Home | Impressum | Kontakt
Login

The Rasmus
Bullet

Song
Jahr
2001
Musik/Text
Produzent
4.73
11 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
4:09IntoPlayground
0117732
Album
CD
03.09.2001
4:09Into [Special Edition]Playground
0151972ERE
Album
CD
2001
The Rasmus
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
In The Shadows
Eintritt: 27.07.2003 | Peak: 2 | Wochen: 45
27.07.2003
2
45
First Day Of My Life
Eintritt: 26.10.2003 | Peak: 20 | Wochen: 23
26.10.2003
20
23
Funeral Song (The Resurrection)
Eintritt: 02.05.2004 | Peak: 54 | Wochen: 3
02.05.2004
54
3
Guilty
Eintritt: 26.09.2004 | Peak: 43 | Wochen: 4
26.09.2004
43
4
No Fear
Eintritt: 11.09.2005 | Peak: 44 | Wochen: 10
11.09.2005
44
10
Sail Away
Eintritt: 13.11.2005 | Peak: 51 | Wochen: 5
13.11.2005
51
5
Livin' In A World Without You
Eintritt: 05.10.2008 | Peak: 78 | Wochen: 2
05.10.2008
78
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Dead Letters
Eintritt: 17.08.2003 | Peak: 1 | Wochen: 41
17.08.2003
1
41
Hide From The Sun
Eintritt: 25.09.2005 | Peak: 5 | Wochen: 10
25.09.2005
5
10
Black Roses
Eintritt: 12.10.2008 | Peak: 22 | Wochen: 5
12.10.2008
22
5
The Rasmus
Eintritt: 06.05.2012 | Peak: 46 | Wochen: 2
06.05.2012
46
2
Dark Matters
Eintritt: 15.10.2017 | Peak: 52 | Wochen: 1
15.10.2017
52
1
Rise
Eintritt: 02.10.2022 | Peak: 37 | Wochen: 1
02.10.2022
37
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.73

11 BewertungenThe Rasmus - Bullet
12.07.2005 21:35
sehr gut
03.03.2006 15:19
solala...
11.08.2006 21:21
Solider Durschschnittssong
24.10.2006 23:15
eine starke scheibe..hat den drive von dead letters, darum wohl verwechselt..
14.05.2007 23:08
Rockt irre live!! Like a BULLET YOU CAN hurt...
15.05.2007 23:38
@ 2 reviews über mir: das ist weder ein Opener, noch ist er auf Dead Letters zu finden...
Zum Song: Bester Track des absoluten Überalbums Into und damit wohl bester Song der Finnen. Beginnt so ruhig und dann baaaaammm TAKE ME BREAK ME :)
29.07.2007 21:04
Sehr gut! Geschickte Harmoniesetzung, vorbildlich in so jungen Jahren. Einziges Manko: wie auch die restlichen Into Songs noch zu "trocken rough" arrangiert i.Vgl. zu späteren Ergüssen.
...gut...
Knappe 5, der Refrain ist schon sehr gut. An das Material aus „Dead Letters“ erinnert mich das jetzt allerdings null.
Noch eine knappe 4.
buono