Home | Impressum | Kontakt
Login

Thomas Anders
Songs That Live Forever

Song
Jahr
2006
Musik/Text
Produzent
3.32
41 Bewertungen
Tracks
CD-Maxi
24.03.2006
Edel 0169965 (Edel) / EAN 4029758699652
1
Songs That Live Forever (Special Grand Prix Version)
3:00
2
Songs That Live Forever (Album Version)
3:02
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
Intro Version3:02Songs Forever [Special Fan Edition]Edel
0167922
Album
CD
03.03.2006
Special Grand Prix Version2:57Songs Forever [Special Fan Edition]Edel
0167922
Album
CD
03.03.2006
Special Grand Prix Version3:00Songs That Live ForeverEdel
0169965
Single
CD-Maxi
24.03.2006
Album Version3:02Songs That Live ForeverEdel
0169965
Single
CD-Maxi
24.03.2006
Special Grand-Prix Version2:57Best Of Schlager-BalladenEdel
0179082
Compilation
CD
23.02.2007
Thomas Anders
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Two (Anders | Fahrenkrog)
Eintritt: 26.06.2011 | Peak: 85 | Wochen: 1
26.06.2011
85
1
Pures Leben
Eintritt: 16.04.2017 | Peak: 51 | Wochen: 2
16.04.2017
51
2
Ewig mit dir
Eintritt: 28.10.2018 | Peak: 60 | Wochen: 1
28.10.2018
60
1
Das Album (Thomas Anders & Florian Silbereisen)
Eintritt: 14.06.2020 | Peak: 1 | Wochen: 32
14.06.2020
1
32
Cosmic
Eintritt: 04.04.2021 | Peak: 70 | Wochen: 1
04.04.2021
70
1
Das Leben ist jetzt
Eintritt: 20.06.2021 | Peak: 86 | Wochen: 1
20.06.2021
86
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.32

41 BewertungenThomas Anders - Songs That Live Forever
20.02.2006 10:19
Mittelprächtiger TA-Song. Etwas fade, muss meine Bewertung leider nach unten korrigieren, nach der ersten Euphorie.
20.02.2006 20:48
guter Titel, bei den Strophen zeigt uns Thomas Anders, dass er auch auf einer anderen Tonlage singen kann, aber nach mehrmaligen hören, langweilt der Song, darum muss ich meine Bewertung korrigieren
20.02.2006 20:55
Ob Vicky oder Anders - beide Songs sind ultra langweilig. Germany 0 Points.
20.02.2006 21:18
Hoffentlich schickt er den Hund, der seine Homepage ziert. Dann gibt's wenigstens ein paar "je, wie süß" Punkte für dieses altbackene Schwarzbrot.
20.02.2006 22:00
Ohje, Mr. Langweilig mit einem noch langweiligerem Titel. Gute Nacht Deutschland.
05.03.2006 00:15
3+.- Ein guter Refrain allein reicht nicht. Total langweilige Verse.
06.03.2006 14:44
Ja, leider sehr altbacken - noch mehr als Vicky und das will was heißen. Leider wirkt er auch sehr schmalzig auf der Bühne. Da kann er noch so gut singen, aber vielleicht haut er ja so noch etwas raus in der Vorentscheidung. Ich denke aber, er gewinnt keinen Blumentopf mit dem Liedchen. Dieser Song wird nicht "forever" leben.

Mir gefällt der Song nach diesem guten Auftritt weitaus besser. Nett und überaus professionell auf der Bühne - besonders wegen den zwei Musikpatzern am Anfang. Dafür verdient Thomas Anders große Anerkennung. Sehr souverän reagiert.
09.03.2006 14:34
Kritiker werden gerne anmerken, dass die Strophenzeile "I've heard it all before" hier tatsächlich Programm sei. Freilich erfindet Anders sich und das musikalische Notensystem mit seinem Grand-Prix-Beitrag nicht neu. Dies entspräche wohl auch weniger dem liebgewonnenen Wunschprofil, das die Veranstalter des Kult-Wettbewerbs zu zeichnen hegen. Gemächlich-swingige Strophen führen hier über in einen fulminanten Ohrwurm-Refrain. Dass der Text sich mit der Lobpreisung melodiöser Klänge und für einmal nicht mit treuseliger Liebelei befasst hebt ihn ebenfalls leise aus dem ESC-Einheitsbrei heraus. Weil er seine stimmlichen Fähigkeiten mit diesem Song charismatisch unter Beweis stellt, ist meine "voice of choice" Thomas Anders. Eine subjektiv belichtete 6 für diese stilvolle Eurovisionshymne ist angebracht - schön!
09.03.2006 22:21
stinklangweilig, damit kann ich überhaupt nix anfangen.
10.03.2006 14:56
Wäre eigentlich genau der richtige Song gewesen, um in Athen im Vorderfeld zu landen. Und besser als der enttäuschende Titel von Vicky Leandros oder dem der Clowns von Texas Lightning ist "Songs That Live Forever" allemale.
18.03.2006 04:52
This song brings the best Thomas Anders ever.All the inspiration, the art, the figure, an image of complete control of his own role in the world of pop music and no longer caught in the meaningless and poor music so many times written by D.Bohlen.The open door of an very inspired record...Thanks Thomas!You won once again.Eurovision will remember that song that never came to Athens!
22.03.2006 16:22
Super-Schmalz......
26.03.2006 20:55
Another boring ballad...
Thomas, make better songs, you can do that!
02.04.2006 00:33
schlecht... jedoch gebe ich noch zwei sterne, da nur müllproduktionen wie shcnappi und tokio hotel einen stern verdient haben
16.05.2006 22:40
Klar kann man einwenden, dass die vorliegende Hymne in dieser Form - zwecks Verwendung als Wettbewerbsbeitrag - zwei bis drei Jahrzehnte zu spät lanciert wurde. Akzeptiert sei auch der Hinweis, dass Texas Lightnings Rollo & King-Cover wahrscheinlich in Athen bessere Chancen hat, in der vorderen Tabellenhälfte mitzumischeln, als der Zeitlosigkeit suggerierende Anders-Song. Nichtsdestotrotz bin ich vom grosse Entertainer-Qualitäten verheissenden Werk in hohem Masse angetan. Eine perfekte Darbietung eines offensichtlich gereiften Künstlers. Edel - stilvoll - stark!
01.07.2006 20:03
Toll gesungen, gefällt mir aber nicht soo.
27.08.2006 01:23
Gutes Schlaflied. Ist mir echt zu lahm. Die Melodie ist auch nicht das Wahre.
01.09.2006 22:33
Bißchen langweilig
09.12.2006 18:16
Thomas could write better song...
09.12.2007 19:25
Jessas hilf; irgendwie überholt
16.02.2008 16:12
sehr sehr schön gesungen
05.04.2008 15:51
Der misslungene dreimalige Einstieg bei der Live-Performance beim Vorentscheid und Mister Anders coole Reaktion ("Ich kann's auch Acapella singen") waren das einzig Gute daran. Ansonsten drei Minuten tödliche Langeweile.
28.04.2008 23:11
Eigentlich wurde schon alles gesagt: Hübsche Refrain-Melodie, langweilige Strophen, und insgesamt klingt es doch arg verstaubt. Da haben Texas Lightning uns beim ESC würdiger vertreten.
20.06.2008 17:51
Bin sicher kein Fan von TA, aber sein Auftritt beim ESC-Vorentscheid war sehr souverän, seine Reaktion auf die doppelte Panne sympathisch und das Lied besser als das von Vicky.
Wat is dat laaaaaangweilig
Muy buena.
langweilig, aber gut rübergebracht
Dieser Song, mit Sicherheit nicht.
... ganz passabel ...
Nicht besonders aufregend, aber auch nicht wirklich schlecht.
Füllmaterial für die legendäre Deutsche Vorentscheidung 2006. Deutlich hörbar, dass Lukas Hilbert hier die Hand im Spiel hatte. Midtempo-Klavierballaden kann er einfach.
jedenfalls nicht in die Musikgeschichte eingegangenes Stück, 2.75…
eine wirklich starke, zeitlose ballade! gute strophen, eingängiger refrain, schöner part nach 1:45 min. auch der text über die verbindung von musik und erinnerungen ist gelungen und hätte toll zum esc gepasst. mit diesem titel und dem starken sänger hätte es deutschland locker in die top10 geschafft.
eine seiner besten balladen und thomas´stimme halte ich nach wie vor für weltklasse!
Puh, nichts für mich.
Solide
o.k.
schnell mal you raise me up recyclet...
gut, dass die wahl damals nicht auf diesen song traf.
Da muss schon eine größere Ballade her um einen Vorentscheid zu gewinnen, das war einfach zu schwach, klingt ehrlich gesagt auch ziemlich altbacken. Frage mich manchmal was in gewissen Köpfen vorgeht - ich meine wie kann man so einen Song ins ESC Rennen schicken?
Wie war das noch!? Ohne Thomas ist der Bohlen irgendwie anders.

Umgekehrt gilt wohl das Gleiche, wie man hört.

Nee, also Barry Manilow tue ich mir ja gar nicht an (abgesehen von ein paar Ausnahmen und bei denen werde ich es nie zugeben).

Regulär möchte ich derlei nur von der Streisand hören.

Aber nicht schlecht bedeutet leider auch an dieser Stelle 4*.
Wenig berauschend.
Ist mir zu schnulzig!