Home | Impressum | Kontakt
Login

Paula Abdul
Alright Tonight

Song
Jahr
1991
Musik/Text
Produzent
3.74
19 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:24SpellboundCaptive / Virgin
CDVUS 33 261 470
Album
CD
13.05.1991
4:29SpellboundCaptive / Virgin
2-91611
Album
CD
20.06.1991
Paula Abdul
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Straight Up
Eintritt: 19.03.1989 | Peak: 3 | Wochen: 16
19.03.1989
3
16
Forever Your Girl
Eintritt: 18.06.1989 | Peak: 24 | Wochen: 3
18.06.1989
24
3
Opposites Attract
Eintritt: 11.03.1990 | Peak: 19 | Wochen: 7
11.03.1990
19
7
Vibeology
Eintritt: 15.03.1992 | Peak: 31 | Wochen: 1
15.03.1992
31
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Forever Your Girl
Eintritt: 09.04.1989 | Peak: 15 | Wochen: 12
09.04.1989
15
12
Spellbound
Eintritt: 09.06.1991 | Peak: 25 | Wochen: 6
09.06.1991
25
6
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.74

19 BewertungenPaula Abdul - Alright Tonight
09.09.2004 23:21
...gut...
28.11.2004 20:40
Schön arrangierter Song, geschrieben von John Hiatt. Hätte auch als (Sommer-)Single erscheinen können.
16.04.2005 15:01
geht gar nicht
02.01.2008 12:59
Was sich reimt, dass...
27.02.2008 12:21
Hiatt, Don Was... Songschreiber und Produzenten hatte Paula immer ganz Ausgezeichnete!
02.06.2008 22:18
Stimmt, klingt wirklich sehr sommerlich und wirkt auf mich irgendwie total putzig. Auch die Melodie ist klasse!
Mala.
Mal sehen was heute noch kommt..als Summertrack auf jeden Fall sehr nett :-)
Gute Laune garantiert.
Nicht übel
4+

CDN: #77, 1992
USA: -
nichts, was ich den Sommer hindurch hören müsste, 2.75…
Endlich mal bisschen Abwechslung auf einem doch sehr durchwachsenen Album, vielleicht noch der interessanteste Song vom Album, der keine Single war! Gut, aber knapp keine 5!

Sommerfeeling?
o.k.
Schöner, beschwingter Song mit Sommerfeeling der an Insel Urlaub erinnert.
Da tanzen sie alle auf am Strand.
billig

tropische klänge und billig
Ganz nett.
Nett gemeint, aber nicht wirklich gut.
der sommerliche sound ist schon ganz cool, aber leider ist der refrain wirklich ziemlich dürftig.