Home | Impressum | Kontakt
Login

Peter Schilling
The Different Story (World Of Lust And Crime)

Song
Jahr
1988
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
5.05
75 Bewertungen
Weltweit
SE
Peak: 10 / Wochen: 2
Tracks
7" Single
1988
WEA 247 972-7
2
The Different Story (World Of Lust And Crime) (Instrumental Version)
3:54
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:48The Different Story (World Of Lust And Crime)WEA
247 972-7
Single
7" Single
1988
Long Version6:40The Different Story (World Of Lust And Crime)WEA
247 971-0
Single
12" Maxi
1988
Single Version3:54The Different Story (World Of Lust And Crime)WEA
247 971-0
Single
12" Maxi
1988
Instrumental Version3:54The Different Story (World Of Lust And Crime)WEA
247 972-7
Single
7" Single
1988
Instrumental Version3:48The Different Story (World Of Lust And Crime)WEA
247 971-0
Single
12" Maxi
1988
Peter Schilling
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Major Tom (völlig losgelöst)
Eintritt: 06.02.1983 | Peak: 1 | Wochen: 16
06.02.1983
1
16
Die Wüste lebt (Alarmsignal...)
Eintritt: 24.07.1983 | Peak: 10 | Wochen: 4
24.07.1983
10
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5.05

75 BewertungenPeter Schilling - The Different Story (World Of Lust And Crime)
05.10.2004 08:29
Dieser typische Michael Cretu Song geht ab wie 'ne Rakete! Ein Ohrwurm sondergleichen im typischen Cretu-80-ies Style! 1989 kam auch 'ne gleichnamige LP raus mit coolen Songs, einige seiner grössten Hits auf english, war im USA ein Hit, jedoch hat Michael Cretu nur diesen Song geschrieben und produziert!
13.01.2005 13:52
dito
23.02.2005 19:48
sehr gut
16.05.2005 04:11
guter Song, der Erfolg allerdings eher bescheiden
24.06.2005 11:57
Ein wirklich netter Song, komischerweise wurde das kein Hit
19.07.2005 03:49
der song is mir zu pseudodramatisch aber gute synthies/beats
19.11.2005 19:04
Den Refrain hat Hubert Kemmler von Hubert Kah gesungen, die weiblichen Vocals stammen von seiner damaligen Frau Susanne Kemmler. Lediglich die Strophen sang Peter Schilling. Dennoch eine klasse Single.
26.04.2006 16:39
Ist eine typische Cretu/Hubert Kah-Produktion à la Limousine, Too Many People, When Love Is the Missing Word etc. Dass Peter Schilling mitstöhnt (singen kann man das ja nicht nennen) ist Nebensache. Der Refrain wird ja von Hubert Kah und dessen (geschiedener) Ehefrau gesungen.

Anmerkung:
Wäre der Song 1985 wie Sandras "Maria Magdalena" veröffentlicht worden, hätte das ein grosses Ding werden können, doch ab 1988 war die Europop-Area vorbei.
23.07.2006 16:10
Hätte auch gleich Hubert Kah singen können ! Die hatten es damals wirklich drauf! Unvergessene melodien und coole Synthie Beats .... Klasse
15.08.2006 21:09
Traumlied von Peter Schilling.
01.11.2006 19:57
alptraumlied..
15.11.2006 14:51
3+
07.02.2007 21:48
einfach geil
30.03.2007 20:25
So tönt cooler Sound - Stark!
29.06.2007 14:41
jupp

edit: Aufwertung auf eine 6
edit2: Klingt nach Hubert Kah
03.11.2007 13:24
der erfolgreichste Titel in Europa nach Major Tom
12.12.2007 23:45
es geht auch auf englisch und das mit sehr hoher qualität!
28.12.2007 17:46
erstklassig, auch das video kann sich sehen lassen !
11.02.2008 09:01
Supersong, dachte nach Terra Titanic kann nichts gutes mehr kommen, ich habe mich geirrt, auf english machte der Junge echt was her...
11.02.2008 11:41
kannste nicht meckern, hat internationales format
10.06.2008 11:49
Dieser Song hat mir sehr gut gefallen.
11.07.2008 00:12
sein bester - da stimmt wirklich alles
Hat in Deutschland gefloppt, aber sonst überall (selbst in den Staaten!!!) ein Erfolg. Geile Nummer! Empfehle die Maxi!!!
4+
Sehr gut produzierte, melancholische Nummer!
sehr schönes Lied von Pierre mit seiner heutigen Frau
so klingt richtig geiler 80s-sound!!
Italo Style von einen NDW Freak, voll Geil!!!
Wohl eher unbekannt aber wirklich super. Sehr schöne Melodie.
Ja, das ist wirklich gut. Klingt frappierend ähnlich den Titeln, die Hubert Kah ein Jahr später auf seinem ebenfalls von Michael Cretu produzierten Studioalbum präsentierte. Sehr gut!
Typische Cretu-/KaH-Produktion aus den späten 1980ern; sogar mit sehnsuchtsvoller Frauenstimme im Refrain - da stimmt einfach alles ..!
Ganz Spitze !
feine Synth Pop-Nummer aus den späten 80er - 5*...

Label:WEA
Catalog#:247 971-2
Format:CD, Mini
Country:Germany
Released:1988
Genre:Electronic
Style:Synth-pop
volle Punkzahl für Single und Maxi Version
Ich kam durch Zufall auf diese Scheibe. Das war 2006.
Shame on me.
Einsame Spitze diese Zusammenarbeit zwischen Michael Cretu, Hubert Kah und Peter Schilling!
Ein Meisterwerk! Schade, dass ihm damit in Europa kein Erfolg vergönnt war. Danke so8os (Blank & Jones) für diese Entdeckung!
ausgezeichnet!
ist zwar teilweise bei "true faith" (new order), "the great commandment" (camouflage) und "neverending story" (limahl) geklaut, aber trotzdem - wie schon treffend beschrieben - eine absolute RAKETE! im refrain dominiert hubert kemmler.

absolut unverständlich, warum das damals trotz - zumindest gefühlten - megaairplays in deutschland kein hit wurde. immerhin die schweden haben's kapiert!
Und ich kann alles bestätigen., sollte unter Hubert Kah geführt werden.
Beetje een 2e rangs Italo-plaatje.
Finde ich ziemlich schrottig, hat einfach das gewisse "Nichts"
Der zweite Punkt grad noch als Peter-S.-Sympathiepunkt...
... großartiger Track, der federführende Stil Hubert Kah's ist voll rauszuhören ...
Teutonischer Maria-Magdalena-Trash, der bekannte 80's Versatzstücke zu einem durchaus runden Song zusammensetzt.
hubert kah reissts raus,sonst wär das nix besonderes...naja mittelmaß halt...aber refrain ist sehr geil...
Ganz in Ordnung (4+)
Ich hab diesen Track auf so80s 4 in der Long Version gefunden und seither höre ich das Lied auf und ab. Das geht wirklich ab wie eine Rakete. Ich liebe diesen 80er Sound. Interessant, dass Peter Schilling nur die Stophen flüstert und Hubert Kemmler den Refrain singt.
what else
Klingt total anders als seine frühen NDW-Sachen: bombastisches "Cretu"'sches Arrangement, erinnert - vom Gesang abgesehen - an die Spätachtziger-Hits von Sandra. Vermag bei mir nicht so recht zu zünden, obwohl ich diesem Stil durchaus was abgewinnen kann.
ein typisches werk von kemmler & cretu, auf das ich total stehe. die ethno-sound-parts, die tollen strophen, der ohrwurm-refrain und dann der einsatz der zerbrechlichen, weiblichen stimme- mehr geht kaum. ein perfektes stück popmusik, das ich erst vor ein paar monaten entdeckt habe.
Cette chanson est un must dans le genre.
hätte sich bestimmt auch auf deutsch gut, wenn nicht sogar besser, angehört!
der sprechgesang muss für mich nicht sein...die instrumentalisierung find ich klasse!
ende 80er, gut
Im damaligen Umfeld und mit damaligen Hörgewohnheiten eine 4. Heute nicht mehr.
Finde es immer noch ganz okay.
Man hört sofort Cretu raus, und des fängt an wie "We´ll be together" von Sandra! Finde den Song jetzt nicht so stark, finde auch das die Melodie irgendwie bisschen zusammengeklaut ist von diversen anderen Songs!
Feine Synth-Scheibe die ihre Herkunft nicht verstecken kann. Tatsächlich war er damit 10 Wochen bis #61 in den US-Charts
Typische 80er Jahre Nummer aus dem Hause CRETU

war bei uns ein Flop und wie mein Vorredner schreibt in den USA ein kleiner Hit.

10 Wochen Hot 100

# 50 in den radio songs
Sehr gutes Stück aus der Werkstatt von Michael Cretu
Cretus Einfluss hörbar
Sehr starker Song der sogar eine Notierung in den US-Charts hatte ! Die Höchstnote vergebe ich hier nicht, da die Anleihen an andere Songs der Produzenten/Songschreiber unverkennbar sind.
Diese großartige Single von Peter Schilling kam heraus, als ich mit seiner Musik schon längst abgeschlossen hatte. Bin anscheinend doch etwas zu voreilig gewesen.
Schöne 80er Synthie-Pop-Nummer von Hubert Kah und Michael Cretu, gesungen vom 80's NWD Kult-Sänger Peter Schilling. Im Refrain scheint man die Stimmen von Peter Schilling und Hubert Kah gemischt zu haben, sehr cool.
Fast unglaublich, bei deutlich geringerer Bekanntheit als z. B. "Major Tom" sind die hohen Bewertungen dennoch vollkommen berechtigt. Verfehlt nur knapp die 6, sehr abwechslungsreiche Elemente und auch wirklich gesungen. tönt auch nach 30 Jahren ebenso kraftvoll wie am ersten Tag.
Solider 80er Song von Peter auf Englisch. Mir gefiel er auf Deutsch immer etwas besser.
Klingt durchaus bemüht. Aber es ist nicht das, was man Ende der 80er hören wollte, auch heute nicht, vor allem Dank dieser nervigen Produktion.

Also hierfür meine bekannte Gnaden-4.
glatte 4*

CDN: -
USA: #61, 1989
Cretu/Kemmler im Zenit ihres Schaffens. Ich liebe diesen Sound noch immer. Der lange Remix ist stark!
Gut gemachte Nummer.

Heute das erste Mal gehört...& ich muss sagen; der gefällt mir ziemlich gut.
Very good!
tolle Nummer, super produziert. Fantastisch
ganz nett