Home | Impressum | Kontakt
Login

Softengine
Something Better

Song
Jahr
2014
Musik/Text
3.52
66 Bewertungen
2014:
Finale: 11 (Punkte: 72)
Halbfinale: 3 (Punkte: 97)
Weltweit
DE
Peak: 80 / Wochen: 1
AT
Peak: 62 / Wochen: 1
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:02Eurovision Song Contest - Copenhagen 2014Universal
377 847 0
Compilation
CD
11.04.2014
3:00We Created The WorldSony
88875025202
Album
CD
17.10.2014
Uuden musiikin kilpailu 2014Fried
5054196063023
Compilation
CD
2014
Softengine
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.52

66 BewertungenSoftengine - Something Better
Eurovision Song Contest 2014 - FINLAND

gute *4 nach erstem Hören
EDIT: gefällt mir schon besser - *5
Sehr ''generic''. Ich glaube kaum, dass Finnland damit was reißen wird. 3*
Solider Boyband-Radio-Poppy-Sound - aber ehrlich - das hört sich nicht nach 2014 an - wie futuristisch war Loreen dagegen.
ganz gute Nummer! Um welten schlechter als "Marry Me" vom letzten Jahr, war damals auch einer meiner Top-Songs :D
Bin mir noch nicht sicher wie das ankommen wird...
4* vorerst

edit: vieles kommt Live viel besser rüber, auch dieses hier!
Gefällt mir viel besser und der Finaleinzug war total verdient!! 5*-
Bonne chanson pour la Finlande mais c'est assez banal.
Dieser Titel wird Finnland am ESC 2014 in Kopenhagen vertreten.

Es hört sich streckenweise wie ein Album-Füller von Coldplay an. Leider spricht mich diese Monotonie der südfinnischen Band Softengine nur bedingt an.
Mir gefällt das richtig gut, auch gerade weil die Rock-Sparte beim diesjährigen ESC mal wieder sehr dünn besetzt ist.

Finalplatz liegt definitiv drin, dort zwischen 8-20 liegt vieles drin.
Ein bißchen "Sailor-Sound", etwas Coldplay... Gut geklaut ist halb gewonnen, es müßte gerade so fürs Finale reichen.
Die Stimme ist recht nett, der Rest ist grottig!
Mich erinnert das ja deutlich eher an 30 Seconds to Mars denn an Coldplay, aber es hat schon nicht die ultimative Eigenständigkeit, das können wir festhalten. Ansonsten find ichs recht kurzweilig und in Ordnung. Knappe 4.
ESC 2014 - Finland

Ok
Gut geklaut, ist halb gewonnen *kicher*. Ein voranschreitender Refrain und die eine tolle Stimme ergeben eine abgerundete 5-6 bei mir.
Wirkt anfangs total austauschbar und etwas für die typische 3-4*-Benotung, steigert sich gegen Ende hin aber zu einem guten Song. 4+*
Schrammt doch relativ deutlich an meinem Geschmack vorbei. Im Finale würde ich das nicht zwingend hören müssen wollen.
Geschmacklich auch nicht meins, aber ich denke trotz allem Finalanwärter.
weniger
wir nehmen ein bisschen coldplay, ein bisschen U2, ein bisschen muse und fertig ist das teil. genau so klingt es auch. belanglos, abgekupfert, kantenlos und langweilig.
Ein bisschen stimmt der Vergleich mit den Bands von meinem Vorredner schon, dennoch finde ich den Song so schlecht nicht!
Bis zum Refrain fand ich das gut. 3+
So mag ich Musik. das macht Freude. Auch wenn der Song Standard ist.
nicht schlecht. aber zu abgekupfert. radio pop rock.
neinnn
Mittelprächtige Rocknummer. *3,5 abgerundet.
Gefällt mir nicht und es kommt mir da und dort geklaut vor.
Iemand moet de gitaren boven halen volgens de traditie en deze jonge Finnen deden dat dit jaar. Best wel tof.
Diese Art Geschrammel war noch selten nach meinem Geschmack.
Géén verkeerde bijdrage van Finland aan het ESC in 2014!!! Eén van de weinige rockbands, en dan heeft dat uiteraard de nodige werking!!! Ik zie het niet winnen, maar zal toch wel de middelste helft van de lijst halen, hoor!!! Ook ik ben niet tegen, integendeel!!! Krap 4 sterren zelfs: voldoende!!! 😏
Mittelmäßiger Radio-Pop.
...zügiges, schreiendes PseudoRockGehabe...
A typical entry from them, average.
Am Anfang fings richtig gut an. Der Song hat jedoch auch ein wenig Nervpotenzial. Die Stimme wirkt manchmal überfordert und der Song dann dadurch geschrien. Trotzdem ein ziemlich guter Song, über dem Durchschnitt. Top 15 finde ich längstens angemessen!
Eher ein Song für jüngere, sunrise avenue kommen ja auch aus Finnland.
pampig, auf Hit getrimmt und sehr uninteressant! wollten wohl etwas auf Savage Garden machen...
Seit Lordi's Monsterauftritt ist aus Finnland auch nicht mehr viel Brauchbares gekommen. Die Herren vom Leichtmotor wirken auch nur wie Sunrise Avenue für Arme.
Eunuchen-"Rock"-Beitrag...
Schließe mich den Dreiern an.
5-, das wäre dann wohl mein Favorit. Endlich mal eine Indie-Rock-Band und nicht solche Pseudo-Solo-Künstler.
viel Ohohoh und Geschrammel
oh-oh-oh-oh
Pas marquant, mais pourquoi pas.
passabler, glattgebügelter einheitsbrei rocksong...
Wenig spektakulär und etwas steril - wie ein Opel Vectra A, Baujahr 1988. Mainstream pur, dessen Endstation Formatradio lautet. Drei Sterne gebe ich diesem finnischen Beitrag.
sehr gut! konnte das gesamte europa nur bedingt begeistern, wird jedoch in skandinavien und uk sicherlich erfolgreich
Solid track.
Rockigste Nummer am diesjährigen ESC - mir gefällt's nicht schlecht.
Seit dem Lordi-Sieg 2006 mit Abstand der erfolgreichste finnische ESC-Beitrag. Auch wenn das Konzept latenten Schülerband-Charme aufweist ein pässliches Werk, das partiell flotte Rockharmonien aufweist. Ich gönne der Combo den Erfolg und verleihe eine überzeugte Vier.
Sowas wie die Überraschung am diesjährigen Grand Prix. Eine kommune Rocknummer, die doch kräftig punkten konnte. Das haben die Jungs echt gut hingekriegt.
Ja! Hier was ik blij mee. Ik hou wel van rock a-la Di-Rect. Ze hadden van mij wel hoger mogen eindigen.
Die Melodien der Strophen kommen mir bekannt vor. Ganz belangloser Song, der mich nicht vom Hocker reissen kann.
▒ Gave "ESC 2014" bijdrage van Finland door de rockformatie uit Seinäjoki: "Softengine" !!! Het eindigde op # 11, wat eigenlijk helemaal nog niet zo slecht was ☺!!!
wie konnten die mit so einem song & so einer darbietung auf platz 11 landen?!

ein sehr mittelmäßiges liedchen für die teenie-fraktion.
unnötiger finaleinzug und eine unnötig viel zu hohe platzierung.

rock für die masse. nichts besonderes...und nichts aufregendes.
Finnischer Pop-Rock, der doch eher etwas für die jüngere Hörerschaft ist – 3*…

freut mich für die Finnen, dass sie hiermit doch relativ weit vorne gelandet sind…
Das Tempo ist flott, der Song ansonsten aber relativ monoton und ausdruckslos. 3* tun es.
Something missing and quite average. UK#93 and Ireland#72.
Durchschnitt.
In grundsätzlich sympathischem Killers-Sound wird vorliegend eine punkto kompositorischer Substanz reichlich dürre Pop-Rock-Nummer dargeboten, deren relativer Erfolg im ESC-Teilnehmerfeld mich eher erstaunt hat. Die Chance, dass ich das überladen produzierte Werk aus Finnland in mittelfristiger Zukunft noch einmal auflege, ist leider sehr klein. Eine solide 3!
Dålig rock.
Net geen 4 sterren. Leuk gedaan, maar niet echt speciaal.
ich bin nicht begeistert
Buena.
Ganz schlimm so was ...
Gefällt mir ganz gut :D
Classic teen pop-rock sound. Quite like it.
Eigentlich ne ganz nice Uptempo-Nummer mit Rockanleihen. Mir gefällt nur die Kopfstimme im Refrain einfach nicht...
Die Top 10 beim ESC 2014 hätte dieser tolle Rocksong auf alle Fälle verdient - brachte gut Abwechslung rein und wurde stark performt, Rock können Finnische Bands eben, und das stellen Softengine hier bestens unter Beweis.
Knapp in ordnung.