Povia - Luca era gay

Cover Povia - Luca era gay
Cover

Charts

Einstieg:08.03.2009 (Rang 51)
Zuletzt:15.03.2009 (Rang 94)
Höchstposition:51 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:2
Rang auf ewiger Bestenliste:9732 (57 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 51 / Wochen: 2
it  Peak: 3 / Wochen: 7


Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:09Centravanti di mestiereLive / Mamadue
LME 3089
Album
CD
20.02.2009
4:08Sanremo 2009Warner
5051865-3109-5-2
Compilation
CD
20.02.2009

Povia   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Luca era gay08.03.2009512
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
I bambini fanno "ooh..." la storia continua...26.03.2006841
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 1.81 (Reviews: 27)

sanremo
Member
**
Sanremo Festival 2009
2+

0%
Member
*****
Sehr gute Hookline!

japanese
Member
*
schrecklich - ist das Italo-HipHop?

Gar nicht gewusst, dass dahinter Eine sogenannte EX-Gay-Bekehrungs-Truppe steht! Shock! Ich bin schwul und das ist gut so! Diese religiösen Truppen treiben nur unnötig viele Schwule in den Suizid! Einfach zu verachten sind Menschen, welche einfach nicht akzeptieren können, dass sich kein schwuler Mann ausgesucht hat, schwul zu sein. Schaut euch lieber den Film "Milk" mit Sean Penn an, als diesen schlimmen Song zu hören!

Ich lege Protest ein! Ich bin sehr enttäuscht, dass www.hitparade.ch Povia überhaupt die Chance zu einem Interview gibt! Jemand, welche eine solche Meinung hat verdient kein Interview!
Zuletzt editiert: 24.03.2009 12:00

variety
Member
*
Also bitte...: abstellen! Schrecklich.

vancouver
Member
*
Die Ankündigung, das Povia mit diesem Titel in San Remo auftreten werde, führte zu Prostesten, deren Wortführer Arcigay ist. Unter anderem formiert sich der Protest über die Netzwerkplattform Facebook und es wird von der RAI eine Absage des Auftritts verlangt. Der Liedtitel erinnert an Formulierungen der Ex-Gay-Bewegung (Gruppierungen die gleichgeschlechtlichen Sex ablehnen), was auch durch eine Aussage von Povia gegenüber der Zeitschrift Panorama im Juli 2005 unterstützt wird. Die Ex-Gay-Bewegung ist der Meinung, eine Veränderung der homosexuellen Ausrichtung von Menschen sei erstens möglich und zweitens erstrebenswert und dies sei mit Beratung und Öffentlichkeitsarbeit auch erreichbar. Darum 2 für Sound -1 für Aussage

Der_Nagel
Member
**
langweilige Schlager-Italo-Schnulze...

Musicfreaky_93
Member
**
laaaaangweilig wie sonst was.

Ale Dynasty
Member
*
No comment -.-" -.-" -.-"
Zuletzt editiert: 12.03.2009 20:05

Kirin
Member
*
blöder Text, guter Song
Zuletzt editiert: 20.03.2009 19:32

urs2222
Member
**
...Sanremo-Schrott....

Ice Man
Member
*
Eine Bodenlose Frechheit! Der Text hätte sogar 6 Steren MINUS verdient! Das so was sogar gekauft wird macht mir weh!

missmoneypenny
Member
*
unerhörte Frechheit und ein Skandal in der heutigen Zeit. Bin echt fassungslos und erschüttert.

mutzpunter
Member
*
Läge soundmässig zwischen 2 und 3, aber die Aussage ist natürlich voll daneben, von daher geht die 1 klar!

felixman
Member
*
Mehr als fragwürdig, da so etwas in den heutigen Zeiten noch ernsthaft veröffentlicht werden kann - und auch noch Erfolg hat. Natürlich ein Nagel.

Koumbianer
Member
*
Text gibt 7'500* Abzug.

meikel731
Member
*
Mittelmäßige Canzone - über den Text braucht man gar nichts mehr sagen. Schließe mich da meinen Vorrednern an.

Wie hat Manuela mal so treffend gesungen :
"DUMME STERBEN NIEMALS AUS !"

PS :
Und zu allem Überfluß ist dieses Machwerk beim San Remo Festival auch noch Zweiter geworden.
Die spinnen, die Italiener !!!
Zuletzt editiert: 26.03.2009 08:28

southpaw
Member
**
Über so eine Geschichte kann man nur mit dem Kopf schütteln. Musikalisch wär's eine 4.

TomDK
Member
****
Good! Maybe a bit too long...

antimeinungsterror
Member
******
Nicht nur musikalisch ein sensationell gut gelungenes Stück. Schon interessant, wie intolerant die am meisten nach Toleranz Schreienden sind. Künstlerische Freiheit gilt wohl nur für Randgruppen. Spricht sich Povia hier dafür aus, Homosexuelle als Menschen zweiter Klasse zu beurteilen? Darf nicht die - übrigens unbewiesene und offensichtlich nur politisch korrekte - Behauptung in Frage gestellt werden, dass Homosexualität genetisch fixiert sei sondern durch gewisse Erlebnisse erworben. Interessant, dass angeblich sexuelle Prägungen wie Pädophilie oder Sadismus/Masochismus nicht angeboren sein sollen, Homosexualität aber schon. Das bedeutet ja nicht, dass man diese Neigungen gesellschaftlich auf eine Stufe stellt. Wäre Pädophilie angeboren, könnten wir uns jegliche Therapie sparen und die Betroffenen lebenslang einsperren. Liebe Schwule, lebt wie und mit wem Ihr wollt, aber überzieht denkende Menschen nicht mit Eurem unüberlegten und interessegeleiteten Gesinnungsterror.

Rewer
hitparade.ch
**
...weniger...

Facocero
Member
*
...skandal...

Dino-Canarias
Member
**
Stimme da mit southpaw überein......

Raveland
Member
*
langweilig

Sewer
Member
*
Richtig primitiv!!

Ale&Bea
Member
**
2

diniz a.
Member
*
-.-' Blöd-niveau!

Werner
Member
***
...musikalisch eine drei...
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.