Home | Impressum | Kontakt
Login

Tool
The Pot

Song
Jahr
2006
Musik/Text
Produzent
4.63
30 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
6:2110 000 DaysTool Dissectional / Volcano / Zomba
82876 81991 2
Album
CD
28.04.2006
Tool
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Lateralus
Eintritt: 27.05.2001 | Peak: 31 | Wochen: 10
27.05.2001
31
10
10 000 Days
Eintritt: 14.05.2006 | Peak: 3 | Wochen: 13
14.05.2006
3
13
Ænima
Eintritt: 11.08.2019 | Peak: 79 | Wochen: 1
11.08.2019
79
1
Opiate EP
Eintritt: 11.08.2019 | Peak: 87 | Wochen: 1
11.08.2019
87
1
Fear Inoculum
Eintritt: 08.09.2019 | Peak: 2 | Wochen: 9
08.09.2019
2
9
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.63

30 BewertungenTool - The Pot
22.05.2006 14:03
der beste song auf dem neuen album. einfach genial. hut ab!
22.07.2006 20:35
jo ist richtig gut
04.10.2006 19:40
dieser Titel ist da um einiges straighter ausgefallen, als die forderen..Guter Rocksound. Satte Rythm. Gitarre, besserer flow.,,
gutes, tool typisches shouting.
15.11.2006 19:48
seeehr guuut!
21.11.2006 01:49
Ich schließe mich nahtlos an - ein wunderbares Stück aus dem wunderbaren letzten Tool-Album. Für Tool-Verhältnisse verdächtig kurz und geradlinig für eine Single, aber wirklich gelungen. Ich bin ja kein Komplexitätsfetischist, nur weil ich die Band liebe.
24.12.2006 16:16
dä song liebeni eifach!
08.02.2007 00:42
Trotz, für Toolverhältnisse, relativ simplem Songaufbau hat es alles was ich mir verspreche, einen sehr starken Gesangsauftritt von Keenan, starke Bass- und Gitarrenarbeit, eine gewisse Vertracktheit und eine stark und nachhaltig vertonte Wut. Groove ohne Ende! Der (meist äußerst komplexe, aber immer vorhandene) Groove ist sowieso etwas, was Tool so groß macht.

Edit:
Schon beängstigend anzuschauen, wie einige Menschen ihre geistigen Ergüsse in die Welt setzen, bhrr... Vorallem Sacred und Pillermann sollten sich langsam eine Therapeuten suchen, mit dem sie sich über die schrecklichen Dinge ("Downvotes" :D) die ich ihnen angetan habe, ausheulen können.
08.03.2007 10:44
Gehts bei diesem Song um Haschisch? ;-)
09.04.2007 10:09
Grossartiger Song
11.04.2007 19:43
Danke an toolshed für die Empfehlung
17.04.2007 11:03
stark...
20.04.2007 23:08
Jetzt kenn ich endlich mal ein paar Songs von dieser hirnrissigen Band (thx Toolshed für deine Dieter Downvotes - wie du mir so ich dir)...und es ist einfach nur Lärm und Schrott hoch 3. Derbe Scheisse!
18.06.2007 15:24
So krass wie Sacred sehe ich das nicht, auch wenn ich mit dieser Langweilerband auch nix anfangen kann. Wirkt mir zu kopflastig, zu konstruiert und zu aufgesetzt. Dadurch verliert sich der Song in totaler Langeweile. Grosszügige 3*!
21.08.2007 23:22
Kann man gerne mal anhören!
11.09.2007 09:58
Ich definiere Lärm anders.a Als zweite Single noch die US-Top-100 gestreift.
12.09.2007 21:08
Sehr gut, sehr anstrengend.
30.10.2007 01:03
Danke an Pillermaik, jetzt muss ich selber nix mehr schreiben!
EDIT: Auf der fetten Anlage klingt ihr Sound doch besser! 4-
05.03.2008 13:16
Was bitte kommt nach Tool?? Gar nix, nur noch der Tod...was gibt es bessere, als wenn sich Musiker Gedanken über ihre Musik machen...Hammersong, da geht nix drüber, Tool eben...
unerträglich. Diese schrottige Stimme zieht sich ganze 6 Minuten und 20 Sekunden durch dieses von nervigen Schrammelgitarren verseuchte 'Lied'. Eine Melodie vermag ich hier auch nicht zu erkennen, dummer Irrenhausrock, geht mir sonstwo vorbei
Wenn man hier keine Melodie erkennt, ist man entweder taub oder einfach dieser Musik abgeneigt. Ich nicht..geil!
Nicht wirklich meine Musik
Great track.
It's okay.
Ge-ni-aal!
Geweldige muziek van Tool.
grandios! ein meisterwerk
Geht noch in Ordnung.
Knapp ok.
Solider TOOL Track. Ich werde kein Fan mehr von Ihnen.
Rockt ganz ordentlich.