
******
Ich find das nicht so schlecht, natürlich besser als "Push the button" ;).

Edit: Wunderschöne Nummer und leider ist die Thematik auch 5 Jahre später immer noch aktuell..
Zuletzt editiert: 20.08.2014 21:14

1992er
Member
*
Muss nicht...

sanremo
Member
****
o.k.

Oski.ch
Member
*****
Der politische Song. Wird entweder früh und grandios scheitern - oder den ESC überlegen gewinnen. Im Sinne der Völkerverständigung (und damit wenigstens ein symbolisches Zeichen in der verworrenen Nahost-Situation gesetzt werden könnte) hoffe ich auf Zweites.

ems-kopp
Member
***
Etwa DIE Noa, die 1999 mit 'One becomes two' in der Wertungspause beim deutschen Grand Prix-Vorentscheid aufgetreten ist? Dann ist sie ja jetzt einen Schritt weiter. Ob es aber für's Finale reicht? Bin eher skeptisch...

renault
Member
*
und schon wieder englisch wäh

Blackbox!
Member
***
Gefällt mir nicht.

Koumbianer
Member
*****
Von einem Bee-Gees-Song ab "Still Waters" abgekupfert... "I Surrender"? Ich weiss es nicht.



PEACE!!!

PEACE!!!

Cooldown
Member
***
Schön gesungen, grosses Plus verfallen sie nicht dem hässlichen Trend nur Englisch zu singen

Galaxy
Member
****
...etwas langweilig...ohrwurmqualität hat es aber auf jeden fall...

!Xabbu
Member
**
israel 2008 kann nicht übertroffen werden.

Reto
Member
*****
Die Affiche ist aufregender als das Lied. Für die gut gemeinte Absicht aber eine genügende Note (auch wenn ich mit diesen Friedensaposteln nicht viel anfangen kann).

Ab Band viel besser als auf der Bühne.
Zuletzt editiert: 27.05.2009 18:18

Steffen Hung
hitparade.ch
***
Der Song dümpelt vor sich hin. Zu langweilig. Abgerundete 3.

Chartsfohlen
Member
**
Gefällt mir nicht.

Philgood
Member
*****
Nicht allzu toll der Song. Aber vor dem politischen Hintergrund und für den guten Willen geb ich trotzdem 5 Punkte. Schöne Idee.

Bette Davis Eye
Member
*****
Auf den ersten Blick unscheinbar, gefällt mir das Lied nach einigen Durchgängen mittlerweile richtig gut. Kam zurecht heute Abend ins Finale!

9664xx
Member
*****
Recht guter Gesang und auch die Melodie nicht schlecht.
Ich tippe mal auf einen Mittelfeldplatz im Finale.
Schöner Song rauf auf die 5.
Zuletzt editiert: 28.05.2009 16:15

remy
Member
*
Sicherlich ein netter Hintergrund aber sorry, mein Hassong dieses Jahr, ich kann die Israelischen ESC Balladen irgendwie nie ab.

sophieellisbextor
Staff
***
Chanson (malheureusement) sélectionnée pour la finale de l'ESC 2009.

Trille
Member
***
3-, geht so. Wurde von Kritikern nicht zu unrecht als unrealistische israelische Propaganda abgetan.

E*U*R*O*S*A*T
Member
***
^nichts besonderes

kravitz182
Member
***
Der Einzug ins Final ist aus meiner Sicht für diesen Song nicht verdient da gab es einige Songs die nicht weitergekommen sind aber besser sind. Aber das hat sicherlich auch politischen Hintergrund!

Redhawk1
Member
***
Durchschnitt mehr aber auch nicht

Snormobiel Beusichem
Member
**
▒ Vervelende en saaie ESC 2009 inzending van Israël !!! Ongelooflijk dat zo'n plaat nog boven onze Toppers uitkomen !!! Daar zit vast een luchtje aan ☺!!!

sorrenti
Member
**
kam bei mir nicht wirklich gut an

Muchana
Member
*****
Dit nummer moet je meer dan eens besluisteren! Net zoals in 2008 brengt Israël een leuke bijdrage mee naar het festival!

analdo
Member
****
ok

Naruto
Member
**
furchtbar, vorallem dieser "there must be another way" refrain ist grausam.

musicfan
Member
***
Ein bisschen zu oft "There must be another way". Ich höre Noa lieber solo oder mit wunderschönem "Savior", mit Peter Maffay zusammen.
Zuletzt editiert: 16.05.2009 21:25

Time_Q
Member
***
Von der Aussage her ja sehr okay, aber ansonsten bietet der Song eigentlich nix ...

aschlietuna
Member
****
na ja, israel liebe ich eigentlich auch, wieder bonus ^^

cenerentola
Member
**
Langweiliger Song, schwacher Refrain.

shimano
Member
***
Die Idee ist gut, aber der Song schlecht!

southpaw
Member
***
Tatsächlich eine weitere verlogene Friedenshymne, für die ich gerne abrunde.

Enno
Member
*
Da ist überhaupt keine Melodie, kein Rhythmus drin.
Grausiges Machwerk.

Raphael87
Member
****
okay

bandito
Member
**
2+. Nix für mich.

goodold70
Member
*****
Die Erwartungen an die grosse Noa waren enorm. Für die Kenner ihres reichhaltigen Lebenswerks hätte der ESC-Beitrag durchaus ein Spürchen knackiger ausfallen können. Als Kontrapunkt zu den gleichzeitigen realpolitischen Schlagzeilen ("Netanyahu will die Siedlungen im Westjordanland weiter ausbauen. Auch die Teilung Jerusalems kommt für den israelischen Premierminister nicht in Frage.") ist die symbolisch-musikalische Handreichung von Palästina und Israel jedoch alleweil die Prämierung mit einer - ich geb's zu - politisch gefärbten Fünf wert.

staetz
Musikdatenbank
*****
Mir wurde das Glück zu Teil, Noa bei ihrem kürzlichen Auftritt im Zürcher Kaufleuten live erleben zu dürfen. Die Vitalität und Musikalität dieser kosmopolitischen Künstlerin waren aufs Äusserste faszinierend. Die Relevanz ihres im Duett mit der sympathischen Mira Awad präsentierten Plädoyers steht ausser Frage. Mit harmonisch-melancholischer Grundstimmung, aber herzhafter Insistenz äussern zwei dialogbereite Frauen ihre Ideen zur Beruhigung der nahöstlichen Grosswetterlage. Sehr gut!

Werner
Member
****
...ganz knappe vier...

AllSainter
Member
*
Einer der miesesten Songs

variety
Member
*
Und nochmals aus dem ESC...: Das gibt die Höchststrafe!

tomobe
Member
*****
Ein Lied für den Frieden aus Israel! Das passte ´zum Abend, der Auftritt war wohl etwas misslungen.

Mirabella
Member
*
Nun ja, zu diesem ''Friendenssong'' sage ich lieber nicht's... 1*

Rewer
hitparade.ch
****
...gut...

lumlucky
Member
****
gut

remember
Member
****
Allgemein unterbewertet.

ShadowViolin
Member
****
Ziemlich schöne Ballade der beiden Sängerinnen. Hatte damals ja auch einigen Medienrummel gegeben um die beiden. Naja, guter Song, tolle Message, super Auftritt der beiden damals - ABER eben doch ziemlich belanglos...

-4*

lonelyness
Member
***
Tribünlere oynayan sıkıcı bir şarkı.

Southernman
Member
****
Buena.

gherkin
Member
****
Niet slecht.

miles79
Member
****
Musikalisch ganz nett (3***), im Text etwas nervig zu oft "There must be another way". Den vierten Stern gibt´s als Sympathiebonus und für die politische Botschaft.

wefoundove
Member
***
ok

Gelber Blubbel
Member
*****
Symphatische Ballade, auch der Liveauftritt konnte dank der guten Performance überzeugen.

Die zwei Stimmen haben gut miteinander harmoniert, wobei mir die Schwarzhaarige Dame noch etwas besser gefiel (ich weiß leider nicht, wer wer ist). Auch die zweisprachige Vortragsweise gefällt.
Zuletzt editiert: 16.10.2012 18:32

rzimm
Member
****
there must be another way?

sbmqi90
Member
****
Gute ESC-Ballade, zurecht im Finale gewesen.

diniz a.
Member
******
Bester song von Eurovision 2009.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.