Home | Impressum | Kontakt
Login

Tony Marshall
Der Star

Song
Jahr
1976
Musik/Text
Produzent
Original
4.77
53 Bewertungen
Tracks
7" Single
03.1976
Ariola 16 733 AT [de]
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:05Der StarAriola
16 733 AT
Single
7" Single
03.1976
3:0515 Top Hits Mai/Juni '76Club Top 13
64 673
Compilation
LP
1976
3:0528 Schlager des JahresAriola
28 085 XBT
Compilation
LP
1976
3:05Die grosse Hitparade [1976] [Club Edition]Deutscher Schallplattenclub
27 032-2
Compilation
LP
1976
3:05Hits aktuell - ungekürzte OriginaleS*R
63 098
Compilation
LP
1976
Tony Marshall
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Schöne Maid
Eintritt: 20.07.1971 | Peak: 6 | Wochen: 10
20.07.1971
6
10
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.77

53 BewertungenTony Marshall - Der Star
13.11.2004 22:47
Mit diesem Song, in dem Tony Marshall von den Nöten eines umjubelten Stars berichtet (...er meint ja wohl kaum sich selber), mutierte der Schunkelkönig über Nacht zum national bemitleideten Tragikhelden. Die Disqualifikation nach dem Vorausscheidungssieg 1975 hat er dem Vernehmen nach bis heute nicht restlos verarbeitet. Das Lied selber offenbart - nach mehrmaligem Wiederhinhören - enorme Qualitäten. Insbesondere gilt es das orchestrale Arrangement zu würdigen, welches herrliche Bombastelemente enthält. Einzig das wahrlich schwache Vokalorgan des Perfomers hindert mich daran, die Bestnote zu zücken (mit dem Charisma eines Udo Jürgens interpretiert, würde ein veritabler Hammersong vorliegen!).
05.12.2004 14:54
Völlig richtig goodold. Aber es war auch ein ernsthafter Versuch weg vom Bierzelt-Sound, sowohl stimmlich als auch textlich - musikalisch sowieso. Ein toller Song, der Tony viel abverlangt - und er überzeugt mich. Schade, dass er damals nicht zum ESC reisen durfte. Der Song war leider auch kein richtiger Hit. Vor allen Dingen am Ende nochmal richtig klasse...
07.03.2005 15:38
Der Siegertitels des deutschen Vorentscheids zum Grand Prix Eurovision de la chanson 1976, der aber wegen Plagiatsvorwürfen disqualifiziert wurde. Es ist müßig darüber zu spektakulieren, ob Tony Marshall beim Wettbewerb in Den Haag besser abgeschnitten hätte als die Les Humphries Singers mit "Song Sang Song". Nach der unverdienten Disqualifizierung im Vorentscheid wandte er sich wieder den kassenträchtigen Mitklatschschlager zu, Titel wie "Wir sind die Tramps" oder "Ach laß mich doch in deinem Wald der Oberförster sein" belegen das nachhaltig. Wie dem auch sei, ein Titel wie "Der Star" zeigt, was er stimmlich drauf hatte und wer weiß, was von ihm noch gekommen wäre, hätte ihm seinerzeit nicht die dumme Plagiatsangelegenheit im Wege gestanden und ihm somit die Chance genommen wurde, sein wahres Können auf internationaler Bühne zu zeigen.
02.11.2005 12:40
Dass Tony Marshall singen kann, ist bekannt. Nur: Fast immer hat er nur den allerschlimmsten Oberschrott gesungen - bis auf diesen durchweg guten Titel.
20.06.2006 17:25
starker schlager. vom text ähnlich wie theater von katja ebstein
03.08.2006 23:16
V.a. die Auflösung am Ende ist schon absolutes Gold wert. Wäre ein würdiger Vertreter Deutschlands gewesen und hätte den Rang der Singers (#15) sicher getoppt.
Anspruchsvoll, nachdenklich, liebevoll komponiert - Bravo!
27.08.2006 23:07
nur weil es anders als üblich klingt, ist es nicht gut!
29.08.2006 13:57
Nein, es ist gut, weil es gut klingt! Wie übrigens auch "Nocturne", "Herzensschöner", "Liebe ist alles" etc. :-(

Ein Lied mit echter Aussage und ein Bonuspunkt zum Ausgleich für all die abgewerteten sonstigen Marshall-Lieder.
15.03.2007 17:28
Ein richtig gut gemachter Titel. Hier stimmt einfach alles: Musik, Text, Arrangement und Interpret. Tony Marshall kann eben mehr, als viele denken.

Geld verdient hat er aber mit seinen "Gruselsongs"
04.04.2007 21:34
mal was anderes von ihm und auch wirklich gut.
is halt wie bei peter alexanders schwarzem gold ... nur dass ich dem tony normalerweise noch weniger, also 1-2*gebe
30.06.2007 21:22
etwas langweilige single
13.07.2007 12:10
Großartige Nummer.
05.11.2007 00:44
Neben den vielen grottenschlechten Liedern von T.M. Einäugiger unter Blinden...
PS: Frage mich gerade, wo J.W. das abgekupfert hat - erinnert mich an alles mögliche, aber der war ja so ein genialer Plagiator, daß man ihm nie etwas nachweisen konnte ;-)
2. PS: will mein erstes PS nicht weg-editieren und mich klüger machen, als ich bin, aber inzwischen habe ich es herausgefunden: das Stück wurde ursprünglich von Nizza Thobi gesungen, deshalb wurde T.M. auch disqualifiziert ;-)
01.02.2008 10:49
Schade um diesen starken Titel! Kaum zu glauben, dass die Les Humphries Losers dann mit Siegels schlechtestem Grand Prix-Titel aus seiner Glanzzeit nach Den Haag durften.
Wie viele andere hier finde ich vor allem den Schlußteil von "Der Star" sehr gut gelungen.
06.03.2008 19:17
In der Tat - der von vielen "Suff"- und "Schunkelliedern" gezeichnete Marshall hätte auch anders gekonnt - Bei "der Star" zeigte er das. Leider passte das Ganze dann doch nicht in das Gute-Laune-Bär-Image und so blieb es bei diesem einmaligen Stück.
09.03.2008 12:34
einfach schön.....ich kenne nur 2 schöne lieder von ihm.dieses und "Walzer von Napoli"...alles andere ist nicht mein Fall
Gutes Lied, mit einen schönen und berührenden Text, und SEHR gut gesungen. Aber seine Festzeltlieder gefallen mir besser.
Wäre der Song nicht disqualifiziert worden, er hätte sich durch die Gehörgänge Europas gefressen.

Dafür ging das lahme "Sing Sang Song" der Humphries Singers an den Start, das gar nicht zu diesen passte.

Ralph Siegel hatte seine Finger drin.
Das steht dem gelernten Opernsänger Marshall schon besser. Hier konnte er endlich einmal das singen, was er eigentlich liebte. Trotzdem wurde er das Bierzeltimage bis heute nicht los und wird darauf festgenagelt. Da aber jeder auf den schnöden "Mammon" angewiesen ist, wird er sich wohl oder übel damit abgefunden haben.
Ich habe zwar den fröhlichen Tony lieber, aber für den Elmar runde ich doch gern auf. Wir sind doch gut mit'nander. Und es ist schon ein Song mit tiefer Aussage.
Nein nein - vom fröhlichen Tony habe ich nach 10sec genug. hingegen dieser Titel war wirklich wunderbar. Leider wurde dieser Titel vier Jahre vorher von einer Sängerin mit dem Namen Niza Thobi gesungen wurde. Da für diesen Titel niemals Tantiemen geflossen waren, ist man davon ausgegangen, dass der Song nicht veröffentlicht wurde. Aber die Interpretin konnte dann das entsprechende Playbackband vorweisen
Aufgerundete 5 Sterne.

Dieser Titel nimmt innerhalb des Schlagers der 70er Jahre in der Tat eine Sonderstellung ein. Eine wirklich mehr als ansprechende Qualität - sowohl rein musikalisch als auch von Tony Marshall selbst. Leider ein Einzelfall...
Eigentlich ist ja alles schon gesagt. Das hätte der deutsche Beitrag zum Grand Prix Eurovision de la Chanson 1976 sein sollen. Leider wurde er durch eine lächerliche Posse disqualifiziert. Wäre wahrscheinlich erfolgreicher gewesen als die Les Humphries Singers, die von diesem Titel allerding eine sehr schöne Coverversion aufgenommen haben, die mir sogar noch besser gefällt als Tony's Original.
Auch hiermit bewies Tony Marshall, daß er was konnte. Schade, daß er mit "Der Star" nicht am Grand Prix teilnehmen durfte.
▒ Een wat serieuze, mooie, plaat van de nu 71 jarige Duitse opera- en schlagerzanger "Tony Marshall" die eigenlijk als "Herbert Anton Bloeth" op de wereld kwam !!! Nog net 4 sterren ☺!!!
sehr anspruchsvoll für den sonst schmissigen Stimmungsmacher;
gefällt mir sehr gut, textuell wie gesanglich
-sehr gut-
Eine musikalische Ausnahme im sonst eher konventionellen Repertoire des Baden-Badeners. Tony Marshall sollte 1976 mit dieser hymnischen Ballade, die von der Einsamkeit des Künstlers erzählt, wenn der Vorhang gefallen ist, Deutschland beim “Grand Prix Eurovision” in Den Haag vertreten. Was daraus wurde ist, nicht nur auf dieser Seite, vielfach beschrieben worden.
Was hier "wunderbar" sein soll? Völlig unnötig überbewertet.
Ein Flop für Den Haag.
Im doppelten Sinne tragisch, dass es damals für Den Haag disqualifiziert wurde. 1. hätte es vielleicht die bis dahin beste Platzierung Deutschlands werden können, 2. hätte Tony Marshall sich dann als ernsthafter Sänger etablieren können...

Herrliche Schlußakkorde, Grand Prix pur!
ein fantastischer Song mit einer wunderbar sehnsüchtigen Stimmung, das Arrangement ist perfekt auf den Text abgestimmt und die unheimlich eingängige Melodie wird von Tony Marshall mit sehr viel Gefühl interpretiert - mein Lieblingssong von ihm!
Geschrieben vom Lake-Mann Detlef Petersen :)
... klasse Nummer, hier hört man auch deutlich dass er gesanglich was auf dem Kasten hat ...
Der einsame Höhepunkt im trashigen Schaffen des singenden Toupet-Trägers aus Baden-Baden ist dieses dramatische Chanson über den Entertainer im Rampenlicht, dessen Schein das Sein überstrahlt. Die grundsolide 6 für eine der im positiven Sinne überraschendsten Nummern der deutschen Musikgeschichte kommt auch meinerseits gerne hin. Stark!
Das einzige Stück von ihm, das mir gefällt. Schade, daß es so ein Flop war!
Muss hier absolut zustimmen : Das einzigste Lied von ihm das ich kenne wo mir wirklich gefällt! Schade wg der Grand Prix Disqualifikation damals, hätte sicher einen guten Platz gemacht!
der star ist er!
gute nummer.
So interessiert habe ich die Kommentare meiner Vorreviewer noch nie gelesen.

30.08.17: Sehe ich gerade nochmal in der Sendung Pop 76 vom 14. März 1976.
Das ist wirklich ein toller Chanson, der mich auch an die Lieder von Udo Jürgens zu Beginn der 70er erinnert. 4 => 5.
Schönes Lied. Für Tony Marshall sehr ungewöhnlich.
Kann mit dem nichts was anfangen
Für Tony wahrlich ein wunderbarer Song. Beim Grand Prix wäre das sicher weit vorne gelandet.
Nett, aber nicht das was ich von ihm hören will, gerade wenn man sich gerne seine Gelüsten als Oberförster in den Wäldern frönt.
70er, passt nicht zu ihm
Grauenhaft
sein bester song- tolles lied, toller text, stark gesungen. für ihn wirklich tragisch, dass er damit nicht zum grand prix durfte. ich könnte mir vorstellen, dass seine karriere anders verlaufen wäre...
Sehr gut gemachtes, berührendes Lied. Es zeigt, dass in ihm viel mehr steckt, nicht nur der Gute-Laune-Onkel.
Dieser maximal mittelmäßige Song packt mich nicht
Mit diesem Lied konnte ich nie viel anfangen, gebe aber zu, dass es gut gesungen ist. Sein bester Song seit "Aline" aus 1966.
Ein ganz anderer Tony , deshalb nur 3+ Sterne .
Toller Song!!!!!
Leider wurde er vom ESC Disqualifiziert!
6 von 6 Sterne!!!!!
ein sehr ungewöhnliches Lied von Tony
interessant...