Home | Impressum | Kontakt
Login

Roy Black
Ein kleines bisschen Zärtlichkeit

Song
Jahr
1990
Musik/Text
Produzent
Gecovert von
4.71
31 Bewertungen
Tracks
7" Single
07.1990
Teldec 9031-72391-7
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:22Ein kleines bisschen ZärtlichkeitTeldec
9031-72391-7
Single
7" Single
07.1990
3:25Zeit für ZärtlichkeitEastWest
9031-72746-2
Album
CD
26.10.1990
3:22Der grosse Preis - Wim Thoelke präsentiert die Super Schlager Parade 90/91Polyphon
845 163-2
Compilation
CD
1990
Die goldene Stimmgabel [1990]Ariola
353 989-260
Compilation
CD
1990
3:22Einfach Spitze - die neuen deutschen SuperhitsAriola
353 983-263
Compilation
CD
1990
Roy Black
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Dein schönstes Geschenk
Eintritt: 03.02.1970 | Peak: 3 | Wochen: 9
03.02.1970
3
9
Schön ist es auf der Welt zu sein (Roy Black & Anita)
Eintritt: 26.10.1971 | Peak: 5 | Wochen: 13
26.10.1971
5
13
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Rosenzeit
Eintritt: 17.11.1991 | Peak: 15 | Wochen: 7
17.11.1991
15
7
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.71

31 BewertungenRoy Black - Ein kleines bisschen Zärtlichkeit
23.08.2005 21:48
Hatte dieses Lied zum ersten Mal gehört während mein Urlaub in der Schweiz (...) in Oktober 1990. Und fand dieses Lied so schön! (O.K., fand auch Roy so schön). Am 24. November 1990 war es am 1. Platz in meinen persönlichen Hitparade wo er schon in 1970 sein erste Plazierung hatte.
23.08.2005 21:55
supi
04.12.2005 22:37
Dass Roy Black auch im Synthie-Zeitalter für die Herstellung bleibender Easy-Listening-Produktion kein rotes Tuch zu sein hatte, wird in diesem Titel exemplarisch deutlich. Die vom überzeugenden Arrangement erzeugte Plexiglas-Romantik der Strophen, der eingängige Refrain und im Speziellen die charismatische Interpretation katapultieren dieses Lied zu einem meiner liebsten Schlager in deutscher Sprache. Nächtliche Liebkosungen bescheren dem Interpreten - so die Verbalkomposition Irma Holders - kontinuierlich Genugtuung. Super!
17.03.2006 03:01
Er hat mehr Mist verzapft.
07.01.2007 20:32
das gefiel mir weniger
30.04.2007 22:38
einer der sehr wenigen roy black-songs, der mir gefällt.
05.07.2007 17:09
kann man hören
29.12.2007 21:28
ein kleines bißchen Langeweile...
11.01.2008 17:57
...gut...
11.02.2008 15:45
Schlager der guten Sorte.
19.02.2008 12:01
Unvergesslich,toll!
13.06.2008 19:08
Gut!
05.07.2008 05:09
so sind wir.....kommen und gehen....
Ein ordentlicher Schlager aus 1990, gefällt mir gut.
sehr gut
absolut super
Zweifellos einer der besten Titel von Roy in seiner späten Zeit. Der Text von Irma Holder ist klasse, die Melodie eingängig.

Was mir jedoch heute zum ersten Mal auffiel: Die head line ist ein Plagiat, die hat sich Komponist Al Vissond mal ganz ungeniert von dem ein Jahr zuvor erschienenen "Whispers" von Elton John geklaut und etwas schneller gemacht. Hört da mal bei Youtube rein, ist ganz witzig. Abgesehen davon bleiben beide Lieder jedoch sehr verschieden (und gut).
Ja, dem klauen kann ich auch folgen, habe es gerade bei YouTube gehört, und absehen vom Rhythmus ist die Melodie fast identisch... aber egal, bei mir bekommt Plagiat erst Einfluss auf der Bewertung, wenn mehrere Passagen total identisch sind und es deutlich bewusst gemacht wurde, und das weiss ich hier nicht so ganz genau...

Also, jetzt zur Song; einfach ein wunderbarer, melancholisch angehauchter Schlager, mit einem wunderschönen Text und dramatischen Klang, den perfekt zu Roy Black und seiner Stimme passen. Einfach perfekt, dieses Lied; für mich das Beste aus Roys späteren Jahren als Schlagersänger, und einer seiner besten Songs überhaupt. Hat mir schon immer gefallen, klasse!
**Super**
ein Jahr vor seinem Tod, mittlerweile sind 18 Jahre vergangen..
"Schmetterling der Nacht, tanz deinen Reigen, auch wenn dir dabei ein Flügel bricht": Grosse Worte von Irma Holder, die erfreulicherweise musikalisch enorm knackig umgesetzt sind. Aufgrund der tonalen und arrangementbezogenen Ähnlichkeit mit späteren Michelle-Werken brodelt bekanntlich in Insiderkreisen die Gerüchteküche in Bezug auf die wahre Identität von Al Vissond. Wie auch immer: Von mir gibt's die Höchstwertung.
sehr schöner Titel
1990, guter schlager
Bagger.
So wie man Roy gerne hört, seine schmelzende Stimme und die Komposition mit ein wenig Dramatik passen perfekt zusammen.

Aber ich vermisse ihn ):
... ganz okay ...
passabel...
Einer seiner großen Hits ist der hier. Einfach grandios die Lyrik, wie auch der Gesang.
Tatsächlich ziemlich gut.
Einwandfrei
Passables Spätwerk, das aber nicht jede(r) zur Zärtlichkeit auflegen würde.